1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europe vs. Facebook: Irische…

Doof ist der Schrems nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Doof ist der Schrems nicht

    Autor: ruamzuzler 31.07.12 - 09:40

    Kein schlechter Zug, die Behörde durch die Presse unter Druck zu setzen.
    Die SMS in Kombination mit der gemeinsamen Pressekonferenz mit Facebook gibt schon eine sehr schiefe Optik für die Behörde ab.
    Ein Schulterschluss der Datenschutzbehörde mit einem Unternehmen, dessen Geschäftsmodell massiv auf der Missachtung Europäischer Datenschutzstandards beruht ist ein P.R.-Supergau.
    Er hat niemand der Bestechlichkeit beschuldigt, aber der Schluss, den der geneigte Leser ziehen muss, ist wohl eindeutig.

  2. Re: Doof ist der Schrems nicht

    Autor: Husten 31.07.12 - 09:43

    den schluss den ich daraus ziehe ist, dass ein europäischer bürger etwas bei einer europäischen behörde zur anzeige gebracht hat, sich darum kümmert, und die behörde keinen bock mehr drauf hat, dass der bürger meint, er müsste da jetzt langfristig mitmischen weil es medienwirksam für ihn ist.

  3. Re: Doof ist der Schrems nicht

    Autor: divStar 31.07.12 - 10:04

    Und warum nicht?

    Wenn er etwas zur Anzeige gebracht hat, müsste er das Recht haben zu prüfen, ob sich nun etwas tut oder getan hat. "Keinen Bock" darf eine Behörde nicht haben - sie muss sich auf Gesetze beziehen.

    Nur wenn öffentlicher Druck herrscht, gibt es eine Chance, dass überhaupt etwas untersucht wird in oder außerhalb eines Unternehmens, für das der Datenschutz in jeglicher Form ein Problem darstellt, weil es eben nicht alle Praktiken erlaubt, die man gerne zur Hand hätte, um so viel Profit daraus zu schlagen wie nur irgend möglich. Es geht nur um Geld und der Schluss liegt nahe, dass die entsprechende Behörde geschmiert worden ist und nun nichts machen will, es aber muss, wenn quasi "alle Leute zuschauen".

  4. Re: Doof ist der Schrems nicht

    Autor: Pflechtfild 31.07.12 - 10:15

    Husten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > den schluss den ich daraus ziehe ist, dass ein europäischer bürger etwas
    > bei einer europäischen behörde zur anzeige gebracht hat, sich darum
    > kümmert, und die behörde keinen bock mehr drauf hat, dass der bürger meint,
    > er müsste da jetzt langfristig mitmischen weil es medienwirksam für ihn
    > ist.

    Nur weil die Behörde genervt ist, hat sie noch lange nicht das Recht ihre Macht zu missbrauchen und Recht auszuhebeln.

    Wenn die EU Geld für Olivienhainpflege in Sizilien ausgibt und die dortigen "Behörden" keine Lust haben zu erklären, warum es soviel Olivenbäume in Sizilien wie sie in Spanien, Italien und Griechenland zusammen, dann nennt man die Unlust mafiös.

  5. Re: Doof ist der Schrems nicht

    Autor: onkel hotte 31.07.12 - 10:54

    dein gequatsche wird durch re-posts nicht besser

  6. Re: Doof ist der Schrems nicht

    Autor: Maxiklin 31.07.12 - 13:33

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum nicht?
    >
    > Wenn er etwas zur Anzeige gebracht hat, müsste er das Recht haben zu
    > prüfen, ob sich nun etwas tut oder getan hat. "Keinen Bock" darf eine
    > Behörde nicht haben - sie muss sich auf Gesetze beziehen.

    Das Recht hat er aber nicht, Punkt. Genau dafür gibt es Rechtsanwälte, die das übernehmen und ein solcher ist dieser Max nicht, will es höchstens werden, und dazu sollte er dann aber auch die Wege kennen, sonst wird er nachm Jurastudium höchstens Klomann in einem Gerichtsgebäude ^^.

    > Nur wenn öffentlicher Druck herrscht, gibt es eine Chance, dass überhaupt
    > etwas untersucht wird in oder außerhalb eines Unternehmens, für das der
    > Datenschutz in jeglicher Form ein Problem darstellt, weil es eben nicht
    > alle Praktiken erlaubt, die man gerne zur Hand hätte, um so viel Profit
    > daraus zu schlagen wie nur irgend möglich. Es geht nur um Geld und der
    > Schluss liegt nahe, dass die entsprechende Behörde geschmiert worden ist
    > und nun nichts machen will, es aber muss, wenn quasi "alle Leute
    > zuschauen".

    Ich glaube kaum, daß die Behörde sich von irgendwem unter Druck setzen läßt, im Gegenteil, das kann ganz schnell einen Schuß in den Ofen werden. Auch immer gleich mit dem Totschlagargument Bestechung zu kommen, nur weil man der Meinung ist, da läuft irgendwas schief, weil mit der eigenen Auffassung nicht deckungsgleich, hilft da wenig. Die Welt ist schon komplizierter. Und nur weil FB nicht gerade den Ruf hat, es mit dem Datenschutz allzu genau zu nehmen (wie alle anderen global Player wie GOogle usw. auch) heißt das noch garnix. Was da hinter den Kulissen so ales abläuft weiß keiner, jeder strickt sich sein Weltbild zusammen, je nach Denkrichtung.

  7. Re: Doof ist der Schrems nicht

    Autor: fratze123 31.07.12 - 13:42

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil die Behörde genervt ist, hat sie noch lange nicht das Recht ihre
    > Macht zu missbrauchen und Recht auszuhebeln.

    Welches Recht sollen sie denn ausgehebelt haben?

    > Wenn die EU Geld für Olivienhainpflege in Sizilien ausgibt und die dortigen
    > "Behörden" keine Lust haben zu erklären, warum es soviel Olivenbäume in
    > Sizilien wie sie in Spanien, Italien und Griechenland zusammen, dann nennt
    > man die Unlust mafiös.

    Käse. Und vollkommen am Thema vorbei. Für Förderung gibt es Rechenschaftspflicht. Wer der nicht nachkommt, darf das Geld zurückzahlen. Das ist relativ einfach geregelt.

  8. Re: Doof ist der Schrems nicht

    Autor: fratze123 31.07.12 - 13:43

    aber deins? ^^

  9. nicht das recht haben?

    Autor: Jossele 31.07.12 - 15:57

    Maxiklin schrieb:

    > Das Recht hat er aber nicht, Punkt. Genau dafür gibt es Rechtsanwälte, die

    nachmals, zur verinnerlichung: deiner meinung nach, hat ein bürger nicht das recht zu erfahren wie der stand seiner beschwerde/anzeige bei der behörde ist?

    hmm.. immerhin habern wir alle auch geschluckt das unserer steuereuros gegen unseren willen finanzmaroden banken zugschoben werden, da macht dann sowas auch nix mehr aus!

    </sarkasmus>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. Hays AG, Ansbach
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 279,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Sicherheitssoftware soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.

  2. SpaceX: Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
    SpaceX
    Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten

    Die Darksats von Starlink stören Beobachtungen im Infrarotspektrum. Nicht einig ist sich die astronomische Gemeinde, welche Flughöhe der Satelliten weniger störend ist.

  3. Google Pixel 2: Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr
    Google Pixel 2
    Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr

    Nutzer des Pixel 2 und des Pixel 2 XL können ihre Fotos nicht mehr kostenlos in voller Auflösung speichern - das Pixel 3 ist als Nächstes dran.


  1. 12:00

  2. 11:52

  3. 11:46

  4. 11:37

  5. 11:22

  6. 11:10

  7. 10:31

  8. 09:50