Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europawahlen: Schwere Verluste für…
  6. Thema

Die Grünen machen mir Angst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: KillerKowalski 27.05.19 - 12:12

    "laut einer Anfrage an den Bundestag ist sie tatsächlich Hauptopfer politischer Gewalt"

    Zeige mir bitte eine Quelle dazu (und nein, der gleich betitelte Artikel der Jungen Freiheit bietet auch keine Quellen außer "hat uns einer erzählt").

  2. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: DeathMD 27.05.19 - 12:14

    Ja schön und ich schätze die AfD als faschistoiden Haufen ein, der liebend gerne in Uniform und Stechschritt herum spazieren will. Vl. mal vorher selbst informieren und erst dann zu schätzen beginnen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Liwj 27.05.19 - 12:17

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "laut einer Anfrage an den Bundestag ist sie tatsächlich Hauptopfer
    > politischer Gewalt"
    >
    > Zeige mir bitte eine Quelle dazu (und nein, der gleich betitelte Artikel
    > der Jungen Freiheit bietet auch keine Quellen außer "hat uns einer
    > erzählt").

    Die JF zitiert aus einer Anfrage von Herrn Hess. Gäbe es diese Antwort nicht, würde es nicht gedruckt werden. Kannst ja die JF auf Unterlassung verklagen wenn du behauptest, es wären gefälschte Nachrichten.

  4. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Liwj 27.05.19 - 12:18

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber klar die AfD ist ja selbst schuld.
    >
    > Ja, wer provoziert muss sich nicht wundern wenn er/sie "auf'm Maul
    > bekommt". Ist halt ein freies Land. Da darf jeder mal eins auf's Maul
    > bekommen.

    Das bedarf kein Kommentar mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.19 12:19 durch Liwj.

  5. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Der Kewle 27.05.19 - 12:23

    Liwj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kewle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Liwj schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und das die Besitzer selbst aussuchen koennen wen sie
    > > > bewirten. Klar das haben die Deutschen damals auch gemacht "keine
    > > Juden".
    > > > Oder die Amerikaner "only white".
    > >
    > > Du vergleichst jetzt ernsthaft die Situation der AfD-Wähler mit den
    > > Schicksalen, die Juden im dritten Reich oder Schwarze in den USA zu
    > > erdulden hatten? Das ist wirklich das Dümmste, was ich jemals in meinem
    > > Leben lesen musste.
    >
    > Ich Vergleiche nicht das Schicksal sondern die Methodik.

    Dann empfehle ich dir dringend, dich mal mit der Methodik der Nazis auseinanderzusetzen. Das hast du ganz offensichtlich nie getan.

  6. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: KillerKowalski 27.05.19 - 12:23

    Ok, es gibt also keine Quelle.
    Bis die Anzeige raus ist, haben deine Freunde wieder Tausend neue Lügenhaufen gesetzt.

  7. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: KillerKowalski 27.05.19 - 12:29

    Ach Gottchen, auf der einen Seite will man Politiker entsorgen, Deutschland leidet unter Parasiten und Schmarotzern und der Holocaust ist ein Fliegenschiss, aber spätestens hier muss wirklich mal die Grenze gezogen werden.

  8. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Umaru 27.05.19 - 12:30

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gerne in Uniform und Stechschritt herum spazieren will.
    Uniformität ist erstmal kein faschistoides Gedankengut, sondern Bedürfnis nach uniformer Geborgenheit. Das kann man ganz unfaschistisch machen, z. B. mit Tradition, Schützenverein oder Anzug (Japan). Es ist alles entspannter, wenn man einfach nur ein Salaryman ist, der seine Überstunden macht und sich danach auf die Sakestube freut (extrem liebevoll ausgedrückt).
    Mich beeindruckt diese Art Uniformität, natürlich auch die Uniformität der Nazis oder der Kommunisten, das ist gefährlich anziehend und genau so gedacht. Wenn du den Leuten allerdings jede Zugehörigkeit verwehrst, werden die automatisch zu Nazis oder Kommunisten, oder zu gefährlichen Eigenbrödlern. Früher gab es die Technoszene, die einfach nur Frieden und Drogen wollte, und das war für mich immer noch die beste Bewegung aller Zeiten. Die heutige Loveparade hingegen, "Zug der Liebe", legt es wieder auf die linksgrüne Politisierung an, anstatt universelle gute Werte zu propagieren und Luft aus den Extremen zu nehmen.
    Ich verlinke mal auf einen Beitrag zu gutem Nationalismus: https://www.youtube.com/watch?v=2jz7hsqsObU (The bright side of Nationalism).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.19 12:33 durch Umaru.

  9. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: mnementh 27.05.19 - 12:33

    Liwj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das meine ich ganz ernst. Man bringt es vor allem in DE eher mit rechts in
    > Verbindung, aber unterm Strich liest sich für mich die "Vision" der Grünen
    > wie ein Totalitarismus mit faschistischen Grundzügen. Einfach mal Wikipedia
    > lesen was beides auszeichnet. Die parallelen sind unverkennbar.
    >
    > Letztens hatte ich mal so einen Politik-Selbsttest gemacht.
    > Interessanterweise wurde am Ende dann die eigene politische Richtungslage
    > gegenüber anderen gezeigt und dabei kam heraus, dass die Deutschen einen
    > Hang zum Führerkult haben. Das damit gar nicht mehr die Erben der NS Zeit
    > gemeint sind, wird mir jetzt erst wirklich bewusst. Die Grünen predigen und
    > halten sich für die guten, gewählt werden die hauptsächlich von jungen
    > Leuten die man leicht manipulieren kann. Auch Kinder nutzt man fuer die
    > politischen Ziele (Friday's for future).
    >
    > Man muss sich doch nur mal den Ist-Zustand anschauen. Deutschland heute:
    > Politische Gegner werden krankenhausreif geprügelt (gegenüber der Afd
    > werden soviel Gewaltdelikte begangen wie gegen alle anderen Parteien
    > zusammen). Andersdenkende werden sogar beruflich verfolgt, diffamiert,
    > strafversetzt. Sieht so Demokratie und Meinungsfreiheit aus? Erinnert mich
    > alles an 1920. Wohin das damals alles geführt hat konnte auch keiner sehen.
    >
    > Ich glaube das wird mit den Grünen noch mal richtig knallen. Ich traue
    > denen nicht.
    Hmm, es gibt durchaus Leute die die Grünen kritisch sehen - von links aus.

    Bekanntes Beispiel Jutta Ditfurth:
    > Ditfurth war ab Ende der 1970er Jahre als prägendes Mitglied der Grünen Liste Hessen (GLH) am Entstehungsprozess der Partei Die Grünen beteiligt und Anfang 1980 als Teilnehmerin bei der bundesweiten Gründungsversammlung eine ihrer Mitbegründerinnen.
    > [...]
    > Viele führten das auch auf Parteistrukturen wie das Rotationsprinzip zurück. Als eine Mehrheit im April 1991 diese und andere Prinzipien aufhob, trat Ditfurth aus Protest gegen die „Rechtsentwicklung“ aus der Partei aus.
    > [...]
    > Grünenpolitiker wie Oswald Metzger, Matthias Berninger oder Cem Özdemir hätten ebenso in der FDP oder CDU Karriere machen können.
    > [...]
    > Bei der Europawahl 2019 war Ditfurth Spitzenkandidatin der zum ersten Mal bei einer Europawahl in Deutschland antretenden Wahlliste der ÖkoLinX, konnte im Ergebnis jedoch kein Mandat im EU-Parlament erreichen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jutta_Ditfurth

    ÖkoLinX bekam übrigens 35.000 Stimmen.
    https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019/ergebnisse/bund-99.html#stimmentabelle10

  10. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Benj 27.05.19 - 12:50

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grünen finde ich schon ein bisschen Radikal, aber weder links noch
    > rechts, sondern halt auf die Umwelt bezogen. Die würden es noch feiern,
    > wenn Greenpeace überall Radmuttern lockert, damit weniger Autos fahren, und
    > wenn dabei kleine Kinder draufgehen. Die kommen für mich genau so wenig in
    > Frage wie die AfD.

    Ich bin zwar kein Grünen-Sympathisant, weil es für mich eine Partei der Besserverdienenden ohne Bezug zur Lebenswirklichkeit der vielen Bedürftigen in diesem Land ist.

