Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europawahlen: Es geht um das Netz

Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: trolling3r 20.05.14 - 09:18

    Wo ist das Programm der AfD? Die AfD ist klar vor der FDP, wieso ist die Partei hier nicht aufgeführt? Wieso wird die Piratenpartei weggelassen?
    Die Begründung ist lächerlich. Und das auch noch auf einer IT-Seite. Unglaublich.
    Gerade durch den Wegfall der Prozenthürde ist jede Person wertvoll, die sich für "unsere" Netzpolitik einsetzt.
    Schließlich sind wir nicht das einzige Land mit einer Piratenpartei.
    Entweder ihr lieft das Wahlprogramm nach oder ihr könnt diesen Artikel in die Tonne hauen.

  2. Re: Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: barforbarfoo 20.05.14 - 09:29

    Die AFD ist gegen IPV6.
    Wenn genug für alle da wäre, dann hätten wir ja Kommunismus.

  3. +1

    Autor: Schnarchnase 20.05.14 - 09:45

    Ich finde es auch bedauerlich, dass die Medien nur die etablierten kaputten Parteien berücksichtigen. Gerade AfD und Piraten darf man meiner Meinung nach nicht ignorieren.

  4. Re: +1

    Autor: fesfrank 20.05.14 - 09:53

    und wo fängst du bei den "nicht kaputen" parteien an ??????
    bibel treuen christen/ökopartei/graue panter .......

  5. Re: Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: miauwww 20.05.14 - 10:25

    > Wenn genug für alle da wäre, dann hätten wir ja Kommunismus.

    Und ob genug da ist. Das Problem ist nur die Verteilung. Und nein, das bedeutet nicht notwendig Kommunismus.

  6. Re: Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: ErichJoe 20.05.14 - 10:32

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die AFD ist gegen IPV6.


    Im Wahlprogramm habe ich nichts gefunden zu dieser Aussage. Quelle?

  7. Selbsterfüllende Prophezeiung

    Autor: dabbes 20.05.14 - 10:34

    oder wie nennt man das ?

    Je mehr man über "etablierte" Parteien berichtet, desto mehr Stimmen bekommen die auch.

  8. Re: Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: masteray 20.05.14 - 10:41

    "...So fordert die Alternative für Deutschland (AfD) in ihrem Wahlprogramm beispielsweise das Recht eines jeden Bürgers, "selbst über Preisgabe, Speicherung, Verwendung und Löschung seiner Daten zu verfügen". Es wird damit gerechnet, dass sich die europakritischen Parteien umfassenden EU-Regelungen zu Bürgerrechten eher verweigern werden..."

    ...und das Wahlprogramm ist auch verlinkt. Wo ist das Problem?

  9. Re: +1

    Autor: Schnarchnase 20.05.14 - 11:51

    Alles was über 1% liegt ist meiner Meinung nach per se erwähnenswert. Mit welchem Recht wird sonst die FDP erwähnt? Die ist auch nicht im Bundestag vertreten.

  10. Re: +1

    Autor: Yash 20.05.14 - 11:51

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade AfD [...] darf man meiner Meinung nach nicht ignorieren.
    Ich ignoiere die. Deutschland/Europa brauch keine weitere rechtspopulistische Partei.
    AfD soll nicht rechtspopulistisch sein?
    http://afdodernpd.de

  11. Re: +1

    Autor: Schnarchnase 20.05.14 - 11:53

    Ich habe für die AfD nichts übrig und wähle sie auch ganz sicher nicht, aber man kann sie auch nicht einfach ignorieren - finde ich.

  12. Re: Selbsterfüllende Prophezeiung

    Autor: DrWatson 20.05.14 - 11:56

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder wie nennt man das ?
    >
    > Je mehr man über "etablierte" Parteien berichtet, desto mehr Stimmen
    > bekommen die auch.

    Mal nachgezählt (Anzahl der Nennungen im Artikel):
    CDU: 11
    Die Linke: 11
    Grüne: 11
    SPD: 9
    FDP: 6
    AfD: 1

  13. Re: +1

    Autor: Yash 20.05.14 - 11:58

    Ok, das stimmt auch wieder. Aber ich begrüße es, dass sie in diesem Beitrag nicht erwähnt wird.

  14. Re: Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: Dragos 20.05.14 - 12:17

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Programm der AfD? Die AfD ist klar vor der FDP, wieso ist die
    > Partei hier nicht aufgeführt? Wieso wird die Piratenpartei weggelassen?
    > Die Begründung ist lächerlich. Und das auch noch auf einer IT-Seite.
    > Unglaublich.
    > Gerade durch den Wegfall der Prozenthürde ist jede Person wertvoll, die
    > sich für "unsere" Netzpolitik einsetzt.
    > Schließlich sind wir nicht das einzige Land mit einer Piratenpartei.
    > Entweder ihr lieft das Wahlprogramm nach oder ihr könnt diesen Artikel in
    > die Tonne hauen.

    Mit welcher Begründung hat eine anti europa Partei etwas bei der Wahl zu suchen?

  15. Re: Selbsterfüllende Prophezeiung

    Autor: Anonymer Nutzer 20.05.14 - 12:20

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal nachgezählt (Anzahl der Nennungen im Artikel):
    > CDU: 11
    > Die Linke: 11
    > Grüne: 11
    > SPD: 9
    > FDP: 6
    > AfD: 1

    Wenn so etwas bei der Wahl rauskommt bin ich wirklich gespannt wie die Koalitionsverhandlungen aussehen :D

  16. Re: Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.05.14 - 12:24

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit welcher Begründung hat eine anti europa Partei etwas bei der Wahl zu
    > suchen?

    Wenn ich mich recht erinnere kritisiert diese Partei in erster Linie den Euro und die damit zusammenhängende "Krisenpolitik".

    Ich würde jetzt nicht behaupten das Europa vor dem Euro nicht funktioniert hätte daher sehe ich das Anti Europa nicht wirklich, wobei ich diese Partei auch nicht wählen würde.

  17. Re: Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: Dorsai! 20.05.14 - 13:56

    Ich fand den Witz gut, schade dass ihn hier fast keiner verstanden hat. :)

  18. Re: +1

    Autor: barforbarfoo 20.05.14 - 17:41

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es auch bedauerlich, dass die Medien nur die etablierten kaputten
    > Parteien berücksichtigen. Gerade AfD und Piraten darf man meiner Meinung
    > nach nicht ignorieren.

    Möge sich jeder ein eigenes Urteil über die AFD fällen: http://s7.directupload.net/images/140126/b94lgaqf.jpg

  19. Re: Wahlmanipulation jetzt auch auf Golem?

    Autor: testtester 20.05.14 - 18:42

    ADF ist kein Thema.

    Wer an die glaubt hat sein Resthirn bereits einäschern lassen.

  20. Re: AfD ist kein Thema.

    Autor: testtester 20.05.14 - 18:42

    Wer an die glaubt hat sein Resthirn bereits einäschern lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.14 18:42 durch testtester.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRONGAARD AG, Hamburg
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz, Burgkirchen a.d. Alz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 34,99€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40