Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europawahlen: So einfach lassen sich…

Alternativen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternativen

    Autor: mnementh 21.05.19 - 14:40

    Was gibt es für Alternativen zum Wahl-o-maten?

    So weit ich es überblicke:
    https://yourvotematters.eu/de/quiz/start
    https://deinwal.de/home
    https://www.sozial-o-mat.de/ew19/

  2. Re: Alternativen

    Autor: ibsi 21.05.19 - 15:48

    Wobei man https://yourvotematters.eu/de/quiz/start leider kaum ernst nehmen kann. Bekommen nicht einmal Umlaute hin. Erklärungen zu den Themen fehlen auch (oder ich habe sie nicht gesehen)

    oh, und der sozial-o-mat liefert mir ein ganz tolles Ergebnis :D
    Alle Parteien liegen zwischen 50% und 54.2%.
    Und da fehlen ja noch mehr Parteien. Die Piraten gibt es z.B. gar nicht erst.


    Gäbe da noch:
    https://ep2019.digital-o-mat.de



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.19 16:01 durch ibsi.

  3. Re: Alternativen

    Autor: marcometer 21.05.19 - 16:50

    Auf Android (keine Ahnung wie es beim Apfel ist) gibt es den wahl-swiper, der kann alle Vergleichen und macht sich für mich sehr gut.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.wahlswiper&hl=de

    ---
    Aha, google ist dein Freund... beim Apfel gibt's den auch:
    https://itunes.apple.com/de/app/wahlswiper/id1231104532

  4. Re: Alternativen

    Autor: quineloe 21.05.19 - 17:33

    Deinwal ist eh die beste Seite. Anstatt die verlogenen Wahlversprechen, an die sich danach sowieso niemand gebunden fühlt, allen voran dieses Pack von der SPD (Müntefering: Wir werden an den Wahlversprechen gemessen - das ist unfair.), wird hier die vergangene Legislaturperiode beleuchtet.

    und das führt dazu, dass die CDU von ihren 60%, die sie beim wahlomat bei mir hat, auf <40% absackt.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Alternativen

    Autor: teenriot* 21.05.19 - 17:36

    > (Müntefering: Wir werden an den Wahlversprechen gemessen - das ist unfair.),

    Willkommen in der lustigen Welt der aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate und Leute, die um diesen Umstand genau wissen und somit nichts anderes als billigste Agitation und Propaganda unters Volk bringen wollen.

  6. Re: Alternativen

    Autor: twiro 21.05.19 - 19:37

    Das Problem ist, dass ich bei den ganzen Wahl-Automaten nicht "Es soll keine Uploadfilter geben" wählen kann.
    Mit 10-facher Gewichtung.

  7. Re: Alternativen

    Autor: teenriot* 21.05.19 - 19:40

    Wieso ist das ein Problem? Weil der Wahlomat eine wichtige Entscheidung auf 5 Minuten und 30 Klicks reduzieren soll? Ein bisschen googeln sollte schon noch drin sein um solche Fragen für sich zu beantworten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.19 19:56 durch teenriot*.

  8. Re: Alternativen

    Autor: twiro 21.05.19 - 19:42

    Ja, sorry, war nur angefressen, weil CDU so weit oben war und ich fast vom Stuhl gefallen wäre....

  9. Re: Alternativen

    Autor: backdoor.trojan 21.05.19 - 20:11

    https://www.partei-o-mat.de

    Der hat die original Fragen aus dem wahlomat und zeigt alle Parteien am Ende an.

  10. Re: Alternativen

    Autor: _mbr 21.05.19 - 22:28

    backdoor.trojan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.partei-o-mat.de
    >
    > Der hat die original Fragen aus dem wahlomat und zeigt alle Parteien am
    > Ende an.