    ABER niemand bei den Grünen würde sich über so eine Aktion freuen. Das ist einfach nur üble Nachrede ohne jegliche Substanz. Wer sich über Sterbende freut, sind große Teile der AFD, die bei jedem im Mittelmeer abgesoffenen Flüchtling ein High-Five geben. Darüber hinaus ist es auch in den Innenstädten hauptsächlich die AFD, die dort oft recht martialisch und wie eine selbsternannte Ordnungspolizei auftritt. Es gibt auch lobenswerte Ausnahmen, aber die bestätigen meiner Erfahrung nach nur die zuvor beschriebene Regel.

  11. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: MoRos 27.05.19 - 12:53

    Die CDU und SPD wurden bei den jungen Wählern für die schlechte Digitalpolitik abgestraft - das finde ich in Ordnung.

    Beunruhigend finde ich allerdings, dass über den Habeck zugeschriebenen Satz "Google, FB & Whatsapp alles Nazi-Firmen" medial fast vollständig hinweggegangen wurde. Ich habe schlichtweg kein Vertrauen in einen Politiker, der die wichtigsten globalen Tech-Player als Nazis diffamiert bzw. als solche empfindet. Wie soll eine solche Partei auf internationaler Bühne erfolgreiche Digitalpolitik betreiben?

  12. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Lemo 27.05.19 - 12:56

    MoRos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die CDU und SPD wurden bei den jungen Wählern für die schlechte
    > Digitalpolitik abgestraft - das finde ich in Ordnung.
    >
    > Beunruhigend finde ich allerdings, dass über den Habeck zugeschriebenen
    > Satz "Google, FB & Whatsapp alles Nazi-Firmen" medial fast vollständig
    > hinweggegangen wurde. Ich habe schlichtweg kein Vertrauen in einen
    > Politiker, der die wichtigsten globalen Tech-Player als Nazis diffamiert
    > bzw. als solche empfindet. Wie soll eine solche Partei auf internationaler
    > Bühne erfolgreiche Digitalpolitik betreiben?

    Wurde ihm der Satz zugeschrieben oder hat er das so belegbar gesagt?

  13. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Hanson 27.05.19 - 13:22

    #KNTHLZ ... Unmengen verprügelter Politiker hier in DE, ist kaum auszuhalten, dieser Ist-Zustand.

  14. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Iruwen 27.05.19 - 13:47

    Liwj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die JF zitiert aus einer Anfrage von Herrn Hess.

    Ach, der ist wieder da? Hat ja direkt eine passende neue politische Heimat gefunden.

  15. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: renegade334 27.05.19 - 14:43

    Ich denke ich weiß die Antwort. Sonst würde den russischen Ölexporten was drohen. Immerhin: https://www.spiegel.de/netzwelt/web/russland-propaganda-trolle-und-ihre-nuetzlichen-idioten-podcast-a-1240986.html

  16. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Liwj 27.05.19 - 15:48

    Benj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plastikschaufel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Grünen finde ich schon ein bisschen Radikal, aber weder links noch
    > > rechts, sondern halt auf die Umwelt bezogen. Die würden es noch feiern,
    > > wenn Greenpeace überall Radmuttern lockert, damit weniger Autos fahren,
    > und
    > > wenn dabei kleine Kinder draufgehen. Die kommen für mich genau so wenig
    > in
    > > Frage wie die AfD.
    >
    > Ich bin zwar kein Grünen-Sympathisant, weil es für mich eine Partei der
    > Besserverdienenden ohne Bezug zur Lebenswirklichkeit der vielen Bedürftigen
    > in diesem Land ist.
    >
    > ABER niemand bei den Grünen würde sich über so eine Aktion freuen. Das ist
    > einfach nur üble Nachrede ohne jegliche Substanz. Wer sich über Sterbende
    > freut, sind große Teile der AFD, die bei jedem im Mittelmeer abgesoffenen
    > Flüchtling ein High-Five geben. Darüber hinaus ist es auch in den
    > Innenstädten hauptsächlich die AFD, die dort oft recht martialisch und wie
    > eine selbsternannte Ordnungspolizei auftritt. Es gibt auch lobenswerte
    > Ausnahmen, aber die bestätigen meiner Erfahrung nach nur die zuvor
    > beschriebene Regel.

