1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erziehung: Erst schriftliche…

Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

    Autor: Friedhelm 27.06.17 - 01:31

    Es ist sowieso ein Skandal das man die Kinder den Eltern ohne Ausbildung überlässt, die diese mit ihren Vorstellungen vollstopfen. Das sollte verboten werden.

    Dann wäre der Spuk "Religion" ganz schnell vorbei, sowie Kinder mit Psychosen Mangelware. Aber bisher überlässt man den Kindern ihr Schicksal. Pech gehabt. Nur, irgendwann regt sich dann die Öffentlichkeit über das Ergebnis auf, wenn diese Kinder Amok laufen. Da kann ich nur sagen, ebenfalls Pech gehabt, denn die Gesellschaft ist selber Schuld.

    Im Kindergarten, in der Schule, auf der Arbeit... geht nichts ohne eine Ausbildung, alle müssen nachweisen das von dem was sie machen Ahnung haben. Nur die Eltern lässt man "einfach machen", obwohl sie überhaupt keine Ahnung haben. Absurd.

  2. Re: Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

    Autor: |=H 27.06.17 - 07:41

    Dann müssten Kinder von Erziehern ja super durch's Leben kommen, niemals Probleme haben, Psychosen, Ticks oder ähnliches haben. Auch wären die nicht gläubig. Es gibt ja auch niemanden mit einem IQ über 60 der gläubig ist.
    Ist natürlich vollkommener Bullshit.

    Wieso überhaupt Kinder und nicht direkt Roboter.
    Die machen wenigstens was man denen Programmiert.

    Ich frag jetzt mal nicht nach deinen Eltern ...

  3. Re: Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

    Autor: User_x 27.06.17 - 08:06

    hmmm... jain.

    den versuch gab es bereits. nennt sich internat. erwachsen daraus aber andere probleme.

    und das soziale klassen nicht so sehr auf ihren nachwuchs (nicht)achten wird grundsätzlich durch jugendämter überwacht und bei bedarf durch entzug oder vormundschaftsänderung einhegriffen.

  4. Re: Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

    Autor: LSBorg 27.06.17 - 08:30

    Elternführerschein wäre sicher nicht schlecht, nur nach wessen (Werte)vorstellungen? Die Menschen haben ja alle die gleichen Rechte, dazu gehört leider auch, dass jeder Kinder haben darf. Mit Schule versucht man da ja irgendwie einen Menschenbrei draus zu machen, wo alle in etwas die gleichen Möglichkeiten bekommen. Klappt aber eben nicht immer. Was den Zugang zum Internet angeht, wäre ich auch für schärfere Regelungen für Kinder. Wir sind in einer blöden Übergangszeit, wo die Eltern oft keine Ahnung haben und die Kinder im Internet machen können was sie wollen und auch sehen und lesen, was evtl. nicht so gut ist für ihr Alter.

  5. Re: Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

    Autor: |=H 27.06.17 - 08:35

    Wenn es jemals so einen Unfug gibt, dann natürlich nach den Vorstellungen der Regierung. Und ob man das wirklich will?

  6. Re: Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

    Autor: AnDieLatte 27.06.17 - 10:07

    Ganz ehrlich , das ist der größte bullshit den ich seit langem gelesen habe.
    Wie ein vorposter schon geschrieben hat. Nach wessen Vorstellungen soll das denn stattfinden?
    Verbieten wir einfach alles und schreiben jeder/m alles vor.
    Tolle Vorstellung.

    Es würde schon viel bringen wenn die JugendÄmter besser ihrem Job tun würden bzw. könnten.

  7. Re: Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

    Autor: Emulex 27.06.17 - 11:57

    "Wir sind alle Individuen" - "Ich nicht!"

  8. Re: Erziehung nur nach erfolgreicher Ausbildung erlauben

    Autor: Schatzueh 27.06.17 - 14:30

    Ist an sich ein interessanter Ansatz.
    Das lässt sich eventuell verpflichtet als ein "Elternführerschein" in einem Workshop erarbeiten oder ähnliches.
    Die Frage wäre nur wer bestimmt, was richtig ist in der Erziehung und was falsch, usw.
    Ich halte das ganze Thema für äußerst komplex.
    Aus falscher Erziehung resultieren viele Probleme, aber es gibt auch sehr viele Lehrer und andere Bezugspersonen für Kinder, die pädagogisch nicht besonders begabt sind.

    Eine interessante Möglichkeit wäre eventuell eher, Erziehung/Pädagogik/Psychologie mit in den regulären Lehrstoff der 9. oder 10. Klasse aufzunehmen. Wobei die Lehrpläne (ganz offensichtlich - man sieht ja das Ergebnis) allgemein mal grundlegend überarbeitet werden sollten...

    Letztendlich muss (derzeit) jeder für sich selbst entscheiden, wie er seine Kinder (hoffentlich nicht gesetzeswidrig) erzieht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Weilimdorf
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme