Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europawahlen: So einfach lassen sich…

aka. „Wir haben keine Ahnung von Digitalisierung“

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aka. „Wir haben keine Ahnung von Digitalisierung“

    Autor: janoP 22.05.19 - 00:27

    Ich beziehe mich jetzt nur auf den Teil mit der Digitalisierung, bzw. das keine Fragen dazu dabei waren. Das ist mir nämlich auch aufgefallen als ich den Wahl-O-Mat gemacht habe – dabei hätten bei mir genau diese Fragen den Unterschied gemacht.

    Beim Wahl-O-Mat waren bei mir Volt und Diem25 gleichauf. Als ich dann die Wahlprogramme der beiden Programme durchgelesen habe, wurde mir hingegen sofort klar, was ich wähle:

    Digitalisierung bei Volt:
    -Blockchain
    -Künstliche Intelligenz
    -Big Data

    Digitalisierung bei Diem25:
    -Soziale Netzwerke dezentralisieren
    -Open Source in der Verwaltung
    -Digitales Allgemeingut schaffen (aka. Urheberrechtsreform in richtig)
    -dezentrale Infrastruktur zum Publizieren von Behörden-Daten schaffen

    Nur, weil die großen Parteien alle keine Ahnung und kein Interesse an dem Thema haben, und es deswegen der Privatwirtschaft überlassen, heißt das ja nicht, dass alle Parteien das tun. Die meisten Digitalisierungsfragen müsste man sinnvollerweise auf EU-Ebene lösen und nicht etwa auf Länder- oder gar Kommunenebene.

  2. Re: aka. „Wir haben keine Ahnung von Digitalisierung“

    Autor: nixidee 22.05.19 - 06:55

    janoP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich beziehe mich jetzt nur auf den Teil mit der Digitalisierung, bzw. das
    > keine Fragen dazu dabei waren. Das ist mir nämlich auch aufgefallen als ich
    > den Wahl-O-Mat gemacht habe – dabei hätten bei mir genau diese Fragen
    > den Unterschied gemacht.
    >
    > Beim Wahl-O-Mat waren bei mir Volt und Diem25 gleichauf. Als ich dann die
    > Wahlprogramme der beiden Programme durchgelesen habe, wurde mir hingegen
    > sofort klar, was ich wähle:
    >
    > Digitalisierung bei Volt:
    > -Blockchain
    > -Künstliche Intelligenz
    > -Big Data
    >
    > Digitalisierung bei Diem25:
    > -Soziale Netzwerke dezentralisieren
    > -Open Source in der Verwaltung
    > -Digitales Allgemeingut schaffen (aka. Urheberrechtsreform in richtig)
    > -dezentrale Infrastruktur zum Publizieren von Behörden-Daten schaffen
    >
    > Nur, weil die großen Parteien alle keine Ahnung und kein Interesse an dem
    > Thema haben, und es deswegen der Privatwirtschaft überlassen, heißt das ja
    > nicht, dass alle Parteien das tun. Die meisten Digitalisierungsfragen
    > müsste man sinnvollerweise auf EU-Ebene lösen und nicht etwa auf Länder-
    > oder gar Kommunenebene.
    Wie toll solche Randparteien sind haben die Piraten Eindrucksvoll gezeigt.

  3. Re: aka. „Wir haben keine Ahnung von Digitalisierung“

    Autor: Eheran 22.05.19 - 07:47

    >-Digitales Allgemeingut schaffen (aka. Urheberrechtsreform in richtig)
    Spricht das nicht gegen die Urheberrechtsreform? Die schafft doch grad genau kein Allgemeingut und jegliche Verwendung irgendwo ist verboten + es haftet nicht nur der, der es macht, sondern gleich die ganze Platform?

  4. Re: aka. „Wir haben keine Ahnung von Digitalisierung“

    Autor: ibsi 22.05.19 - 07:49

    Auf Eu Ebene haben sie das! Da hat Julia Reda gute Arbeit geleistet.

  5. Re: aka. „Wir haben keine Ahnung von Digitalisierung“

    Autor: janoP 22.05.19 - 10:16

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >-Digitales Allgemeingut schaffen (aka. Urheberrechtsreform in richtig)
    > Spricht das nicht gegen die Urheberrechtsreform?

    Nein, das spricht für eine Urheberrechtsreform, weil das bisherige Urheberrecht nicht genügend digitales Allgemeingut schafft.

    > Die schafft doch grad
    > genau kein Allgemeingut und jegliche Verwendung irgendwo ist verboten + es
    > haftet nicht nur der, der es macht, sondern gleich die ganze Platform?

    Nur, weil man etwas reformiert, muss man es doch nicht so reformieren, wie die CDU das tun würde?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.19 10:18 durch janoP.

  6. Re: aka. „Wir haben keine Ahnung von Digitalisierung“

    Autor: Eheran 22.05.19 - 13:38

    Du hast keine Reform spezifiziert, daher ging ich von der aktuellen Reform aus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 1WorldSync GmbH, Köln
  2. Stadt Pforzheim, Pforzheim
  3. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,95€
  2. 41,95€
  3. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate 45,99€)
  4. ab 59,98€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
    Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
    Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

    Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

  2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
    AVG
    Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

    Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

  3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
    Gamestop
    Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

    Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


  1. 14:32

  2. 12:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:20

  6. 18:21

  7. 16:20

  8. 15:50