1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energiewende: Kabinett macht Einbau…

Ja klar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja klar

    Autor: Mastercontrol 04.11.15 - 15:08

    Genauso das Wasseruhren und Stromzähler geeicht sein müssen und alle 6 Jahre Spätesten getauscht werden sollen. Bevor wir die Solaranlage bekommen haben war unser Stromzähler 40 Jahre alt. Und wurde nie geprüft.

  2. Re: Ja klar

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.15 - 17:37

    Mastercontrol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso das Wasseruhren und Stromzähler geeicht sein müssen und alle 6
    > Jahre Spätesten getauscht werden sollen. Bevor wir die Solaranlage bekommen
    > haben war unser Stromzähler 40 Jahre alt. Und wurde nie geprüft.

    Dann pfeif doch komplett auf die Stromversorger, schmeiß das alles einfach raus und werde autark. Dann kann dir das alles egal sein :) Kündige einfach dein Abo bei denen und damit entfallen auch deren Spinnereien xD

  3. Re: Ja klar

    Autor: plutoniumsulfat 04.11.15 - 21:28

    Wäre nur allzu schön, wenn das praktikabel wäre :)

  4. Re: Ja klar

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.15 - 21:40

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre nur allzu schön, wenn das praktikabel wäre :)

    Ist es, wenn du sparsam lebst und deine Verbrauchsgründe überdenkst :) Man kann eine Menge Strom sparen und mit sehr wenig Strom auskommen, wenn man sich selbst ändert ^^ Und man kann über Wasser, Wind oder Solar sogar unabhängig an Strom kommen. Leute mit Campingwagen in der Pampa kommen ja auch hin mit ihren Solarzellen auf dem Dach ^^ Optimiere deinen Verbrauch und du wirst sehen wieviel du einsparen kannst :)

  5. Re: Ja klar

    Autor: plutoniumsulfat 04.11.15 - 21:42

    Klappt in der Mietwohnung nur eher schwierig ^^ Ob der Platz auf meinem Balkon für ein paar Solarplatten reicht, die meinen Kühlschrank, Herd und Licht versorgen können? :D

  6. Re: Ja klar

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.15 - 00:09

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klappt in der Mietwohnung nur eher schwierig ^^ Ob der Platz auf meinem
    > Balkon für ein paar Solarplatten reicht, die meinen Kühlschrank, Herd und
    > Licht versorgen können? :D

    Es gibt auch Kühlschränke die mit Gas laufen. Du hast nen Balkon? Glückspilz... Und ja, dürfte reichen für Licht und Kühlschrank. Aber Herd kannste knicken. Kannst dir jedoch einen Gasherd/Kocher anschaffen und da sogar günstig im Voraus kaufen und das ganz ohne deren Übersicht/Kontrolle darüber :)

    Kochen mit Gaskocher. Leuchten mit Solar oder Windkraft. Und alle Elektrogeräte überdenken und nur die wirklich gebrauchten in möglichst stromsparender Ausführung zulegen für Solar usw. :)

    Du bist so ein Glückspilz -.-' Ich hätte so gerne auch einen Balkon wo ich sowas dann machen könnte (und auch Eigenanbau von Gemüse)...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.15 00:11 durch Clarissa1986.

  7. Re: Ja klar

    Autor: plutoniumsulfat 05.11.15 - 10:48

    Nur wo kommt das Gas her? Im Zweifelsfall stehst du da wieder auf dem Trockenen....zumindest wenn es länger dauert. Und was kostet sowas im Betrieb?

    Das war mehr metaphorisch gemeint, einen Balkon habe ich auch nicht...bin eigentlich froh drüber, weniger zum Saubermachen ^^

    Und man kann auch in der Wohnung was anbauen. Zumindest meine Paprika gedeihen gut ;)

  8. Re: Ja klar

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.15 - 15:02

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wo kommt das Gas her? Im Zweifelsfall stehst du da wieder auf dem
    > Trockenen....zumindest wenn es länger dauert. Und was kostet sowas im
    > Betrieb?