    schön, die haben "Volt" geblurt bzw. sehr geweichzeichnet x-D

  11. Re: Alternativen

    Autor: narfomat 22.05.19 - 03:04

    >und das führt dazu, dass die CDU von ihren 60%, die sie beim wahlomat bei mir hat, auf <40% absackt.
    also das würde mir auch sorgen machen, wenn ich beim wahlomat 60% übereinstimmung CDU bekommen würde... ^^ tatsache: alle grossen parteien ausser eine unterstützen oder billigen kriegseinsätze im ausland, inkl. die grünen (siehe afghanistan, schlimmeres beispiel gibts gar nicht). weiterhin waffenlieferungen in kriesengebiete und an regime, die FERNAB jeglicher demokratischer werte liegen (saudi arabien, ägypten, algerien, türkei, israel). was israel unter "landesverteidigung" versteht, ist auch nicht mehr wirklich fragwürdig (siedlungspolitik), sondern die sind immo auf dem besten weg, ein "apartheids"-staat zu werden, wenn sich da nicht schnell was ändert (siehe separate busse nur für palästinenser). und aktuell schiesst die türkei mit leopard2 panzern in syrien rum, während saudi arabien deutsche kriegsschiffe und fahrzeuge sowie artillerie-aufklärungs- und feuerleitsysteme und und unsere guten alten tornados und sogar eurofighter im jemen einsätzt... wie "demokratisch" es da zugeht, und wie sehr diese länder deutsche waffen zur "landesverteidigung" einsetzen, sollte auch wirklich dem letzten vollidioten klar sein. waffeneinsätze, die dann im endeffekt zu verstärkung von flüchtlingsströmen führen, die dann an der europäischen grenze stehen. oder in der türkei, wenn wir erdogan nur genug geld geben.
    "DUMM IST, WER DUMMES TUT"... passt zu 100% auf diese art von politik.
    -200 IQ bonuspunkte für "vorausschauendes" handeln...

    wer also eine dieser parteien wählt, kann sich dann hinterher nicht rausreden und behaupten, er wäre nicht dafür gewesen... auch wenn diese wahrheit niemand gern hört.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.19 03:14 durch narfomat.

  12. Re: Alternativen

    Autor: Eheran 22.05.19 - 07:50

    Als ob man bei der SPD noch irgendwelche Zitate bräuchte...
    Soll ich für z.B. Galileo auch belegen, dass da Stuss kommt? Oder ist sowas schon Allgemeinbildung?

  13. Re: Alternativen

    Autor: Snooozel 22.05.19 - 07:54

    Sämtliche Wahlhilfstools taugen nichts, die Fragen sind viel zu einfach und reduziert und können oft in mehrere Richtungen gedeutet werden.
    Eine klare Ja/Nein Antwort ist nur selten möglich.

  14. Re: Alternativen

    Autor: JaneDoe 22.05.19 - 10:13

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sämtliche Wahlhilfstools taugen nichts, die Fragen sind viel zu einfach und
    > reduziert und können oft in mehrere Richtungen gedeutet werden.
    > Eine klare Ja/Nein Antwort ist nur selten möglich.

    Eine Frage kann natürlich nicht ein sehr facettenreiches und komplexes Thema wiederspiegeln. Die Dinger sollen dir amEnde ja auch nicht sagen was du wählst, sondern eine Tendenz anbieten. Mit der Hilfe kannst du dich dann über vermeintlich zu dir passenden Partein und ihre Standpunkte zu den Themen informieren.
    Wahlhilfetools ersetzten nicht die brain.exe

  15. Re: Alternativen

    Autor: teenriot* 22.05.19 - 11:03

    Aha, weil es so viel Stuss gibt, hat man es also nötig manipulativ falsch zu zitieren.
    Macht Sinn.

  16. Re: Alternativen

    Autor: ibsi 22.05.19 - 13:10

    Richtig. Deshalb kann man zum Schluss z.B. gewichten. Ich habe hier jetzt die ersten X Einträge aus allen Wahl-O-Maten die ich gefunden habe.
    Da werde ich mir die Parteien die vorne sind noch einmal genauer angucken und siebe da dann auch nochmal aus.
    Hab z.B. bei einem Test ~80% bei einer Partei. Aber scheinbar sind die fehlenden 20% die mir wichtigeren 20%. Somit nicht wählbar. Aber das findet man halt nur raus wenn man sich dann ein wenig mehr damit beschäftigt.
    Abnehmen kann einem die Entscheidung keiner (naja... schon, aber ne)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Stadt Norderney, Norderney
  3. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Essen
  4. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Pokémon Go mit Harry Potter: Wir machen Handy-Jagd auf Dementoren in Wizards Unite
    Pokémon Go mit Harry Potter
    Wir machen Handy-Jagd auf Dementoren in Wizards Unite

    Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.

  2. Thüringen: Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen
    Thüringen
    Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen

    Bei der Vorstellung seines Tätigkeitsberichtes kündigte der Datenschutzbeauftragte aus Thüringen an, Unternehmen stärker zu kontrollieren - auch unangekündigt. Zur Not werde er sich mit Hilfe der Polizei Zugang verschaffen.

  3. Entwicklungsplattform: Gitlab 12 setzt auf Security
    Entwicklungsplattform
    Gitlab 12 setzt auf Security

    Mit der aktuellen Version 12 der Entwicklungsplattform Gitlab wollen die Entwickler "Sicherheit zu einem automatisierten Teil des Release-Zyklus" machen. Dazu gibt es Funktionen, die den Umgang mit Sicherheitslücken und Patches vereinfachen soll.


  1. 15:08

  2. 15:01

  3. 15:00

  4. 13:50

  5. 12:45

  6. 12:20

  7. 11:49

  8. 11:37