1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europäischer Gerichtshof: Hacken von…

Da geht es Nintendo ja nun gut...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da geht es Nintendo ja nun gut...

    Autor: andre.k 23.01.14 - 16:18

    ...wie man auf dem 30C3 gesehen hat haben die Leute nicht mal mehr Interesse an Nintendos neues System (Wii U) wirklich zu öffnen für Homebrew.

  2. Re: Da geht es Nintendo ja nun gut...

    Autor: SITDnow 23.01.14 - 16:22

    Ist dir der Hack des Game Pads entgangen?
    https://www.golem.de/news/wii-u-gamepad-5678-rot3-und-gamecube-streaming-mit-linux-1312-103621.html

  3. Re: Da geht es Nintendo ja nun gut...

    Autor: andre.k 23.01.14 - 16:34

    nein, natürlich nicht. War ja auch auf dem 30c3 :)

    Wenn ich den hack aber richtig verstanden habe ermöglicht dieser nicht Spiele auf dem Pad auszuführen sondern nur ein Video Stream zu empfangen und die eingaben weiter zu leiten. Denke dagegen hat nicht mal Nintendo was. Ihre spiele sind ja nicht gefährdet.

  4. Re: Da geht es Nintendo ja nun gut...

    Autor: Z101 23.01.14 - 19:39

    andre.k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wie man auf dem 30C3 gesehen hat haben die Leute nicht mal mehr
    > Interesse an Nintendos neues System (Wii U) wirklich zu öffnen für
    > Homebrew.

    Ich denke da Nintendo geschafft was sie wollten. Die Umgehung der Schutzmechanismen des 3DS und der Wii U sind schwierig genug, dass man mehr Zeit investieren müsste, als die Hacker gewillt sind, dafür aufzubringen.

    Bei der Wii und dem DS war das anders, die waren quasi "kinderleicht" zu hacken.

  5. Re: Da geht es Nintendo ja nun gut...

    Autor: franzel 24.01.14 - 08:44

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > andre.k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...wie man auf dem 30C3 gesehen hat haben die Leute nicht mal mehr
    > > Interesse an Nintendos neues System (Wii U) wirklich zu öffnen für
    > > Homebrew.
    >
    > Ich denke da Nintendo geschafft was sie wollten. Die Umgehung der
    > Schutzmechanismen des 3DS und der Wii U sind schwierig genug, dass man mehr
    > Zeit investieren müsste, als die Hacker gewillt sind, dafür aufzubringen.
    >
    > Bei der Wii und dem DS war das anders, die waren quasi "kinderleicht" zu
    > hacken.

    Teilweise nicht ganz richtig: für das 3DS gibt es inwzischen Karten, die auch das Spielen von 3DS Games ermögilchen. Einfach mal in den einschlägigen Foren suchen. Soll zwar noch nicht so ausgereift sein (Pro SD Karte nur 1 3DS Spiel möglich), aber immerhin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme