Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entführung von Entwicklungshelferin…

Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

    Autor: floewe 23.09.16 - 12:44

    Nach deutschem Recht ist das ganz klar eine Straftat. Der Zweck heiligt niemals die Mittel.

  2. Re: Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

    Autor: Ich und meine Aldi Tüte 23.09.16 - 12:53

    Auf Leute schießen ist auch eine Straftat. Die Bundeswehr und die Polizei dürfen Waffen einsetzen. Was würdest du denn sagen wenn du entführt wirst?

    Ist immer einfach sowas zu sagen wenn man in Deutschland ist, wo es keine Gefahren außer Fastfood und Zecken (die im Wald) gibt.

    https://www.youtube.com/watch?v=vS4DNnp8ZhM

  3. Re: Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

    Autor: raketenhund 23.09.16 - 12:54

    Ich und meine Aldi Tüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist immer einfach sowas zu sagen wenn man in Deutschland ist, wo es keine
    > Gefahren außer Fastfood und Zecken (die im Wald) gibt.
    >
    > www.youtube.com

    DANKE!

  4. Re: Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

    Autor: 486dx4-160 23.09.16 - 12:55

    Meines Wissens ist der Angriff auf zivile Infrastruktur auch nach der Genfer Konvention verboten. Von der Leyen kann natürlich sagen, dass Deutschland in Afghanistan gar keinen Krieg führe....doch, seit diesem Cyberangriff der Bundeswehr auf Afghanistan schon.

    Was soll der Blödsinn? Da sind tausende Militärs, Sicherheitsberater, Polizeiausbilder usw. im Land, und da kann keiner zu einem Richter latschen und den Mobilfunkanbieter zur Herausgabe der Daten zwingen? Ist es das, was wir unter Aufbau von Justiz & Polizei und unseren westlichen Werten verstehen? War G36 schon scheiße, hiermit kommt noch ein großer Kackhaufen obendrauf.

  5. Re: Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

    Autor: Ich und meine Aldi Tüte 23.09.16 - 12:58

    Frag mal in (no offence) nem arabischen Land etwas an. LOL!

    G36 kann ich nix zu sagen, war aber vor Von der Leyen.

    Genfer Konvention klingt super, ist aber Bullshit..



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.16 13:05 durch Ich und meine Aldi Tüte.

  6. Re: Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

    Autor: mastert19 23.09.16 - 13:13

    Was ein scheiß. Da werden Leute entführt die das Land dort wieder aufbauen wollen. Die haben auch Familie zu Hause. Da heiligt der Zweck einfach mal jedes Mittel. Und zwar auch die Entführer einfach über die Haufen zu schießen. Es ist in Deutschland sicher auch ne Straftat Menschen zu entführen. Rechtsstaat als wenn die Leute dort wissen was das ist. Die Herausgabe der Daten hätte wahrscheinlich ewig gedauert. Lösegeldforderungen sind ja meistbesuchte an ein Zeitfenster gebunden. Da hilft nur schnelles Handeln.

  7. Re: Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

    Autor: chewbacca0815 23.09.16 - 13:56

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach deutschem Recht ist das ganz klar eine Straftat. Der Zweck heiligt
    > niemals die Mittel.

    Kauf Dir einen Keks und setzt den Aluhut wieder auf...

  8. Re: Schön dass ein Mandat Straftaten erlauben kann

    Autor: mg4711 23.09.16 - 15:33

    > Frag mal in (no offence) nem arabischen Land etwas an. LOL!

    Afghanistan ist kein arabisches Land

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, Stuttgart
  2. Kendrion Kuhnke Automotive GmbH, Malente
  3. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  4. Müller, Ulm-Jungingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00