1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem…

ESP8266

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ESP8266

    Autor: GottZ 05.02.17 - 21:24

    https://www.golem.de/specials/esp8266/
    ¯\_(ツ)_/¯

    werde mir heute wieder ein paar für den eigenbedarf bestellen.. ich glaube die teile kann man (falls diese richtlinie durch kommt) wegschmeißen da sie dann "illegal" sind.

    kann zwar leider nur bgn und kein ac wlan aber trotzdem.. ziemlich sportliches teil mit wenig energiebedarf. damit kann man auch mal kostengünstig den türöffner oder die türklingel zu IoT umrüsten.

    oder man schmeißt noch ne led leiste dran und schon hat man auch noch ne led leiste im wlan.

    oder der ESP32 der hat zusätzlich sogar noch bluetooth und mehr rechenleistung und speicher und kann sogar WPA2 Enterprise.

    man kann auch COG LCD's ansteuern. richtig krasser kram für wenig geld.
    (so wenig geld dass ich jedem empfehlen kann mal damit rum zu spielen und löten zu lernen. wenns kaputt geht macht man halt nur 1 - 5 euro kaputt)

    el signature



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.17 21:38 durch GottZ.

  2. Re: ESP8266

    Autor: berkutta 05.02.17 - 23:35

    Die Dinger sind wirklich absolut Bombe. Wenn man bestehendes nimmt oder selber etwas programmiert kann man die sogar per OTA updaten.

  3. Re: ESP8266

    Autor: broken.pipe 06.02.17 - 13:01

    Danke für den Tipp. 5 Stk. für 15¤ auf eBay. Das ist ein guter Preis.

  4. Re: ESP8266

    Autor: Stimmy 06.02.17 - 13:17

    Ja, diese Module sind echt genial!
    Allerdings sind sie auch ein gutes Beispiel dafür, was die EU mit dieser Richtlinie bezwecken will:

    In einer bestimmten SDK-Version kann man damit nämlich beliebige WLAN-Pakete verschicken. In neueren Versionen wurde das blockiert; es dürfte aber auch kein Hexenwerk sein, das wieder freizuschalten. Man kann aber auch einfach das alte SDK benutzen.
    Damit gibt's Projekte, die einfach mal an jedes WLAN-Gerät in der Nähe Deauthentication-Pakete schicken und die damit dazu bringen, ihre Verbindung zu trennen. Dazu braucht man nicht mal den Schlüssel für das WLAN zu kennen.

    Ich bin trotzdem strikt gegen diese EU-Richtlinie; aber kann die Idee dahinter schon ansatzweise nachvollziehen.

  5. Re: ESP8266

    Autor: m9898 06.02.17 - 22:28

    Stimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin trotzdem strikt gegen diese EU-Richtlinie; aber kann die Idee
    > dahinter schon ansatzweise nachvollziehen.

    Kann ich irgendwie nicht. Schließlich kann jeder der böses will ja trotzdem daran vorbei agieren. Außerdem, ist das auch nur im Ansatz ein Grund, tausende Unternehmen in den Ruin zu stürzen?

  6. Re: ESP8266

    Autor: Moe479 07.02.17 - 06:35

    es war schon seit nem jahrzehnt fürn 5er bei conrad möglich sich nen wlan-jammer zusammen zu bestellen, du brauchst nur die netze in reichweite mit genügend prioritätsanfragen zu ärgern, und dann brechen ihre ap und router zusammen. reicht ein jammer nicht, nimmste zwei usw., da passen mehere von in jede hosentasche

    ob es nicht einfach besser wäre, weniger angreifbare protokolle zu etablieren anstatt alte, technisch unwirksam mit virtuellen regelwerken zu bedienen?

  7. Re: ESP8266

    Autor: GottZ 07.02.17 - 10:43

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es war schon seit nem jahrzehnt fürn 5er bei conrad möglich sich nen
    > wlan-jammer zusammen zu bestellen...
    > ob es nicht einfach besser wäre, weniger angreifbare protokolle zu
    > etablieren anstatt alte, technisch unwirksam mit virtuellen regelwerken zu
    > bedienen?

    ich glaube damit triffst du den Nagel auf den Kopf.
    da kommen wir aber auch wieder zum Thema Frequenzen. das Militär hat sich leider die besten reserviert und nutzt sie überwiegend garnicht. selbst NASA hat Probleme mit dem Militär weil sich die NASA dadurch in ihrer Arbeit behindert fühlt. weltweite Probleme...
    worauf ich mit dem Thread hier aber hinaus wollte ist dass man für nen Euro bereits an nen WLAN fähigen und programmierbaren SoC kommt.

    dieses "Gesetz" oder was auch immer das werden soll ist so hinterweltlich dass es uns alle betrifft.

