1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Verbraucherschutztag: Deutsche…

German Angst strikes back!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. German Angst strikes back!

    Autor: Betablocker 16.03.13 - 09:41

    http://de.wikipedia.org/wiki/German_Angst

  2. Re: German Angst strikes back!

    Autor: matok 16.03.13 - 13:56

    Ach das ist das. Das Gegenteil von Leichtgläubigkeit bzw. Naivität also?

  3. Re: German Angst strikes back!

    Autor: Niaxa 18.03.13 - 10:49

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach das ist das. Das Gegenteil von Leichtgläubigkeit bzw. Naivität also?

    hä? Nö ist es nicht sondern... Die vollkommene Übertreibung des Gegenteils von Leichtgläubigkeit bzw. Naivität

  4. Re: German Angst strikes back!

    Autor: Oldschooler 18.03.13 - 13:38

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach das ist das. Das Gegenteil von Leichtgläubigkeit bzw. Naivität also?
    >
    > hä? Nö ist es nicht sondern... Die vollkommene Übertreibung des Gegenteils
    > von Leichtgläubigkeit bzw. Naivität

    Also Datenschutz ist reine Paranoia und Angst... du hast bestimmt auch einen Facebook-Account mit den Bildern deiner letzten Sauftour, viel Spaß bei der nächsten Bewerbung!

  5. Re: German Angst strikes back!

    Autor: AdmiralAckbar 18.03.13 - 14:15

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also Datenschutz ist reine Paranoia und Angst... du hast bestimmt auch
    > einen Facebook-Account mit den Bildern deiner letzten Sauftour, viel Spaß
    > bei der nächsten Bewerbung!

    Das geht hier ein bisschen zu weit OT.

    Um nochmal zurück zu der Angst/Bedenken vor der Google Brille zu kommen, wenn dich jemand wirklich heimlich Filmen möchte hat er mindestens 100 andere unauffällige Möglichkeiten neben dieser Brille. Wieso ist ausgerechnet die Brille von Google so schlimm? Brillen mit digitaler Aufnahme Möglichkeit gab es schon zu Anfang der 21 Jahrhunderts. Kaum ist aber etwas Publik ist es gleich auch noch Bedrohlich.

    Das WLAN Verkehr mitgeschnitten wurde ist dennoch eine Sauerei, das aufzeichnen SSIDs zu Orientierung hätte ich etwas verstehen können, aber diese bleiben ja auch nicht ewig erhalten.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  6. stell dein Foto online. ich wills NICHT

    Autor: Henny T 18.03.13 - 14:35

    German Angst ist eine gute PR Methode der Angelsachsen, die möglicherweise im deutschen Sprachraum eher anzutreffende Risikoabschätzung schlechtzureden.

    Wir hätten schon längst
    - gar keinen Datenschutz mehr
    - weniger digitale Bürgerrechte
    - Gentechnik in jedem Nahrungsmittel
    - und vieles weiteres

    wenn hierzulande nicht einige leute mal drüber nachdenken würden, was die Grossunternehmen (oft aus den USA) eigentlich dem Bürger aufbürden wollen.

    German reasoning != "angst"

  7. Re: German Angst strikes back!

    Autor: Niaxa 18.03.13 - 16:37

    Noch mal lesen noch mal verstehen und nochmal antworten.

    Jeder weis hier um seinen Datenschutz und kann selbst entscheiden. Das die Möglichkeit besteht, das hier der Datenschutz verletzt werden könnte durch einen anderen bedeutet nicht das man zwingend Angst davor haben muss. Sich der Gefahr bewusst zu sein und sie übertrieben zu fürchten sind zwei paar Schuhe. Ich weis nicht was es daran nicht zu verstehen gibt. Aber bei solchen Kommentaren wundert es mich nicht.

    Übrigens bin ich nicht bei Facebook vertreten. Wenn dem so wäre hätte ich aber keine Angst vor Bildern einer Sauftur, da ich mich auch alkoholisiert benehmen kann. Da in deinen Augen so etwas nicht möglich zu sein scheint, weis ich ja jetzt mit was für einem Typ Mensch ich es zu tun habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. H&R InfoTech GmbH, Hamburg, Münster
  4. über experteer GmbH, Norddeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit AMD Ryzen 9 5900X + Gigabyte RTX 3080 AORUS für 3.000€)
  2. bei o2 für 44,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  3. bei o2 für 42,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  4. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme