Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ETLS: ETSI veröffentlicht unsichere…

Die sollten sich umbenennen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollten sich umbenennen

    Autor: M.P. 14.11.18 - 09:01

    Ich würde ÄTZI vorschlagen....

    Als nächstes kriegt man wahrscheinlich nur ein TÜV-Siegel für seinen Webauftritt wenn man DIESE TLS-Variante verwendet, und die Browser müssen irritierende Warnhinweise anzeigen, wenn eine andere Variante verwendet wird ... Echt Ätzend...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.18 09:02 durch M.P..

  2. Re: Die sollten sich umbenennen

    Autor: Auspuffanlage 14.11.18 - 10:13

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde ÄTZI vorschlagen....
    >
    > Als nächstes kriegt man wahrscheinlich nur ein TÜV-Siegel für seinen
    > Webauftritt wenn man DIESE TLS-Variante verwendet, und die Browser müssen
    > irritierende Warnhinweise anzeigen, wenn eine andere Variante verwendet
    > wird ... Echt Ätzend...

    Ich glaube nicht, dass der TÜV große Einflussnahme auf Google und Mozilla hat oder sehe ich das falsch?

  3. Re: Die sollten sich umbenennen

    Autor: Puschie 14.11.18 - 11:55

    Nope - der hat nix in der Digitalen Welt zu sagen.

    Glaube kaum das Google oder Mozilla da mit machen - die werden klar ein Rotes Symbol bei wiederverwendeten Schlüssel anzeigen. Alles andere wäre absurd - so wie sie bisher schon dagegen ankämpfen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  3. Bosch Gruppe, Kusterdingen
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  3. 32,99€
  4. 34,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

  1. Tim Höttges: Telekom will zu 5G "ihr Ding durchziehen"
    Tim Höttges
    Telekom will zu 5G "ihr Ding durchziehen"

    Die Telekom beklagt sich zwar über die Auflagen zu 5G, will aber auf jeden Fall ein starkes und flächendeckendes Netz aufbauen. Dabei gebe es auch keinen Grund, nicht mit Huawei zusammenzuarbeiten, sagte Höttges.

  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test: Nvidia kann Turing auch günstig(er)
    Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Nvidia kann Turing auch günstig(er)

    Die Geforce GTX 1660 Ti kostet 300 Euro und ist damit die günstigste Grafikkarte mit Nvidias Turing-Architektur. Das Modell schlägt die AMD-Konkurrenz, der GTX-Karte fehlen aber die RTX-Funktionen.

  3. Linux Foundation: Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche
    Linux Foundation
    Elisa bringt Linux in sicherheitskritische Bereiche

    Es gibt IT-Bereiche, in denen Softwarefehler im Zweifel den Tod von Menschen bedeuten. Um gemeinsam an dieser Art sicherheitskritischer Infrastruktur auf Basis von Linux zu arbeiten, starten BMW, Toyota, ARM und weitere Firmen das Elisa-Projekt.


  1. 15:28

  2. 15:00

  3. 13:47

  4. 13:15

  5. 12:45

  6. 12:05

  7. 11:47

  8. 10:45