Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europawahlen: Schwere Verluste für…
  6. Thema

Hat CDU/CSU überhaupt so viel Kritik verdient?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hat CDU/CSU überhaupt so viel Kritik verdient?

    Autor: Frostwind 27.05.19 - 20:23

    Frostwind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das "Zerstören" haben wohl viele nicht verstanden oder sogar als Gewalt
    > ausgelegt.
    > Rezo hat zuvor bereits das Image/die Glaubwürdigkeit von 2Bough zerstört:
    > youtu.be

    AKK legt nach und fordert Regulierung: https://twitter.com/akk/status/1133057504236195840

  2. Re: Wenn dein Argument ist „wir habens immerhin nicht so stark verbockt wie die NSDAP“...

    Autor: janoP 27.05.19 - 23:15

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, da bleiben eigentlich auch nur noch die Grünen (und vielleicht die
    > FDP) übrig.

    Bei der Europawahl gab es da aber einige Alternativen. Zunächst einmal Volt und Diem25, die ich für die vernünftigsten Parteien halte, die zur Wahl angetreten sind. Dann natürlich Die Partei, die wirklich gute parlamentarische Arbeit leistet. Auch die Piraten wären eine Option gewesen, haben sich aber mit dem Rücktrittsgrund von Julia Reda unbeliebt gemacht.

  3. Re: Wenn dein Argument ist „wir habens immerhin nicht so stark verbockt wie die NSDAP“...

    Autor: janoP 27.05.19 - 23:20

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr schweift vom Thema ab. Die letzten paar Posts haben nichts mit dem
    > Thema zu tun.
    >
    > janoP schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...dann sollst du als Partei nach Hause gehen.
    > Dumm von dir. Nur dass ich keine Partei bin :)

    Das „du“ war nicht gegen dich als Person gemeint, weil die Aussage gar nicht gegen dich gerichtet war. Die Aussage war allgemein auf Parteien bezogen, deren einziges Argument ist, dass sie besser als die NSDAP sind.

    Ich finde, du hast einen guten und langen Beitrag mit einer schlüssigen Argumentation geschrieben, dem ich zumindest darin zustimme, dass es uns hier in Europa schon ganz gut geht im Moment. Sonst stimme ich dem Beitrag weniger zu; ich finde nicht, dass man sich damit zufrieden geben muss, dass es uns ganz gut geht, wenn dieses Gutgehen vom Klimawandel bedroht ist und unser Gutgehen darauf aufbaut, dass es einen signifikanten Teil der Weltbevölkerung nicht so gut geht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Dataport, Hamburg
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-87%) 1,99€
  3. 29,99€
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41