    Gas ist recht günstig. Meine Oma betreibt ihren Herd mit Gasanschluss und für den ganzen Monat kommt sie gerade mal auf zirka 5¤ fürs kochen. Also vernachlässigbar :)

    Und wenn du Gasflaschen bunkerst hast du erstmal großen Vorrat ^^

    Willst du mehr Sicherheit und Mobilität, nimmst du viele kleine Katuschen. Die haben Standardventile und sind vielseitig einsetzbar. Genormt für einige Geräte. Aber ein wenig Teurer. Man kann für zirka 1¤ eine Flasche mit 227g Gas bekommen :)

    https://www.youtube.com/watch?v=AYjj83eEXHs

    180g Gas in der Stunde bei voller Aufdrehung des Reglers :)

    > Das war mehr metaphorisch gemeint, einen Balkon habe ich auch nicht...bin
    > eigentlich froh drüber, weniger zum Saubermachen ^^

    Na toll <.<' lol! xD
    Das konntest mir auch früher sagen... x.x

    > Und man kann auch in der Wohnung was anbauen. Zumindest meine Paprika
    > gedeihen gut ;)

    Ich habs mit Tomaten versucht aber sind eingegangen v.v

  9. Re: Ja klar

    Autor: plutoniumsulfat 05.11.15 - 19:19

    Tomaten hatten wir früher mal auf dem Balkon ;)

    Aber erstaunlich, wie wenig Gas man braucht.

  10. Re: Ja klar

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.15 - 20:09

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tomaten hatten wir früher mal auf dem Balkon ;)
    >
    > Aber erstaunlich, wie wenig Gas man braucht.

    Joa ^^
    Das ist ja komprimiert flüssig da drin und dekomprimiert sich beim ausströhmen wieder in einen Gaszustand :) Darum ist das so ergiebig ^^ Durch Druck verflüssigt ist es jetzt dann wieder gasförmig beim austreten und daher sehr viel im Grunde was da an Gas in so einer Kartusche drin ist :)

  11. Re: Ja klar

    Autor: plutoniumsulfat 05.11.15 - 21:34

    Schon klar, wie das klappt, nur von der Ergiebigkeit bin ich mangelnder Erfahrung wegen überrascht ;)

  12. Re: Ja klar

    Autor: Anonymer Nutzer 05.11.15 - 21:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon klar, wie das klappt, nur von der Ergiebigkeit bin ich mangelnder
    > Erfahrung wegen überrascht ;)

    Joa war ich anfangs auch ^-^ Ist halt stark komprimiert und darum auch flüssig :) Also in einer kleinen Flasche ist ein großes Gas Volumen nur halt zusammengepresst ^^ Aber jetzt wo du es weißt kannste dir da ja was überlegen. Gibt auch Gefriertruhen mit so Katuschen Unterstützung bzw. Gasanschluss die sehr sehr sparsam sind ^^ Und/oder Kühlschränke :) Da kannste die Energie (Gas) in Flaschen vorlagern und hast im Ernstfall dicke Reserven ^^ Und auch sonst Unabhängigkeit. Du selbst kannst das lagern und die erfüllen ja Sicherheitsvorschriften, die Flaschen :) Und werden geprüft bevor sie neu befüllt werden ^^ Und das ist nicht so teuer und so kannst du dann auch auf Vorrat Gas Energie sammeln :D Für ne Miniheizung, Kühlschrank oder so wär das geilo. Es gibt sogar die Möglichkeit mit ner Brennstoffzelle Gas zu Strom zu wandeln. Kommt bald ein Tool raus was genau das macht. Hier!

    https://www.golem.de/news/ezelleron-kraftwerk-mobile-stromerzeugung-mit-feuerzeuggas-1501-111533.html

    Für das bisschen Gas kannst du ne Menge an Strom rausholen. Für Kleingeräte perfekt und sehr sparsam. Die sollen nur 150¤ kosten und jetzt in der Vorfinanzierung sogar nur 99¤ pro Einheit. Wenn du auf sehr sparsame USB Geräte umstellst, kannst du sogar IT nutzen mit Gas. Die Zelle schafft 2A bei 5W also schon gut Saft :) Und es gibt ja so Y Kabel womit man zwei USB Quellen koppeln kann. So hättest du dann 10W und 4A Strom durch zwei Zellen gekoppelt. Damit kannst du USB Lampen für Beleuchtung laden/nutzen oder Tablet/Netbook/Mini-PC usw. ganz ohne Steckdose kannst du dann basierend auf Intel Atom Technik mit zirka 2W TDP sehr viel Geld sparen und ohne Stromanschluss sogar Filme per USB Festplatte oder USB Laufwerk abspielen ganz autark. Oder halt von Solar- oder Wind- oder Wasserkraft gespeist. Wie du halt magst :) Und Wäsche kann man zur Not auch anders waschen. Du kannst ein Gestell bauen aus ner Waschmaschine und das Band was zum Motor geht weiterführen zu nem Fahrrad Pedal. Dann mit Pedalen die Trommel drehen und Wäsche waschen. Das Wasser kannst du mit Gas erhitzen zum waschen und mit Thermometer überwachen ^^ Oder du nutzt halt kurz nen Generator und damit ne Waschmaschine über Benzin/Diesel Vorrat. Kurzfristig auch ne Lösung für nen paar Monate. Man kann ne Menge machen für die Notfall Vorsorge :) Aber Fantasie braucht man, um sich all diese Dinge auszudenken ^^ Alternativen gibt es ne Menge :D

