1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Datenschutzreform: Bitkom…

was kann man da denn schon falsch machen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was kann man da denn schon falsch machen?

    Autor: User_x 19.09.17 - 21:23

    .

  2. Re: was kann man da denn schon falsch machen?

    Autor: Oktavian 20.09.17 - 14:44

    Eine ganze Menge. Alleine das Thema Informations- und Nachweispflichten dürfte viele Mittelständler in arge Bedrängnis bringen. Dazu die Pflicht, Daten gesetzeskonform zu löschen, was viele noch nie getan haben.

    Weiterhin wird die Pflicht spannend, jeden einzelnen Datenschutzverstoß bei der Aufsicht melden zu müssen. Auch die Auskunftspflichten gegenüber betroffenen Personen ist wesentlich umfangreicher.

  3. Re: was kann man da denn schon falsch machen?

    Autor: maci23 20.09.17 - 14:56

    Falsch machen kann man vieles.

    Ich möchte aber auch anmerken, dass die hochgezahlten EU Beamten auch noch ihr Arbeit noch nicht getan haben.

    Aktuell warten die Rechtsanwälte immer noch auf die Richtlinien. Diese würden sie aber brauchen und auch entsprechend beraten zu können. Das weiß ich von einem Anwalt der auf Datenschutz spezialisiert ist.

  4. Re: was kann man da denn schon falsch machen?

    Autor: Oktavian 20.09.17 - 15:53

    > Ich möchte aber auch anmerken, dass die hochgezahlten EU Beamten auch noch
    > ihr Arbeit noch nicht getan haben.

    Nein, und auch von der Deutschen Aufsicht sind noch viele Fragen ungeklärt. Aber so ganz langsam tut sich was. Auch die großen Branchenverbände wachen langsam auf. Die Arbeitsversionen von Vorschlägen und Umsetzungshilfen nehmen so langsam Gestalt an.

    > Aktuell warten die Rechtsanwälte immer noch auf die Richtlinien. Diese
    > würden sie aber brauchen und auch entsprechend beraten zu können. Das weiß
    > ich von einem Anwalt der auf Datenschutz spezialisiert ist.

    Natürlich und hier tun Aufsichtsbehörden sich sehr schwer. Früher konnte der Landesdatenschützer NRW seine meine Kund tun, dann der von Bayern, dann der von SH. Dass sie sich dabei widersprochen haben, war egal, Datenschutzaufsicht war Landessache. Heute müssen sich die Aufsichtsbehörden abstimmen (Konvergenzverfahren), und das fällt ihnen sichtlich schwer. Selbst auf einfache Nachfragen bekommt man wenig oder ausweichende Antworten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Global Senior Data Manager (m/f/d) - Consumer Data
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. IT-Projektmanager (m/w/d) HR- und CRM-Systeme
    ABO Wind AG, Wiesbaden, Ingelheim am Rhein
  3. Junior Projektmanager (m/w/d)
    Bildungsinnovator, Düsseldorf
  4. Koordinator (m/w/d) IT-Infrastructure & -Services
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Greenland für 6,97€, Die zweite Eberhofer Triple-Box für 11,97€)
  2. Bis zu 40 Prozent sparen
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB Kit DDR4-3600 für 73,99€, Crucial Ballistix Max 32GB Kit DDR4-4000...
  4. 239,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de