Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Urheberrechtsreform…

Lobbyhuren unter sich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lobbyhuren unter sich.

    Autor: Sinnfrei 22.02.18 - 12:49

    Das wäre vermutlich beste Überschrift für diesen Müll gewesen der da mal wieder produzieren wird. Und natürlich muss die von Springer & Co. bezahlte CDU wieder ganz vorne mit dabei sein.

    __________________
    ...

  2. Re: Lobbyhuren unter sich.

    Autor: Muhaha 22.02.18 - 12:53

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre vermutlich beste Überschrift für diesen Müll gewesen der da mal
    > wieder produzieren wird.

    Das ist dazu nichts weiter zu sagen gibt:

    Ja!

  3. Re: Lobbyhuren unter sich.

    Autor: Érdna Ldierk 22.02.18 - 13:02

    Was soll er auch sonst machen? Fachkompetenz hat er ja nicht...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Voss



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.18 13:02 durch Érdna Ldierk.

  4. Re: Lobbyhuren unter sich.

    Autor: Muhaha 22.02.18 - 13:27

    Érdna Ldierk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll er auch sonst machen? Fachkompetenz hat er ja nicht...

    Als Lobbyist braucht Du oft genug keine Fachkompetenz. Fachkompetenz ist in diesem Job oftmals sogar hinderlich, weil Fachkompetenz eventuell zu einem schlechten Gewissen führen kann, wenn man wider besseren Wissens die Politik dazu bringen soll irgendwelche schauerlichen Positionen in Gesetzesform zu giessen. Dann können selbst gut gefüllte Geldkoffer nicht helfen, dass man morgens beim Zähneputzen am Spiegel vorbeischaut.

    Der ideale Lobbyist ist daher nur gut vernetzt und kennt Leute. Ahnung vom Thema muss es nicht wirklich haben, Argumente lernt er einfach auswendig.

  5. Re: Lobbyhuren unter sich.

    Autor: madMatt 22.02.18 - 13:30

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre vermutlich beste Überschrift für diesen Müll gewesen der da mal
    > wieder produzieren wird. Und natürlich muss die von Springer & Co. bezahlte
    > CDU wieder ganz vorne mit dabei sein.

    Der Beitrag würde dann sicher auch wegen "Lobbyhuren" gefiltert werden :P - Sicherlich würde ein Forenkommentar im Neuland dann auch durch einen "Uploadfilter" gefiltert werden müssen.

    Ein halbes Jahr lang schon kaspern die da mit ihren Groko-Verhandlungen rum, um ja keine Minderheitsregierung bilden zu müssen, weil das ja einer Demokratie am nähesten käme...

    Anhand solcher Ereignisse erkennt man dann recht schnell wofür Politiker überhaupt da sind. Außer Lobbyscheiße ist ja seit nem halben Jahr nichts passiert, abgesehen davon, dass Schnittchen gefressen und Posten verteilt wurden.

  6. Re: Lobbyhuren unter sich.

    Autor: Muhaha 22.02.18 - 13:50

    madMatt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [stammtisch]

    Jaja, alles ganz arg chlimm ... Zensi, noch a Bier!

  7. Re: Lobbyhuren unter sich.

    Autor: elgooG 22.02.18 - 13:56

    Besser könnte man es nicht ausführen. Solche parasitären Lobbyisten sind einfach ein Armutszeugnis. Nicht nur für unser Land, nicht nur für die EU sondern auch für die Menschheit.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  3. Ipsos GmbH, Nürnberg
  4. Tampoprint AG, Korntal-Münchingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

  1. Kassenloser Einkauf: Erster kompakter Amazon-Go-Supermarkt eröffnet
    Kassenloser Einkauf
    Erster kompakter Amazon-Go-Supermarkt eröffnet

    Amazon hat eine erste kompakte Version eines Go-Supermarkts eröffnet. Der Laden hat eine deutlich kleinere Verkaufsfläche und somit auch ein geringeres Warensortiment. Amazon könnte bald Go-Supermärkte in Flughäfen eröffnen.

  2. Super Smash Bros. Ultimate im Test: Die Nintendo-Prügelei der Superlative
    Super Smash Bros. Ultimate im Test
    Die Nintendo-Prügelei der Superlative

    Mehr Charaktere, mehr Level, mehr Modi: Smash Bros. Ultimate für die Nintendo Switch ist der bisher größte Teil der Serie, der sich seit langem nicht wie ein Aufguss des Vorgängers anfühlt. Es gibt einen komplexen Story-Modus und einen spielbaren Online-Multiplayer, der aber noch Probleme hat.

  3. Mercedes-Benz EQC: So soll der Elektro-Daimler crashen
    Mercedes-Benz EQC
    So soll der Elektro-Daimler crashen

    Ein Elektroauto hat einen schweren Akku, der bei Unfällen nicht nur die Insassen und andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch die Rettungskräfte bedroht. Daimler hat nun den Mercedes-Benz EQC einem Crashtest unterzogen und die Technik erklärt.


  1. 09:20

  2. 09:08

  3. 08:46

  4. 08:17

  5. 08:00

  6. 07:37

  7. 07:16

  8. 16:45