1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Encrochat-Hack: "Damit würde…

Sehr sehr schwierig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr sehr schwierig

    Autor: DarkSpir 04.12.21 - 07:45

    In der aktuellen Episode von Darknet Diaries ging es unter Anderem um Encrochat (https://darknetdiaries.com/episode/105/) und dabei ging es den Franzosen absolut nicht um Terrorabwehr. Die Chatprotokolle sind entstanden weil einer der Updateserver von Encrochat in einem französischen Rechenzentrum stand. Die Behörden haben sich einen Durchsuchungsbeschluss besorgt, ein Image des Updateservers gezogen und das analysiert. Anschließend haben sie eine Malware gebaut, die in einer zweiten Durchsuchung auf den Server installiert und von dort aus weltweit auf die Encrochat-Smartphones aller User verteilt wurde. Die Malware hat dabei Nachrichten nach Stichworten durchsucht und an den Behördenserver weitergeleitet.

    Diese Urteile jetzt sind die Folge davon. Frankreich hat mit dieser Massenüberwachung die Datenschutzgesetze und Bürgerrechte zahlreicher Länder verletzt. In Deutschland wäre ein solches Vorgehen verfassungswidrig. Aber trotzdem nehmen wir die Daten und verurteilen damit Leute über Geständnisse. Klassische Fruit of the Poison Tree-Problematik. Und genau dort fehlt bei uns das Verwertungsverbot was z.B. die Amerikaner haben.

  2. Re: Sehr sehr schwierig

    Autor: COMWrapper 05.12.21 - 23:18

    Die Wahrheit bleibt die Wahrheit, egal ob man sie zufällig, erlaubt oder sonst wie entdeckt. Fruit of Poison Tree ist ein Konstrukt, was jeglichen modernen naturwissenschaftlichen Denken widerspricht. Gut, dass wir kein amerikanisches Rechtssystem haben. Die Amis haben die Wahrheit nicht für sich gepachtet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nachwuchskraft (m/w/d) für das F³-Förderungsprogramm
    Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  2. IT Architect (m/w/d) Managed Services
    Controlware GmbH, Frankfurt am Main
  3. SAP Nachwuchsführungskraft als Entwicklungsleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. ERP-Systembetreuer (m/w/d)
    Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
    BKA
    "Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

    Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

    1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
    2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
    3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren

    Netflix, Prime Video, Disney+ und Co.: Der nächste große Umbruch kommt 2022
    Netflix, Prime Video, Disney+ und Co.
    Der nächste große Umbruch kommt 2022

    Mit Peacock und Paramount+ erhalten Netflix und Prime Video unangenehme Konkurrenz. HBO Max wird weiter fehlen.
    Eine Analyse von Ingo Pakalski

    1. Kopierschutz und DRM US-Filmwirtschaft lässt Widevine Dump von Github entfernen
    2. Widevine Dump Tool soll Kopierschutz von Disney+, Netflix und Co. umgehen
    3. Peacock Weiteres Hollywoodstudio setzt auf Kinofenster von 45 Tagen