Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eve Online: Retribution-Erweiterung…

"kostenlos" ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "kostenlos" ?

    Autor: dabbes 05.12.12 - 10:12

    "18. kostenlose Erweiterung"

    "kostenlose Shooter-Erweiterung Dust 514"

    Ich dachte man zahlt da Abo-Gebühren? Wenn ja, dann ist es ja nicht kostenlos, sondern nur ohne zusätzliche Kosten.

  2. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Chatlog 05.12.12 - 10:21

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "18. kostenlose Erweiterung"
    >
    > "kostenlose Shooter-Erweiterung Dust 514"
    >
    > Ich dachte man zahlt da Abo-Gebühren? Wenn ja, dann ist es ja nicht
    > kostenlos, sondern nur ohne zusätzliche Kosten.

    Golem vermischt da einiges.

    EVE Online - monatliches Abo
    EVE Retribution - kostenlose Erweiterung zu EVE Online (Im gegensatz zB zu WoW Erweiterungen wie den Pandas)
    DUST 514 - Free2Play FPS auf PS3 mit Anschluss ans EVE Universum.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.12 10:22 durch Chatlog.

  3. Re: "kostenlos" ?

    Autor: fool 05.12.12 - 10:24

    Nein, das Spiel wird komplett kostenlos (inklusive kostenlosem Download). Natürlich mit Mikrotransaktionen, aber laut CCP keine die einen spielerischen Vorteil bringen. Als eigenständiges Spiel braucht man für Dust auch kein EVE-Abo.

    Der einzige Haken? PS3. Als EVE-Spieler habe ich schon lang einen Beta-Zugang, PS3 hab ich auch, aber wirklich mal überwinden das Teil anzuwerfen konnte ich mich bisher nicht...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.12 10:24 durch fool.

  4. Re: "kostenlos" ?

    Autor: dabbes 05.12.12 - 10:43

    Gerade die Interaktion mit EVE würde mich ja reizen, aber ne PS3 hab ich nicht, hab auch nicht vor mir eine zu kaufen (auch wenns die recht günstig gibt).

  5. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Hans der Wurst 05.12.12 - 11:00

    Furchtbar dieses Halbwissen!

    1.) Eve ist ein MMO von CCP und finanziert sich über monatliche Abo-Gebühren.
    2.) Eve ist Sandbox-MMO und nicht Themepark-MMO (wie z.B. WoW)
    3.) In einer Sandbox macht es keinen Sinn einzelnen Spielern Content zu gewähren oder anderen Content zu verwähren also sind alle Erweiterungen kostenlos.
    4.) Sein monatliches Abo kann man auch in Ingame-Währung zahlen. Siehe auch : http://eve-central.com/home/quicklook.html?typeid=29668. 30 Tage Spielzeit kosten derzeit rund 580m ISK. Das ist für einen Spieler, welcher gerade anfängt oder Casual-Gamer unerreichbar, aber mit etwas Spielerfahrung und entsprechenden (Char-)Skills nicht wirklich schwierig.
    5.) EVE und Dust 514 haben bzw. werden auch Mikrotransaktionen haben. Aber diese sind rein kosmetischer Natur. Einzige "Ausnahme" ist besagte 30-Tage Spielzeit "Plex", welche man mit Echtgeld kaufen kann und dann Ingame verkaufen kann. Die Plex-Idee ist auch gar nicht so dumm von CCP. Damit wird vielen zwielichtigen RMT-Tradern das Wasser abgegraben, CCP hat eine zusätzliche Einnahmequelle und der Preis wird über Angebot und Nachfrage geregelt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.12 11:01 durch Hans der Wurst.

  6. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.12 - 11:21

    Dust wird sicherlich eine menge Abbo Spieler kosten aber CCP kann es sich nicht leisten für Erweiterungen Geld zu nehmen denn das würde die Spieleranzahl weiter veringern.

    DIe frage ist nur ob F2P teile die sich auf Machtbereiche Auswirken mit ABBO gebühren vertragen.
    Als ich noch EVE Aktive Spielte gab es bei uns in der großen Allyanz Diskussionen das man von Corp Mitglieder RL Geld Spenden erwartet um diese Kämpfe zu Finanzieren.

    Dust ist fast ein eigenständiege Spielerweiterung das sich aber auf die 0.0 Machtbereiche Auswirkt.

    Das bedeutet du hast 2 Spiele Dust ist F2P und EVE Online als Abbo MMO.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.12 11:23 durch Shackal.

  7. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.12 - 11:24

    Bei jeden Tot musste dir diese Ausrüstungen neu Kaufen aber sie kosten auch Releative geringe Beträge.

  8. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.12 - 11:28

    Ich habe 2 Jahre auf Basis von ISK meine 3 Acc. bezahlt da ich auch Amar Frighter besaß konnte ichd en mit veltspar Voll laden und am Richtigen Ort verkaufen :P und somit 3 acc Finanzieren.
    Aber die erweiterung vor ca 2 Jahren haben nicht nur mir den Rest gegeben und habe endgültieg aufgehöhrt.

