Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entführung von Entwicklungshelferin…

Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: Mudder 23.09.16 - 11:08

    Entweder sind die deutschen "Einrichtungen" deutlich rückständiger als ich dachte oder ich habe die Fähigkeiten von Militär und Geheimdienst doch etwas überschätzt.

  2. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: ArxTyrannus 23.09.16 - 11:15

    Das Militär gibt ja nicht damit an, es wurde nur wiedermal publik gemacht durch den Springer Verlag.

    Der Spiegel macht daraus wieder eine Story, die es überhaupt nicht wert ist gedruckt zu werden, da klar sein sollte, dass diese Fähigkeiten vorhanden sind und im Fall der Fälle auch genutzt werden.

  3. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: stiGGG 23.09.16 - 11:28

    ArxTyrannus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Spiegel macht daraus wieder eine Story, die es überhaupt nicht wert ist
    > gedruckt zu werden, da klar sein sollte, dass diese Fähigkeiten vorhanden
    > sind und im Fall der Fälle auch genutzt werden.

    Wieso sollte das klar sein?

  4. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: chewbacca0815 23.09.16 - 11:31

    Mudder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder sind die deutschen "Einrichtungen" deutlich rückständiger als ich dachte oder ich habe die Fähigkeiten von Militär und Geheimdienst doch etwas überschätzt.

    Würde mich wundern, wenn irgendjemand überhaupt wüsstes, was diese Truppe wirklich kann und wozu sie fähig ist. Aber schön zu lesen, dass unsere Y-Reisen sowas überhaupt haben.

  5. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: Grevier 23.09.16 - 11:50

    Wieso Springer? Im Artikel steht doch Spiegel.

    Dass die Fähigkeiten da sind, lässt sich kaum leugnen. Kluge Köpfe gibt es ja auch dort. Dass die Bundeswehr es schafft, diese auch entsprechend einzusetzen, ist nicht so selbstverständlich.

  6. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: Fenix.de 23.09.16 - 12:28

    Grevier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso Springer? Im Artikel steht doch Spiegel.
    >
    > Dass die Fähigkeiten da sind, lässt sich kaum leugnen. Kluge Köpfe gibt es
    > ja auch dort. Dass die Bundeswehr es schafft, diese auch entsprechend
    > einzusetzen, ist nicht so selbstverständlich.

    Und welcher Verlag kaufte den Spiegel auf, der auch gleichzeitig die Bild-Zeitung druckt?
    Noch nie gewundert, warum das Niveau des Spiegels stetig sinkt?

  7. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: vlad_tepesch 23.09.16 - 12:36

    What? Du solltest nicht alles glauben, was du in deinem compact Magazin liest.

  8. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: grslbr 23.09.16 - 12:54

    vlad_tepesch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > What? Du solltest nicht alles glauben, was du in deinem compact Magazin
    > liest.
    Lol... +1

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  9. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: stiGGG 23.09.16 - 14:11

    Fenix.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welcher Verlag kaufte den Spiegel auf, der auch gleichzeitig die
    > Bild-Zeitung druckt?

    In welchem Paralleluniversum ist denn das passiert?

  10. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: manudrescher 23.09.16 - 14:17

    Wenn du dich mal in Rheinbach in der Tomburg-Kaserne umschauen könntest, würden dir die Augen überquellen, was dort alles steht und was dort alles geht und welche Fähigkeiten dort vorhanden sind^^

    Die Bundeswehr hat innerhalb Deutschlands allgemein einen schlechten Ruf a la "Gummibärenbande im Wald".

    Aber auch unsere Infanterie (bspw. Fallschirmjäger, Panzergrenadiere, KSK) als auch im Bereich der IT, gehören Angehörige der Bundeswehr im Vergleich mit anderen zu den am besten ausgebildeten.

    Die Bundeswehr wird innerhalb Deutschland immer als Karikatur dargestellt und der "deutsche Michl" bekommt nur etwas mit, wenn mal etwas nicht läuft.
    Mit dem ganzen Rest dahinter, hat der Otto-Normal doch überhaupt keine Berührungspunkte.

    Macht die eigene Armee nicht schlechter als sie ist ;-)

  11. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: vlad_tepesch 23.09.16 - 14:22

    nach (zugegeben kurzer und nicht ausführlicher Suche) bin ich auf das rechtspopulistische Magazin Compact gestoßen, was das als Aprilscherz verbreitet hatte (keine Ahnung, ob der noch durch andere verbreitet wurde).

    Was gleich zweierlei Fragen beantwortet:
    - aus welchen "journalistisch" wertvollen Quellen er sein "Wissen" gewinnt
    - wie es um die Intelligenz bestellt ist, wenn er auf so nen Aprilscherz reinfällt und dann noch nichtmal die Auflösung mitbekommt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 14:23 durch vlad_tepesch.

