Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen…

Was ein Schwachsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ein Schwachsinn

    Autor: Crunchy_Nuts 12.01.18 - 12:46

    Dann darf man z.B. fast keine Fotos mehr machen weil man Angst haben muss das ein Urheberrechtliches geschütztes Gebäude oder irgendeine Architektur o.ä.mit drauf ist?
    Typisch EU-Kommission die nur von alten Leuten besetzt sind die überhaupt keinen Sinn für Realität haben.
    Anscheinend fehlt einfach nur Geld und jetzt muss man sich neue Einnahmequellen suchen.
    Diese Gierlappen (Rechteinhaber) warten doch nur wie Geier auf solche Gelegenheiten.

    Ich kann verstehen dass man gegen Diebstahl von Bildern und ab und zu diese zurückgebliebenen Internet Prolls vorgehen sollte aber was die im Schilde führen ist schlicht der Versuch die Leute auszubeuten.

    Die Vielfalt im Netz wird definitiv abnehmen weil alle Angst haben müssen hohe Abmahngebühren zu bekommen.
    Und selbst die Unschuldigen werden wahrscheinlich post bekommen weil nichtmal Googles Algorithmus perfekt funktioniert.

    Irgendwas stimmt doch mit den Leuten nicht.
    Selbst wenn die mal gute Ideen 'hätten', werden die trotzdem so dumm wie möglich umgesetzt.
    Die Welt ist einfach nur krank, dumm und Gierig.
    Aber das ist nur meine Meinung. :)

  2. Re: Was ein Schwachsinn

    Autor: FreierLukas 12.01.18 - 13:13

    99% aller Internetposts sind gestohlen. Das unterstützt du? Egal ob es irgendwelche Zitate sind, Bilder, "gifs" oder Videos. Die leute klauen einfach was sie sehen und was ihnen gefällt. Es gibt kein Bewusstsein für Urheberrecht im Netz. Dieses Bewusstsein muss man herstellen. Wenn du eine bessere Methode kennst das zu tun dann schlag sie vor. Aber einfach nur darüber zu meckern was andere sich ausdenken ist auch schwachsinn.

    ich sehe es immer wieder auf Twitter. Irgendein Reddit-Post ist auf der Frontpage und es dauert keine Stunde dann haben es unzählige riesen Social Media Leute geklaut. Manchmal heftet man noch die Querlle mit an und meint jetzt ist alles gut. Bullshit. Auf YouTube hat das reuploaden fast komplett aufgehört seit dem es Content ID gibt. Für die muss man sich zwar erst bewerben und das tuen die wenigsten, es schreckt die Leute aber trotzdem ab mit geklauten Videos ihren Lebensunterhalt zu verdienen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 13:16 durch FreierLukas.

  3. Re: Was ein Schwachsinn

    Autor: Seroy 12.01.18 - 13:15

    Crunchy_Nuts schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann darf man z.B. fast keine Fotos mehr machen weil man Angst haben muss
    > das ein Urheberrechtliches geschütztes Gebäude oder irgendeine Architektur
    > o.ä.mit drauf ist?
    > Typisch EU-Kommission die nur von alten Leuten besetzt sind die überhaupt
    > keinen Sinn für Realität haben.
    > Anscheinend fehlt einfach nur Geld und jetzt muss man sich neue
    > Einnahmequellen suchen.
    > Diese Gierlappen (Rechteinhaber) warten doch nur wie Geier auf solche
    > Gelegenheiten.
    >
    > Ich kann verstehen dass man gegen Diebstahl von Bildern und ab und zu diese
    > zurückgebliebenen Internet Prolls vorgehen sollte aber was die im Schilde
    > führen ist schlicht der Versuch die Leute auszubeuten.
    >
    > Die Vielfalt im Netz wird definitiv abnehmen weil alle Angst haben müssen
    > hohe Abmahngebühren zu bekommen.
    > Und selbst die Unschuldigen werden wahrscheinlich post bekommen weil
    > nichtmal Googles Algorithmus perfekt funktioniert.
    >
    > Irgendwas stimmt doch mit den Leuten nicht.
    > Selbst wenn die mal gute Ideen 'hätten', werden die trotzdem so dumm wie
    > möglich umgesetzt.
    > Die Welt ist einfach nur krank, dumm und Gierig.
    > Aber das ist nur meine Meinung. :)

    Die Vielfalt des Netzes wird nur in der EU/DE abnehmen, in der USA (außer die ISP schränken die Geschwindigkeiten ein dank dem fehlen der Netzneutralität) wird sich nicht viel ändern.

    Dann gibt es einfach so eine Meldung wie vor paar Jahren beim Gema/Youtube-Streit nur angepasst: "Dieses Bild ist in ihrem Land nicht verfügbar"

    Was in den USA gut ist, die haben dort die "Fair Use" Klausel die sagt: "dass die Wiedergabe urheberrechtlich geschützten Materials zum Zwecke der Kritik, der Stellungnahme, der Berichterstattung, der Bildung und der Wissenschaft keine Urheberrechtsverletzung darstellt." (Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fair_Use)

    Ich wünshte das gäbe es hier auch, dann hätten wir nicht so viele Probleme :(.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 13:17 durch Seroy.