    Aber mir sind paar Nette Videos über den weg gelaufen von Dust und eve online.

    http://www.youtube.com/watch?v=dTF-FKHE46U&feature=related

    Aber Vorsicht hat wenig mit eve Online zu tun :P da eve onlien doch edwas anders Funktioniert.

  9. Re: "kostenlos" ?

    Autor: scorpion-c 05.12.12 - 12:46

    Shackal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dust wird sicherlich eine menge Abbo Spieler kosten aber CCP kann es sich
    > nicht leisten für Erweiterungen Geld zu nehmen denn das würde die
    > Spieleranzahl weiter veringern.

    Dust richtet sich an ein anderes Publikum, die meisten EVE Online Spieler sind älter als 30. Die meisten Dust Spieler dürften zwischen 16 und 25 sein und generell eher aus der Ecke COD und Battlefield kommen und sich auch genauso schnell wieder dorthin verschwinden wenn die nächste Nummer kommt.

    >
    > DIe frage ist nur ob F2P teile die sich auf Machtbereiche Auswirken mit
    > ABBO gebühren vertragen.

    Die Frage dürfte sein wie man genug Spieler rekrutiert die sich für einen in den Kampf wirft. Ansonsten sind Dust und Eve Online zwei verschiedene Dinge. Eve Online ist nicht Zeit intensiv, man kann sich auch nur alle 24 Stunden mal einloggen und die Skill liste neu füllen oder auch mal für 2 Wochen gar nicht da der Skill so lange läuft. DAfür muss ich auch nicht spielen um zu skillen wie z.b. bei WOT oder WOW.

    > Dust ist fast ein eigenständiege Spielerweiterung das sich aber auf die 0.0
    > Machtbereiche Auswirkt.
    >
    > Das bedeutet du hast 2 Spiele Dust ist F2P und EVE Online als Abbo MMO.

    Dust in ein vollkommen eigenständiges Spiel das versucht sich mit einem neuen Ansatz im Bereich der Ego Shooter zu etablieren. Das funktioniert am besten mit einem F2P Shooter. Full Price würde warscheinlicher keiner Zahlen da man die Kohle für COD und/oder Battlefield braucht und ansonsten in dem Biotop bleibt wo die Kumpels zocken. Wie sich das nun in Eve Online niederschlägt wird man sehen müssen.

  10. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Yash 05.12.12 - 13:01

    scorpion-c schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sich das nun in Eve Online niederschlägt wird man sehen müssen.

    Ich hoffe auf mehr ISK für mich durch viele getötete Spieler, denen ich dann die neue Ausrüstung herstelle =) Und ich hoffe auf einen Relase auf dem PC, denn ich bin über 30 und spiele auch gerne Shooter :D

  11. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.12 - 16:28

    Das Dumme ist das es das Security eines Bereich beeinflußt und das ist Kritisch für viele Spieler.

  12. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.12 - 17:03

    Was mich in EVE immer stärker Nervte war das Spieler nur hinter Killmails her waren aber ISK konnte man auch so sehr viel amchen ab bestimmten Skillstatus.
    Aber habe eve vor 2 Jahre aufgegeben und meine Online bekannten haben es dann auch aufgegeben.

  13. Re: "kostenlos" ?

    Autor: Sharra 05.12.12 - 21:31

    Shackal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 2 Jahre auf Basis von ISK meine 3 Acc. bezahlt da ich auch Amar
    > Frighter besaß konnte ichd en mit veltspar Voll laden und am Richtigen Ort
    > verkaufen :P und somit 3 acc Finanzieren.
    > Aber die erweiterung vor ca 2 Jahren haben nicht nur mir den Rest gegeben
    > und habe endgültieg aufgehöhrt.
    >
    > Aber mir sind paar Nette Videos über den weg gelaufen von Dust und eve
    > online.
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Aber Vorsicht hat wenig mit eve Online zu tun :P da eve onlien doch edwas
    > anders Funktioniert.

    Nimms mir nicht übel, aber die 2 Jahre (und die ISK) hättest du besser in eine Nachhilfe in Sachen Rechtschreibung und Satzbau investiert. Würde es uns jetzt zumindest enorm erleichtern zu lesen, was du uns mitteilen wolltest.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. .dotkomm GmbH, Köln-Ehren­feld
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Hoversurf: Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter
    Hoversurf
    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

    Ein Quadrocopter, auf dem der Pilot sitzt wie auf einem Motorrad: Scorpion-3 ist ein Ein-Mann-Fluggerät, das das russische Unternehmen Hoversurf entwickelt hat. Das Hoverbike kann fliegen - doch Pilot und Zuschauer sollten vorsichtig sein.

  2. Rubbelcard: Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf
    Rubbelcard
    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

    Noch läuft die Gratisphase für die verschlüsselten Inhalte des neuen Antennenfernsehens DVB-T2. Rubbelkarten für Freenet TV sollen dennoch schon verkauft werden. Sie werden fest mit der Gerätenummer verbunden.

  3. Nintendo: Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
    Nintendo
    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

    Der Speicher der Nintendo Switch hat eine Kapazität von 32 GByte. Das vom Datenvolumen größte bekannte Spiel benötigt 32 GByte und würde somit als Download nicht auf die Konsole passen - allerdings gibt es eine Lösung.


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13