    Das was du hier betreibst ist wohl offensichtlich üble Nachrede. Wer freut sich bei der AfD über etrinkende Flüchtlinge? Was ein Schwachsinn.

    Da wundert dann auch nicht das die AfD sovielen Gewalt taten ausgesetzt wird, wenn überall mit solchen Aussagen Hetze betrieben wird.

    Ihr macht mir Angst.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.19 15:50 durch Liwj.

  17. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Timo 27.05.19 - 17:14

    Jetzt mal halblang mit den AfD Gewalttaten.

    Politische Gewalt ist allgemein rückläufig seit 2015. Der Endgültige Bericht für 2018 kommt erst noch aber über die ~2,5 Jahre seitdem (und über die Jahre davor) sehen wir, dass sowohl linke als auch Rechte Kriminalität einen Abwärtstrend hat.

    Ja, die AfD ist das größte Opfer aber das heißt nur, dass Linke jetzt statt auf NPD, etc Politiker / Gebäude sich jetzt vermehrt auf die AfD konzentrieren während die Vorfälle allgemein weiterhin weniger werden.

    Nur damit wir auf einem Nenner sind. Ein Delikt mit einem Parteibüro besteht zum Großteil aus Graffiti oder geringfügige Sachbeschädigung im Eingangsbereich.

    Bei den BKA Zahlen bin ich mir nicht sicher was genau die JF da gefunden hat. Vor ein paar Monaten waren die Zahlen noch:
    "Von den 205 Straftaten wurden demnach 18 dem Phänomenbereich "PMK-links", 93 Straftaten dem Phänomenbereich "PMK-rechts" zugeordnet. Bei 94 Straftaten sei das Motiv nicht eindeutig zuzuordnen."

    Wie daraus das hier geworden ist kann ich mir nur mit sehr spezifischen und zielorientierter Fragestellungen erklären.
    "Der Großteil der im ersten Quartal gezählten 408 Straftaten gegen Parteien war laut BKA politisch links motiviert (252). Weitere 71 wurden rechten Tätern angelastet. 84 Delikte waren nicht zuzuordnen und eine entfiel auf das Themenfeld ausländische Ideologie."

    Und auch hier nur damit wir auf einer Linie sind. Der häufigste Tatbestand ist Beleidigung und Drohung.

    Selbst verständlich gehören alle Straftäter verfolgt und dieses Verhalten unterbunden und bestraft.

    Aber jetzt mal in vollem ernst. Wir reden hier nicht von einer riesigen welle an Kriminalität und Gewalt die über die AfD eingeht.
    Durch das sehr Provokante auftreten haben sie sich zum Ziel dieser, wie bereits erwähnt abnehmender aber schon lang existierender, linksradikalen Szene gemacht aber alles in allem geht es hier um sehr wenig.

    Zum vergleich. Wir reden hier von etwas mehr als halb so vielen Vorfällen wie in den Jahren 2010 & 2011 gegen die Links Partei.

    Die AfD ist absolut auf den Opfermythos aus und hat sich durch ihr auftreten explizit in diese Rolle gebracht. Die Entwicklung sollte niemanden überraschen und wird in den nächsten Jahren höchstwahrscheinlich unter Kontrolle gebracht sollte die Lage nicht kontinuierlich polarisiert und eskaliert werden.

    Sich als großes Opfer von Intoleranz darzustellen ist geradezu lächerlich und nutzt nur das Paradoxon der Toleranz aus um, wie hier schön demonstriert, an den Haaren herbeigezogene Beispiele zu bringen weshalb sie die guten sind und gegen böse Intolerante Mächte Kämpfen müssen wie damals in der Apartheit oder während dem dritten Reich. Was natürlich Schwachsinn ist, denn es wird nicht gegen Religion, Hautfarbe oder ähnliches diskriminiert. Sondern auf Intolerante Ideologie herabgeblickt.

    Deshalb eskaliert diese Situation in letzter Zeit und nicht seit es die AfD gibt. Ursprünglich gab es quasi keine ernsthaften Übergriffe.

