Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ex-Innenminister Baum für Datenschutz…

ELENA = DDR 2.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ELENA = DDR 2.0

    Autor: wissen was passiert 23.01.10 - 10:36

    ELENA gab es schon einmal. Das hieß Kaderakte. Und das MfS aka Stasi hatte auch Zugriff. Nur mußten die noch von ihrem Schreibtisch aufstehen, wie das heute möglich ist dank Vernetzung und PC's in allen Büros nicht mehr notwendig ist.

  2. Re: ELENA = DDR 2.0

    Autor: gambit 23.01.10 - 12:04

    naja wie bei jeder Datenbank
    ist diese hier auch nur so wertvoll
    wie ihre Daten die drin stehen

    Also da abschaffen vorerst schwierig sein dürfte
    gibt es als Ausweg ihren Inhalt zu verschlechtern
    d.h.: Es müssen massiv Fehlinformationen gefüttert werden

    wenn keine sinvollen/sicheren Schlüsse mehr gezogen werden können ist die Privatsphere wieder hergestellt weil ja
    Rückschlüsse auf die Authentizität der bereitgestellten
    Daten nicht mehr möglich sind.
    d.h.: Wenn genug Fehler drin stehen weiß man nie obs jetzt echt oder falsch ist, da man im Zweifel dann falsch denken muss
    ist die Datenbank nutzlos

    Nutzlose Dinge werden schlussendlich abgeschaft
    *Ziel erreicht*

  3. Re: ELENA = DDR 2.0

    Autor: moroon 25.01.10 - 09:05

    Du glaubst doch nicht, dass es mehr als ein paar Wenige(Dumme) gibt die soviel Zivilcourage haben dort Falschinformationen zu streuen. Als 1999 Niedersachsen die generelle Telefonüberwachung auf Schlüsselworte beschlossen hatte, hatte ich versucht, Leute davon zu überzeugen, dass nur eine Überflutung mit den zu filternden Worten das System der Überwachung zum Erliegen bringen kann, da zu vielen "Hinweisen" nachgegangen werden müsste.

    Es hatten genau vier Personen verstanden...

    Alle anderen hatten Bedenken wegen eventueller Verfolgung.


    Das Gros der Nachteile und Sanktionen wird sich dann auf die Wenigen verteilen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
  3. Deloitte, Hamburg, Berlin
  4. MailStore Software GmbH, Viersen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€
  2. 54,00€
  3. 19,99€ (Release am 1. August)
  4. 69,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30