Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europol und FBI: 34 jugendliche DDoS…

In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

    Autor: Don Carlos 14.12.16 - 09:31

    Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:

    1: kann oder will die Staatsmacht nicht?
    2: sind unsere Kinder anständiger?
    3: können unsere Kinder das nicht?
    4: stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    5: wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.16 09:33 durch Don Carlos.

  2. Re: In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

    Autor: Hamsta91 14.12.16 - 09:39

    Unsere Staatsmacht hat von dem wohl keine Ahnung (Zitat Merkel: Das Internet ist Neuland!)
    Nein, unsere sind nicht anständiger.
    Wenn die wollten könnten die sich den Kram auch kaufen. Angebote gibt es in massig Foren zu genüge.
    Ich denke im Internet bekommt man eher die Wahrheit als bei den manipulierten Nachrichten im TV/Radio.
    Siehe Punkt 1. Neuland. Politik weiß nicht wie die damit umzugehen haben. Die stellen Gesetze auf die sie sich bei dem Ami´s abgeguckt haben und wissen aber nicht wie sie diese durchsetzen wollen. Nicht nur bei der Cyberkriminalität so.

  3. Re: In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

    Autor: mnehm1 14.12.16 - 10:27

    Ich würde mal eher denken das unser Land hier technisch eher den Status eines Entwicklungslandes hat. Schätze das den deutschen einfach das Können fehlt.

  4. Re: In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

    Autor: Tuxianer 14.12.16 - 11:27

    Don Carlos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:
    >
    > 1: Kann oder will die Staatsmacht nicht?
    Sie weiß nichts von solchen modernen Dingen. Neuland# und so.


    > 2: Sind unsere Kinder anständiger?
    Gerade in diesem Bereich würde ich annehmen, dass nicht. Die Generation Frust sucht sich ihre Ventile, und wenn man seinen Frust über den Staat oder über miserable Firmen am Rechner ventilieren kann, weil jede andere Möglichkeit rechtlich unterbunden oder durch eine unvorstellbar firmenkriecherische Justiz lahmgelegt ist, dann wird man seinen Frust am Rechner austoben. Wozu DDoS-Atacken oder Ähnliches sich leider recht gut eignen.

    Ich denke eher, dass in D Ermittlungsbehörden mangels Personal, Kompetenz und technischer Ausstattung, sprich: mangels politischem Willen, nicht in der Lage dazu sind. Und dass Gerichte mangels Kompetenz auch nicht wüssten, wie sie die Täter adäquat bestrafen können.


    > 3: Können unsere Kinder das nicht?
    Die, die noch halbwegs lesen können, können es. Das werden zwar immer weniger, aber sie existieren. Und im Unterschied zu den meisten Kindern auf der Welt haben unsere Zugang zu der nötigen Infrastruktur und Geld zur Verfügung, um sich die für solchem Mist erforderliche Hard- und Software zu leisten.


    > 4: Stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    Ja! Auf dem Bildschirm steht die Wahrheit! Immer! Computer lügen nicht! Sie haben soeben 100 Mio. gewonnen! Die invoice über 289 $ liegt bei.

    wake up.


    > 5: Wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?
    Wieso schenken Millionen von ERWACHSENEN (!) ihren Kindern auch in Kriegszeiten "Spielzeug"-Schnellfeuerwaffen? Auch dieses Jahr sehen wir die Bilder aus Syrien und aus x anderen Ländern, in denen irgendwer aus irgendwelchen Machtgelüsten heraus Krieg anzettelt und Menschen dahinmetzelt, und auch dieses Jahr werden die Großverteiler Millionen von Waffen mit Knall oder auch mit Laserpointer, Handgranaten, Panzer, Jäger, Bomber, Schwadronen von schwerst bewaffneten Kriegsraumschiffen usw. als "Spielzeug" für Weihnachten verkaufen. Und sie werden "Kriegsspielzeug" verkaufen.

    Man mag der Meinung sein, dass Eltern in Computern keine Waffen sehen (und von der später eingesetzten Software ja auch meist keine Ahnung haben), aber wie soll man erwarten, dass Eltern, die ihren Kindern realistische Waffen als Spielzeuge schenken Computer-als-Waffen nicht verschenken? Oder glauben Sie, dass diese Eltern mit Ihren Kindern zwischen deren Spiel-Kriegen mal kurz über Frieden und Rücksichtnahme auf Schwächere reden?

    Gegenfrage: Wäre es Ihnen lieber, wenn nur sogenannt Erwachsene aber keineswegs geistig reifere Menschen Computer als Waffen missbrauchen? Ist ja nun nicht so, dass es in China, Russland oder in den USA - nud wahrscheinlich noch in x anderen Ländern - nicht genug Menschen gäbe, die das sogar ganz offiziell und vom Staat beauftragt tun, und zwar den ganzen Tag lang. Die nennen sich dann Ermittlungsbehörden, und die USA geben ganz offen zu (und haben es ja kürzlich vergesetzlicht), Schadsoftware auf Computern Dritter zu installieren (also noch mehr als die Betriebssysteme eh schon Schadsoftware sind); ist das besser?

    -----

    Befugnis kann man delegieren. Kompetenz muss man erlangen.

  5. In Italien offenbar keine Festnahmen?

    Autor: der_wahre_hannes 14.12.16 - 13:12

    Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:

    1: kann oder will deren Staatsmacht nicht?
    2: sind deren Kinder anständiger?
    3: können deren Kinder das nicht?
    4: stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    5: wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?

  6. In Japan offenbar keine Festnahmen?

    Autor: der_wahre_hannes 14.12.16 - 13:12

    Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:

    1: kann oder will deren Staatsmacht nicht?
    2: sind deren Kinder anständiger?
    3: können deren Kinder das nicht?
    4: stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    5: wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?

  7. In Österreich offenbar keine Festnahmen?

    Autor: der_wahre_hannes 14.12.16 - 13:13

    Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:

    1: kann oder will deren Staatsmacht nicht?
    2: sind deren Kinder anständiger?
    3: können deren Kinder das nicht?
    4: stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    5: wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?

    Ich denke, es ist klar, worauf ich hinauswill...

  8. Re: In Österreich offenbar keine Festnahmen?

    Autor: quineloe 14.12.16 - 15:34

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/cyberkrimineller-zu-mehrjahriger-haft-verurteilt-1.5686284

    wir sind schon am Verurteilen

  9. Re: In Österreich offenbar keine Festnahmen?

    Autor: Komischer_Phreak 15.12.16 - 10:07

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.nordbayern.de
    >
    > wir sind schon am Verurteilen

    Ich bin mir nicht sicher, ob man ein Kiddie, das ein Script anklickt, mit jemanden verwechseln kann, der Großeinsätze der Polizei und Feuerwehr auslöst sowie zigfachen Betrug und, Zitat, "Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie, Volksverhetzung und das Ausspähen von Daten".

  10. Re: In Österreich offenbar keine Festnahmen?

    Autor: quineloe 15.12.16 - 10:22

    Wir haben halt auch die besseren Verbrecher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34