    Nur zum auffrischen:
    "Das Toleranz-Paradoxon wird wirksam, wenn eine tolerante Macht aufgrund ihrer Toleranz intoleranten Kräften erlaubt, die eigene Toleranz einzuschränken oder gar abzuschaffen."



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.19 17:28 durch Timo.

  18. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: twil 27.05.19 - 20:38

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klassischer AfD-Move. Die Nazis, das sind die anderen.


    Solche Phrasen kannst du gerne auf Twitter schreiben. Likes garantiert.
    Fakt ist, die AfD ist die Partei die am meisten angegriffen wurde und wird.
    Soviel zu "Opferrolle"
    https://www.focus.de/politik/deutschland/faktencheck-leben-afd-politiker-gefaehrlicher-auf-welche-partei-es-die-meisten-angriffe-gibt_id_10204406.html

    Und dein Demokratieverständnis ist offensichtlich. Liegt wohl daran das du einer der "guten" bist.

  19. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: KillerKowalski 28.05.19 - 08:47

    Wer im braunen Haus sitzt, sollte anderen nicht Faschismus vorwerfen.
    Die AfD will die Demokratie zur Hölle jagen, darauf angesprochen, bescheinigt sie ihren Gegnern fehlendes Demokratieverständnis.
    Kein Rhetoriktrick billig genug um sich rauszuaalen, um aus zwei und zwei fünf zu machen, lügen, das Gegenteil behaupten, verneinen, weinen. Bot- und Fakeaccounts noch und nöcher, verzweifelt Meinungsmacht suggerieren. Bleib doch einfach bei Focus.de, dort ist die Zielgruppe schon angekommen.

  20. Re: Die Grünen machen mir Angst.

    Autor: Liwj 28.05.19 - 10:25

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die AfD will die Demokratie zur Hölle jagen

    Beweise?

    Es ist nicht die AfD, welche den Staat am liebsten zugunsten eines zentralistischen EU-Superstaates auflösen möchte. Natürlich ohne direkte Volksentscheide, vor dessen Einführung sich die bekannten großen Parteien ganz generell so sehr fürchten.

    Soviel zur "Demokratie" in der BRD.

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer im braunen Haus sitzt, sollte anderen nicht Faschismus vorwerfen.

    Ich wähle ja grundsätzlich nicht und kann daher aufzeigen und hinterfragen was ich will. Ich weiß, in unserer Meinungsdiktatur haben alle die nicht "zu den guten" gehören, die Klappe zu halten. Zumindest hätten so welche wie du das gerne.

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleib doch einfach bei Focus.de, dort ist die Zielgruppe schon angekommen.

    Stör ich dich in deiner Filterblase ;-) ? ...



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.19 10:31 durch Liwj.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Villingen-Schwenningen
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Haufe Group, Leipzig
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Raumfahrt: SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor
      Raumfahrt
      SNC stellt Aufblas-Habitat für künftige Raumstationen vor

      An einer Raumstation soll das Modul möglichst groß sein, aber beim Transport ins All nur wenig Platz wegnehmen. Das US-Raumfahrtunternehmen Sierra Nevada Corporation hat ein Habitat entwickelt, das ein Drittel des Volumens der ISS hat, aber trotzdem in eine Rakete passt.

    2. Ascend 910: Huaweis KI-Chip kann gekauft werden
      Ascend 910
      Huaweis KI-Chip kann gekauft werden

      Huawei macht seine Ankündigung zur Realität und hat den KI-Chip Ascend 910 fertiggestellt. Kunden können den ARM-Prozessor als vorgefertigten Server kaufen. Dort arbeiten 1.024 der Chips parallel an neuronalen Netzwerken. Passend dazu gibt es mit Mindspore ein Framework.

    3. Energie: Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
      Energie
      Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren

      Alle konzentrieren sich auf grünen Strom, aber Gas als Energieträger ist bisher nicht nachhaltig. Ein neues Verfahren löst das Problem mit Mikroben, die warmes Salzwasser lieben und Kohlendioxid in Methangas umwandeln.


    1. 12:45

    2. 12:30

    3. 12:02

    4. 11:58

    5. 11:50

    6. 11:38

    7. 10:56

    8. 10:41