Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ex-Innenminister Baum für Datenschutz…

ELENA = DDR 2.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ELENA = DDR 2.0

    Autor: wissen was passiert 23.01.10 - 10:36

    ELENA gab es schon einmal. Das hieß Kaderakte. Und das MfS aka Stasi hatte auch Zugriff. Nur mußten die noch von ihrem Schreibtisch aufstehen, wie das heute möglich ist dank Vernetzung und PC's in allen Büros nicht mehr notwendig ist.

  2. Re: ELENA = DDR 2.0

    Autor: gambit 23.01.10 - 12:04

    naja wie bei jeder Datenbank
    ist diese hier auch nur so wertvoll
    wie ihre Daten die drin stehen

    Also da abschaffen vorerst schwierig sein dürfte
    gibt es als Ausweg ihren Inhalt zu verschlechtern
    d.h.: Es müssen massiv Fehlinformationen gefüttert werden

    wenn keine sinvollen/sicheren Schlüsse mehr gezogen werden können ist die Privatsphere wieder hergestellt weil ja
    Rückschlüsse auf die Authentizität der bereitgestellten
    Daten nicht mehr möglich sind.
    d.h.: Wenn genug Fehler drin stehen weiß man nie obs jetzt echt oder falsch ist, da man im Zweifel dann falsch denken muss
    ist die Datenbank nutzlos

    Nutzlose Dinge werden schlussendlich abgeschaft
    *Ziel erreicht*

  3. Re: ELENA = DDR 2.0

    Autor: moroon 25.01.10 - 09:05

    Du glaubst doch nicht, dass es mehr als ein paar Wenige(Dumme) gibt die soviel Zivilcourage haben dort Falschinformationen zu streuen. Als 1999 Niedersachsen die generelle Telefonüberwachung auf Schlüsselworte beschlossen hatte, hatte ich versucht, Leute davon zu überzeugen, dass nur eine Überflutung mit den zu filternden Worten das System der Überwachung zum Erliegen bringen kann, da zu vielen "Hinweisen" nachgegangen werden müsste.

    Es hatten genau vier Personen verstanden...

    Alle anderen hatten Bedenken wegen eventueller Verfolgung.


    Das Gros der Nachteile und Sanktionen wird sich dann auf die Wenigen verteilen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Universität Hamburg, Hamburg
  3. Torqeedo GmbH, Gilching
  4. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34