1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Encrochat-Hack: "Damit würde…

Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: Huso 02.12.21 - 13:56

    Richter entscheiden nach dem "Pippi Langstrumpf"-Prinzip: "Ich mach mir die Welt widde wie sie mir gefällt."

    Das ist doch alles pure Willkür - ich hoffe es geht damit wenigstens mal jemand bis vor das Bundesverfassungsgericht oder den EGMR.

  2. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: sigii 02.12.21 - 14:03

    Find das nicht gerechtfertigt zu behaupten dass das hier Bananenrepublik ist.

    Im letzten Satz steht ja wieso das noch nicht tiefer geklärt wurde: die Angeklagten legen es auch nicht drauf an.

    Dass ein Landesgericht das so machen darf ist ja nix neues, dafür gibt es ja alle weiteren Instanzen.

    Dass da eine bestimmtes vertrauen auf der Richterseite gibt ist ja auch klar sonst müssten die ja alles immer in Frage stellen was von der anderen offiziellen Behörden kommt, Beweismanipulation ist aber so oder so illegal.

  3. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: sepp_augstein 02.12.21 - 14:04

    Man kann tatsächlich froh sein, dass es wie in diesem Fall, so gewissenhafte und kompetente Anwälte gibt.

  4. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: Huso 02.12.21 - 14:07

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Find das nicht gerechtfertigt zu behaupten dass das hier Bananenrepublik
    > ist.

    Ich schon. Das Menschenrecht auf ein faires Verfahren (siehe z.B. Art. 6 der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten) wird hier mal wieder mit Füßen getreten. Und was die ganze Banane noch fauliger macht sind dann noch all die Menschen welche diese absolut unwürdigen Vorgänge auch noch verteidigen.

  5. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: sigii 02.12.21 - 14:15

    Jetzt Mal langsam.

    Bis jetzt kennst du ausschließlich ein Interview mit einem Anwalt der einen Angeklagten vertritt sonst nix.

    Und wieso sollte ein Landesrichter hier jeden Beweis hinterfragen? Das ist nicht die Aufgabe von dem. Es gibt halt nicht umsonst Anwalt, Staatsanwalt, Richter.

    Für mich klang das halb nachvollziehbar kenn mich aber gar nicht so genau aus wie das mit Europol vs terror vsetc Zusammenhängt, dass muss halt dann der Anwalt machen und das tut er hier ja auch.

    Hier das Wort Bananenrepublik in den Raum zu stellen halte ich für falsch und unqualifiziert.

  6. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: Viper139 02.12.21 - 14:16

    Die Glaubwürdigkeit der Daten ist alleine dadurch bewiesen, dass so viele ein Geständnis ablegen ;)

    Ich verstehe, die grundlegende Frage zur unverfälschter Datenlage ist natürlich berechtigt, aber auch, dass die Ermittlungsbehörden ihre Quellen nicht unbedingt vollständig offenlegen wollen. Das Umgehen der Maßnahmen wäre damit einfacher. Eine Verfälschung würde ich als Richter aber auch nicht annehmen, wenn voher schon so viele Geständnisse abgelegt wurden.

  7. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: Huso 02.12.21 - 14:18

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso sollte ein Landesrichter hier jeden Beweis hinterfragen? Das ist
    > nicht die Aufgabe von dem.

    Weil das sein Job sein sollte, jedenfalls wenn man nicht in einer Bananenrepublik lebt? Wer sonst, wenn nicht der Richter, soll die Glaubwürdigkeit von Beweisen letztendlich beurteilen?

  8. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: fabiwanne 02.12.21 - 16:24

    > Im letzten Satz steht ja wieso das noch nicht tiefer geklärt wurde: die Angeklagten legen es auch nicht drauf an.
    Bei den hiesigen milden Urteilen für geständige Täter und den U-Haft-Zeiten, die sich auch gerne mal über Jahre ziehen ist das auch bei Unschuld kein dummes verhalten. Im Vergleich zu einer Einstellung verliert man wenig. Dagegen gewinnt man extrem viel im Vergleich zu einer Verurteilung. Zumal Untersuchungshaft in der Realität meist deutlich unbequemer als Regelvollzug ist. Kündigungen sind auch wegen Untersuchungshaft zulässig. Praktisch alle Arbeitgeber haben ein Recht auf Auskunft über laufende Verfahren. – Und glaub ja nicht, dass der Mangel an beweisen zu einem Freispruch führt. Da wird halt weiter ermittelt. Im Gegensatz zu abgesessenen Strafen, die irgend wann aus dem Führungszeugnis verschwinden.

  9. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: cruse 02.12.21 - 22:59

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wieso sollte ein Landesrichter hier jeden Beweis hinterfragen? Das ist
    > nicht die Aufgabe von dem.

    Genau DAS ist seine Aufgabe. Seine Hauptaufgabe.
    Wenn er das nicht gewissenhaft macht ist er sofort angreifbar.

  10. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: Rail 03.12.21 - 09:52

    cruse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sigii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und wieso sollte ein Landesrichter hier jeden Beweis hinterfragen? Das
    > ist
    > > nicht die Aufgabe von dem.
    >
    > Genau DAS ist seine Aufgabe. Seine Hauptaufgabe.
    > Wenn er das nicht gewissenhaft macht ist er sofort angreifbar.

    Es geht um darum, dass der Richter üblicherweise eben nicht unbedingt zweifel an der Beweiskette hat, sondern wenn dann an den Beweisen selbst.
    Im Beitrag ging es aber um die Beweiskette, da kann man skeptisch sein, muss aber erstmal dem System vertrauen. Ohne vertrauen wirds eh schwierig..

  11. Re: Tja, soviel zum Thema Rechtsstaat - das ist schlimmer als in jeder Bananenrepublik

    Autor: Wasweißichdennschon 03.12.21 - 10:31

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass da eine bestimmtes vertrauen auf der Richterseite gibt ist ja auch
    > klar sonst müssten die ja alles immer in Frage stellen was von der anderen
    > offiziellen Behörden kommt, Beweismanipulation ist aber so oder so illegal.
    Dann hast Du das Rechtssystem nicht verstanden.
    Die Richter müssen genau dann einem Einwand nachgehen, wenn dieser von einer Partei erfolgt und können dieses nicht einfach mit einem Beweis lösen, "ist schon alles richtig so", den Einwand vom Tisch wischen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunikationsdesigner (m/w/d)
    STERN GmbH Agentur für Kommunikation, Wiesbaden
  2. Elektrotechniker - Automatisierung (m/w/d)
    KLK EMMERICH GmbH, Düsseldorf
  3. Java / Java Script Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Wiesbaden
  4. Software Entwickler für Backend, Frontend oder Fullstack - Java / Angular (m/w/d)
    BITS GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 24,99€
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de