Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook, Myspace und Co…

Facebooks Abstieg...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Facebooks Abstieg...

    Autor: Sebmaster 21.05.10 - 12:56

    Es vergeht kaum ein Tag, an dem es keine negative Presse über Facebook gibt. Wenn das so weitergeht sehe ich FB deutlich auf dem Absteigenden Ast.

    Natürlich kann man dies nur schwer einschätzen, weil es viele Leute gibt die soetwas gar nicht interessiert und die von ihrem Social Network und den 999 Freunden so stark abhängig sind, dass sie dies in Kauf nehmen.

    Jedoch sollten spätestens jetzt bei einem halbwegs intellektuellem Menschen mit etwas Medienkompetenz die Alarmglocken leuten.

  2. Re: Facebooks Abstieg...

    Autor: fbid-58465897748 21.05.10 - 13:34

    Die meisten "halbwegs intellektuellen Menschen mit etwas Medienkompetenz" lassen sich von der Presse vielleicht auch einfach nicht so beeinflussen und aufscheuchen wie Du. Schließlich redest Du nur von 'negativer Presse' und nicht von datenschutzbedenklichen Fakten - klar gibt es da einige.
    Die Presse ist doch wie die Stille Post: Einer schreibt die Meldung vom anderen ab, passt sie ggf. noch an und schon geht in der Hamburger Innenstadt ein Atombombe hoch statt einer Autobombe. Ernsthaft beschäftigen tut sich mit den Fakten und den Hintergründen doch kaum noch einer.

  3. Re: Facebooks Abstieg...

    Autor: d3wd 21.05.10 - 13:49

    ... und ICQ ist auch nicht viel besser "gewesen".

    ~d3wd

  4. Re: Facebooks Abstieg...

    Autor: Sebmaster 21.05.10 - 13:55

    fbid-58465897748 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten "halbwegs intellektuellen Menschen mit etwas Medienkompetenz"
    > lassen sich von der Presse vielleicht auch einfach nicht so beeinflussen
    > und aufscheuchen wie Du. Schließlich redest Du nur von 'negativer Presse'
    > und nicht von datenschutzbedenklichen Fakten - klar gibt es da einige.
    > Die Presse ist doch wie die Stille Post: Einer schreibt die Meldung vom
    > anderen ab, passt sie ggf. noch an und schon geht in der Hamburger
    > Innenstadt ein Atombombe hoch statt einer Autobombe. Ernsthaft beschäftigen
    > tut sich mit den Fakten und den Hintergründen doch kaum noch einer.

    Jeder mit ein wenig Medienkompetenz kann aber auch 1 und 1 zusammenzählen und einen Schritt weiter denken.

    Facebook ist ein Internationaler Konzern mit Millionen an Gewinnen. Die verdienen ihr Geld mit Werbung.
    Also je mehr Nutzer und desto mehr Daten desto höhere Werbeeinnahmen. Oder glaubst du, dass FB deine Daten für sich behält?


    Mit ICQ ist das ganze nicht zu vergleichen.

  5. Re: Facebooks Abstieg...

    Autor: duffman 21.05.10 - 15:59

    Jeder halbwegs intellektuelle Mensch mit etwas Medienkompetenz gibt im Internet nur solche Informationen preis, die nicht gegen ihn verwendet werden können. Und wenn man mal genauer darüber nachdenkt, dann fallen einem viele Dinge ein, deren Bekanntmachung überhaupt keine negative Konsequenz in den wirtschaftlichen und sozialen Bereichen des eigenen Lebens haben können. Gezielte Werbung zählt hier nicht als negative Folge, denn die kann ich durch Spamfilter und Adblocker ausschalten.

    Wer die Fotos vom letzten Treffen der radikalen Gruppe XY hochlädt und sich anschließend auf einen Beamtenjob bewirbt, ist selbst schuld.

  6. Re: Facebooks Abstieg...

    Autor: internaut 21.05.10 - 17:05

    > Wer die Fotos vom letzten Treffen der radikalen Gruppe XY hochlädt und sich
    > anschließend auf einen Beamtenjob bewirbt, ist selbst schuld.

    Und ich dachte, das waere in Deutschland Einstellungsveraussetzung, zumindest wenn es moeglichst weit rechts der linken Hand stattfindet!?

    Ich bin verwirrt ... scnr


    Internaut

  7. Re: Facebooks Abstieg...

    Autor: hans2 21.05.10 - 20:45

    Sebmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jedoch sollten spätestens jetzt bei einem halbwegs intellektuellem Menschen
    > mit etwas Medienkompetenz die Alarmglocken leuten.


    Bei allen 5?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Universität Passau, Passau
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. (-52%) 28,99€
  3. (-50%) 12,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49