1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in…

"An die Vorgaben zur Netzneutralität"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "An die Vorgaben zur Netzneutralität"

    Autor: /mecki78 04.01.18 - 19:34

    Das sagt Golem jetzt. Jetzt ist die EU auf einmal toll, die EU Verordnung toll und die FCC sind die bösen. Das hat sich hat sich vor gar nicht so langer Zeit aber noch so angehört:

    EU-Kompromiss: Adieu, Netzneutralität
    https://www.golem.de/news/eu-kompromiss-adieu-netzneutralitaet-1510-116887.html

    EU-Verordnung: Netzneutralität isch over
    https://www.golem.de/news/eu-verordnung-netzneutralitaet-isch-over-1510-117141.html

    EU erlaubt Spezialdienste: Wie tot ist die Netzneutralität wirklich?
    https://www.golem.de/news/eu-erlaubt-spezialdienste-wie-tot-ist-die-netzneutralitaet-wirklich-1506-114960.html

    Die Woche im Video: Game over für die Netzneutralität
    https://www.golem.de/news/die-woche-im-video-game-over-fuer-die-netzneutralitaet-game-on-master-chief-1510-117183.html

    Und? Wurde die Netzneutalität abgeschafft? Gibt es ein Zweiklassen Internet? Sind da überall Überholspuren? Nein, genau rein gar nichts davon ist passiert! War aber auch jeden klar, der die EU Verordnung auch nur einmal gelesen hat (was bei Golem anscheinend niemand auch nur für nötig erachtet und man sich lieber auf Hören-Sagen Dritter verlassen hat). Dank der EU Verordnung haben wir jetzt das neutralste Netz aller Zeiten, gesetzlich von höchster Stelle gesichert.

    Und weil die EU eben verstanden hat, dass die Welt nicht nur schwarz und weiß ist und es auch etwas zwischen alles und nichts gibt, wird diese Verordnung auch auf lange Sicht Bestand haben. Die FCC hatte das nicht verstanden, sie wollte alles mit aller Gewalt und was hat die USA jetzt? Richtig, nichts! Was die EU gemacht hat war kein fauler, es war ein vernünftiger und sehr guter Kompromiss und das Geschrei in den Medien, vor allem hier auf Golem, ist jetzt im Nachhinein bestenfalls als ultrapeinlicher FUD zu bezeichnen, total überzogen, fern ab jeglicher Realität, bestenfalls noch Click-Baiting.

    Seit dieser Geschichte glaube ich Golem grundsätzlich rein gar nichts mehr. Erst wenn das einen andere Quelle genauso bestätigt, könnte da vielleicht ein Fünkchen Wahrheit drinnen stecken, ansonsten ist Golem nichts weiter als eine Seite die Gerüchte verbreitet und mir Journalismus hat das rein gar nichts zu tun.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  2. InnoGames GmbH, Hamburg
  3. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt
  4. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45