  4. Re: Was ein Schwachsinn

    Autor: FreierLukas 12.01.18 - 13:16

    Das gibt es auch und nennt sich Zitatrecht. Wenn du einen Film als Filmemacher kritisch hinterleuchten willst dann kannst du problemlos einzelne Clips abspielen und diese dann diskutieren. Selbst wenn du anfangs vielleicht einen COntent ID Anspruch bekommst, kannst du einfach gegen diesen Einspruch erheben wenn du dir sicher bist dass du vom Zitatrecht gebrauch machst. Einfach nur Clips hochladen und abspielen und auf den Filminhalt als solches, nicht die Machart, zu reagieren deckt das Zitatrecht nicht ab. Ich glaube aber auch "Fair Use" deckt das nicht ab, trotzdem wird es wohl tolleriert wobei ich noch nie Reactionvideos von Kinofilmen gesehen habe. Die machen das nur mit Videos von Leuten von denen sie denken dass sie keine Ahnung von Fair Use haben.Es sei denn natürlich du holst dir eine Erlaubnis ein und genau das machen YouTuber wie REACT World usw. Andere kopieren sie nur ohne zu wissen dass sie eine Erlaubnis dafür brauchen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 13:21 durch FreierLukas.

  5. Re: Was ein Schwachsinn

    Autor: Seroy 12.01.18 - 13:20

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gibt es auch und nennt sich Zitatrecht.

    Das Zitatrecht ist eingeschränkter.

    "Die deutsche Regelung ist also weniger detailliert als die amerikanische, die die zu beachtenden Punkte großteils direkt im Gesetz aufführt. Auch lässt die amerikanische Regelung zumindest im Bereich der Lehre einen deutlich größeren Spielraum zu. Für Blogger und Journalisten sind die Grenzen bei uns etwas enger gezogen, die kritische Auseinandersetzung mit dem zitierten Teil muss deutlich überwiegen."

    Quelle:https://www.rechtambild.de/2012/08/zitatrecht-und-fair-use-prinzip/

  6. Re: Was ein Schwachsinn

    Autor: Crunchy_Nuts 12.01.18 - 16:27

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% aller Internetposts sind gestohlen. Das unterstützt du? Egal ob es
    > irgendwelche Zitate sind, Bilder, "gifs" oder Videos. Die leute klauen
    > einfach was sie sehen und was ihnen gefällt. Es gibt kein Bewusstsein für
    > Urheberrecht im Netz. Dieses Bewusstsein muss man herstellen. Wenn du eine
    > bessere Methode kennst das zu tun dann schlag sie vor. Aber einfach nur
    > darüber zu meckern was andere sich ausdenken ist auch schwachsinn.
    >
    > ich sehe es immer wieder auf Twitter. Irgendein Reddit-Post ist auf der
    > Frontpage und es dauert keine Stunde dann haben es unzählige riesen Social
    > Media Leute geklaut. Manchmal heftet man noch die Querlle mit an und meint
    > jetzt ist alles gut. Bullshit. Auf YouTube hat das reuploaden fast komplett
    > aufgehört seit dem es Content ID gibt. Für die muss man sich zwar erst
    > bewerben und das tuen die wenigsten, es schreckt die Leute aber trotzdem ab
    > mit geklauten Videos ihren Lebensunterhalt zu verdienen.


    Kannst Du nicht lesen?
    Wo schreibe ich dass ich Diebstahl unterstütze?
    Ich hab geschrieben dass ich verstehen kann das man solche Gesetze für Kopierer oder geklaute Bilder etc und dergleichen braucht aber dass was die vorhaben ist nicht um die Rechteinhaber zu schützen sondern damit Kohle zu machen.
    Da wird das Internet sozusagen für jeden kleinen Furz durchsucht um möglichst allen ans Bein zu pinkeln.
    Diebstahl und Verbreitung oder kopieren von Videos usw sollte man schon aus rein moraliacher Sicht aus immer nur mit Genehmigung machen. (Sowas wie Memes o.ä. schließ ich jetzt mal aus.)
    Und die die daa mit voller Absicht machen sollten ordentlich belangt werden.
    Aber jedem kann mal ganz schnell so ein Missgeschick (kopierte Texte etc) passieren selbst wenn es nicht Deine Absicht war.

    Aber denen gehts doch gar nicht um sowas, ehr um möglichst viel Profit zu machen.
    Wehe Du hast mal in irgendeinen Kommentar was zitiert was dir nicht gehört, dann haste direkt ne Abmahnung am Hals.
    Sowas in der Art meine ich.
    Da werden alle bestraft nur weil diese "ich geb das jetzt als meins aus" Lappen so einen Unfug treiben.

    Dass ist das worüber ich mich aufrege, nicht weil ich diese miesen Kopierer unterstütze.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 16:33 durch Crunchy_Nuts.

  7. Re: Was ein Schwachsinn

    Autor: violator 12.01.18 - 18:29

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Bewusstsein muss man herstellen.

    Zu schnell fahren wird auch bestraft. Interessiert aber keinen. Wer dann sogar kommt und ein Umdenken bei Posts im Internet fordert hat den Schuss auch nicht mehr gehört.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt
  3. Bundeskartellamt, Bonn
  4. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48