  12. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: M.P. 23.09.16 - 14:38

    Manchmal ist es ein Vorteil, Unterschätzt zu werden. Hat schon Inspector Columbo zu manchem Erfolg verholfen....

  13. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: stiGGG 23.09.16 - 15:25

    manudrescher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du dich mal in Rheinbach in der Tomburg-Kaserne umschauen könntest,
    > würden dir die Augen überquellen, was dort alles steht und was dort alles
    > geht und welche Fähigkeiten dort vorhanden sind^^

    Du meinst mir würden die Augen überquellen, auf Grund der verschwendeten Steuergelder?

    > Die Bundeswehr hat innerhalb Deutschlands allgemein einen schlechten Ruf a
    > la "Gummibärenbande im Wald".

    Das wäre ja noch ganz putzig. Auf dem Rest des Planeten hat sie halt allgemein den Ruf die größte kriminelle Organisation der Menschheit zu sein. Was dieser Verein sich in seiner Geschichte alles geleistet hat, dagegen ist Al-Qaeda oder ISIS ein Kinderfest dagegen.

  14. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: Kakiss 23.09.16 - 15:56

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArxTyrannus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Spiegel macht daraus wieder eine Story, die es überhaupt nicht wert
    > ist
    > > gedruckt zu werden, da klar sein sollte, dass diese Fähigkeiten
    > vorhanden
    > > sind und im Fall der Fälle auch genutzt werden.
    >
    > Wieso sollte das klar sein?

    Weil militärische Einheiten auf vielerlei Operationen trainiert werden und das Mobilfunknetz der Länder dort ist höchstwahrscheinlich nicht sooo gesichert.
    Sie können sowas.

    Wir sollten auch nicht zu leichtfertig über deutsche oder andere europäische Truppen lachen, die können mehr und haben mehr als man öffentlich öfter liest.

    Deutschland verkauft nicht umsonst ins Ausland, selbst ein eher unscheinbares Land wie Spanien verkauft Flugzeugträger ähnlich der Juan Carlos.
    Wir Europäer kennen uns überragend mit Krieg aus, wir haben in den letzten tausend Jahren genug Wissen angesammelt.

  15. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: chewbacca0815 23.09.16 - 16:01

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre ja noch ganz putzig. Auf dem Rest des Planeten hat sie halt allgemein den Ruf die größte kriminelle Organisation der Menschheit zu sein. Was dieser Verein sich in seiner Geschichte alles geleistet hat, dagegen ist Al-Qaeda oder ISIS ein Kinderfest dagegen.

    Entweder, Du belegst Dein Dummgeschwätze mit irgendwelchen Fakten oder löscht am besten diesen Bullshit.

  16. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: ibsi 23.09.16 - 16:27

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > manudrescher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du dich mal in Rheinbach in der Tomburg-Kaserne umschauen könntest,
    > > würden dir die Augen überquellen, was dort alles steht und was dort
    > alles
    > > geht und welche Fähigkeiten dort vorhanden sind^^
    >
    > Du meinst mir würden die Augen überquellen, auf Grund der verschwendeten
    > Steuergelder?
    >
    > > Die Bundeswehr hat innerhalb Deutschlands allgemein einen schlechten Ruf
    > a
    > > la "Gummibärenbande im Wald".
    >
    > Das wäre ja noch ganz putzig. Auf dem Rest des Planeten hat sie halt
    > allgemein den Ruf die größte kriminelle Organisation der Menschheit zu
    > sein. Was dieser Verein sich in seiner Geschichte alles geleistet hat,
    > dagegen ist Al-Qaeda oder ISIS ein Kinderfest dagegen.


    Das hätte ich auch gerne mit Quellen untermauert.

  17. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: stiGGG 23.09.16 - 16:45

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hätte ich auch gerne mit Quellen untermauert.

    Ich dachte, das wäre Allgemeinwissen...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_der_Wehrmacht

  18. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: Tantalus 23.09.16 - 16:55

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte, das wäre Allgemeinwissen...
    > de.wikipedia.org

    Der Facepalm zum Wochenende...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: stiGGG 23.09.16 - 17:41

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Facepalm zum Wochenende...

    Das ist bei einem facepalm zwar evtl. noch nicht erreicht, aber ich weise dich vorsichtshalber trotzdem mal darauf hin:

    > (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine
    > unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des
    > Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den
    > öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet
    > oder verharmlost.
    https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__130.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetze_gegen_Holocaustleugnung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 17:42 durch stiGGG.

  20. Re: Ist das jetzt wirklich ein Grund anzugeben?

    Autor: spybotor 23.09.16 - 18:49

    Also hat die Bundeswehr jetzt die Juden vergast, oder wie? Danke für die Klarstellung @stiGGG ..aber was hat das mit dem Artikel zu tun?
    (sry für's Trollfutter... ;-) )

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  3. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  4. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 29,99€
  3. (-87%) 1,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41