  13. Re: Ja klar

    Autor: Eheran 06.11.15 - 13:34

    Eine Kartusche pro Stunde ist jetzt nicht unbedingt wenig.
    Dazu kommt, dass die für den Dauereinsatz (Kochen dauert nunmal >10min) nicht so toll sind, weil der Druck massiv abnimmt wenn die Kartuschen durch das Verdampfen kalt werden. Ich konnte keinen Anbieter finden der welche mit (deutlich) mehr Isobutan verkauft.
    Ich habe übrigens einen baugleichen Campingkocher.

  14. Re: Ja klar

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.15 - 03:26

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Kartusche pro Stunde ist jetzt nicht unbedingt wenig.

    Fail... Nix eine Kartusche pro Stunde. Ich hab sogar den genauen Verbrauch pro Stunde angegeben. Und dieser ist "nur" gegeben auf höchster Stufe! Dreht man weniger stark auf ist es noch viel länger. Außerdem kocht ja wohl niemand permanent auf voller Stufe. Da würde ja alles anbrennen X.x Das Teil hat 2kw Leistung! xD Und in einer Stunde geht die von mir angegebene Gramm Zahl aus einer Kartusche. Eine Kartusche aber hält länger als eine Stunde, weil deutlich mehr Gramm in ihr drin ist :)

    > Dazu kommt, dass die für den Dauereinsatz (Kochen dauert nunmal >10min)
    > nicht so toll sind, weil der Druck massiv abnimmt wenn die Kartuschen durch
    > das Verdampfen kalt werden. Ich konnte keinen Anbieter finden der welche
    > mit (deutlich) mehr Isobutan verkauft.
    > Ich habe übrigens einen baugleichen Campingkocher.

    Das ist natürlich eine andere Sache und dazu kann ich auch nix sagen. Ich hab auf Youtube aber schon Leute damit kochen sehen und auch die Bewertungen im Netz darüber sind ziemlich gut. Also scheint das kochen damit wohl nicht so ein Problem zu sein wie du es hier darstellen möchtest. Sonst würden sich viel viel mehr Leute beschweren über das Ding :)

  15. Re: Ja klar

    Autor: Eheran 07.11.15 - 04:57

    180g/h, 227g. Macht 1h 15min. Was für eine Frechheit, ein Fail, von mir, diese 15min zu unterschlagen! 2kW sind übrigens nichts für eine Herdplatte. Damit kann man nichts richtig anbraten o.ä.

    >Sonst würden sich viel viel mehr Leute beschweren über das Ding :)
    Es ist ein Campingkocher und dafür reicht es auch völlig. Aber irgendwem sowas als Herdplattenersatz anzudrehen ist absurd.

  16. Re: Ja klar

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.15 - 05:16

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 180g/h, 227g. Macht 1h 15min. Was für eine Frechheit, ein Fail, von mir,
    > diese 15min zu unterschlagen! 2kW sind übrigens nichts für eine Herdplatte.
    > Damit kann man nichts richtig anbraten o.ä.

    Ja, eine ganze Viertelstunde mehr. Und das auf volle Leistung. Nur dann ist es 1,25 Std.

    > >Sonst würden sich viel viel mehr Leute beschweren über das Ding :)
    > Es ist ein Campingkocher und dafür reicht es auch völlig. Aber irgendwem
    > sowas als Herdplattenersatz anzudrehen ist absurd.

    Also bei mir ist genau das Teil ein Herdplattenersatz. Ich hab darauf sogar schon mit nem Wok was gebraten und auf Youtube gibt es auch ein Video mit sowas da sieht und hört man es und es geht prima! :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech MK545 Advanced Tastatur-Maus Set für 44€ statt 61,99€ im Vergleich)
  2. 111€ + Versand
  3. 111€
  4. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19