    Mal was anderes: Laptops verwenden oft Bluetooth / WLAN Chips die voraussetzen dass sie bei jedem Boot mit Firmware versorgt werden.
    selbst Android Geräte bieten Zugriff aufs Radio.
    Oszilloskope verwenden Software defined radios über FPGAs. im Prinzip läuft auf vielen einfach nur ein hackbares Linux.
    selbst realtek hat nen Chip auf dem Markt für dvbt Sticks der im Prinzip ein Software defined Radio ist.. schwupps kann man damit DAB Radio hören oder empfangen worauf man Bock hat.

    all dieser Kram wäre auf einen Schlag illegal.
    wir dürften nicht mal mehr die Möglichkeit bekommen Android zu rooten oder was anderes als Windows 10 mit secure boot zu nutzen.
    soweit reicht diese Entscheidung.

    das würde auch bedeuten dass wir Smartphones nach ein paar Jahren wegschmeißen können weil wir selber keine custom Roms installieren dürften.

    die Frage lautet dann: wem gehört die Hardware eigentlich? wenn man es richtig nimmt: nicht uns.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.17 10:48 durch GottZ.

  8. Re: ESP8266

    Autor: Moe479 08.02.17 - 01:55

    ich denke unsere politiker sind neben ihrer eigenen daseinsmotivation einfach auch technische vollboons geworden, maximal spezialisten im erzählen, glaubhaft schon länger nicht mehr für interessierte, sie sind alt, nicht mehr am selber wissen und können, sie sind selbst postfaktische positionen geworden. sie be_greifen_ die welt gar nicht mehr so weit wie wir es ihnen en zumuten möchten, wie wir sie erfahren ...

    auch ich werde das einst sein, ich bin jetzt mehr als 34 winter alt und merke schon meine mühe aktuellen entwicklungen zu folgen ... und das wird nicht besser werden ...
    man wird alt.

    lkw-faher dürfen auch nicht länger fahren als es gut für andere ist, und gut ist etwas erst, wenn es zuende ist, früher ist besser!

    der ganze fall zeigt genau das auf!

    ich meine, es ist wieder einmal zeit damit aufzuräumen, weil das maß einfach voll ist, es ist zeit sie vom posten zu erlösen/auszulösen, in bester freundschschaft zum schwachen wesen des menschen, schicken wir sie auf rente, anstatt zu schießen!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.17 02:15 durch Moe479.

  9. Re: ESP8266

    Autor: chefin 16.02.17 - 13:01

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin trotzdem strikt gegen diese EU-Richtlinie; aber kann die Idee
    > > dahinter schon ansatzweise nachvollziehen.
    >
    > Kann ich irgendwie nicht. Schließlich kann jeder der böses will ja trotzdem
    > daran vorbei agieren. Außerdem, ist das auch nur im Ansatz ein Grund,
    > tausende Unternehmen in den Ruin zu stürzen?

    Der Unterschied ist halt: wenn es so einfach gemacht wird, machen es entsprechend viele. Je komplexer es ist, desdo mehr KnowHow braucht man und desdo seltener wird man damit konfrontiert. Wenn ich nichts reguliere, kann ich ja auch schlecht etwas verbieten. Wenn aber Dinge nicht verboten sind, kannst du jemanden nicht davon abhalten es zu tun.

    Das der weitere Gebrauch so gewonnener Informationen verboten ist, dürfte sehr schwer umsetzbar und kontrollierbar sein. Siehe Geschwindigkeitsbegrenzung. Da man schnelle Autos nicht verbieten kann, schon weil sie auf unseren Autobahnen ja durchaus erlaubt sind, muss man die Speed kontrollieren. Das geht aber kaum in einer Weise die zufriedenstellend ist.

    Bei WLAN sind halt die Voraussetzungen andere. Also lieber Dinge garnicht erst aufbringen, dann muss man sie nicht kontrollieren und bestrafen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Leiter Business Unit IT-Services (m/w/d)
    regio iT über ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Aachen
  3. IT Consultant (m/w/d) S / 4HANA - Produktionslogistik
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. IT-Berater bzw. IT-Beraterin (m/w/d) für ERP, Prozessautomation und 3rd-Level-Support
    Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde, Landesbetrieb Kasse.Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de