Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook & Twitter: Peinliche…

Toll!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll!

    Autor: sg17681 01.06.15 - 12:38

    Nun gibt es also endlich uch Software, die die nachträgliche Selbstzensur für das politkorrekte digitale Erscheinungsbild automatisiert. Bevor man im selbstgerechten Shitstorm der Gutmenschen-Blockwarte im Internet ertrinkt (welch gruseliges Bild!), einfach mal prophylaktisch die eigene Meinungshistorie ausradieren. Häufig genug ist es nicht man selbst, der die eigenen Postings von vor fünf Jahren nicht mehr mitträgt, vielmehr ist es die schleichende "Kulturrevolution" im Lande, die eine Meinung zur Un-Meinung macht und vor der man sich schützen muss. Wir leben in einer Welt, die sich nicht einmal ein George Orwell so perfide hat ausdenken können.

  2. Re: Toll!

    Autor: derfledderer 01.06.15 - 12:57

    Schon allein wegen dieser Erkenntnis soll der Shitstorm über dich ergehen! Schäm dich was, du Querdenker!

  3. Re: Toll!

    Autor: TheUnichi 01.06.15 - 13:01

    sg17681 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun gibt es also endlich uch Software, die die nachträgliche Selbstzensur
    > für das politkorrekte digitale Erscheinungsbild automatisiert. Bevor man im
    > selbstgerechten Shitstorm der Gutmenschen-Blockwarte im Internet ertrinkt
    > (welch gruseliges Bild!), einfach mal prophylaktisch die eigene
    > Meinungshistorie ausradieren. Häufig genug ist es nicht man selbst, der die
    > eigenen Postings von vor fünf Jahren nicht mehr mitträgt, vielmehr ist es
    > die schleichende "Kulturrevolution" im Lande, die eine Meinung zur
    > Un-Meinung macht und vor der man sich schützen muss. Wir leben in einer
    > Welt, die sich nicht einmal ein George Orwell so perfide hat ausdenken
    > können.

    Du hältst dich vielleicht für einen großen Kämpfer des Datenschutzes und der Meinungsfreiheit, aber frag mal in der Realität, frag mal die Jugendlichen, wie viele davon vor Jahren Posts abgesetzt haben, die einfach nur daneben waren, für die sie sich heute schämen und wie oft sie alte Posts von sich löschen.

    Hier geht es kaum um z.B. politische Meinungen sondern z.B. um Menschen, die einem nah waren, mit denen man sich z.B. verkracht hat oder Posts über einen alten Arbeitgeber, zu dem man ggf. noch mal zurück möchte, falls etwas neues nicht klappt.
    Um persönliche, private Dinge, bei denen man irgendwann mal der Ansicht war, man sollte sie teilen.

    Du hast also immer genau so gedacht wie heute? Warst schon immer eine Leuchte der Evolution und alle deine Aussagen im Leben, egal ob als Kind, Jugendlicher, Erwachsener oder alter Mann, waren jederzeit korrekt?

    Du "Querdenker"...

  4. Re: Toll!

    Autor: somedudeatwork 01.06.15 - 13:04

    Die angesprochene Problematik in deinem Post wird schon durch die automatische zeit basierte Löschung von Posts gelöst, oder nicht?

    Warum braucht man also eine Software die entscheidet ob das was du gerade schreibst auch "ok" ist? Politisch Inkorrekt ist ein sehr eindeutiger Begriff.

  5. Re: Toll!

    Autor: Noverus 01.06.15 - 13:21

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast also immer genau so gedacht wie heute? Warst schon immer eine
    > Leuchte der Evolution und alle deine Aussagen im Leben, egal ob als Kind,
    > Jugendlicher, Erwachsener oder alter Mann, waren jederzeit korrekt?

    Jeder Mensch hat eine Meinung. Diese Meinung bildet sich aufgrund diverser Faktoren (und sei es nur der Alkoholpegel) und ist zum Zeitpunkt eine legitime Meinung. Ob und inwiefern die Meinung zu einem späteren Zeitpunkt noch "korrekt" oder "vertretbar" ist, steht auf einem anderen Blatt.

    Das Problem ist nicht die Postings und deren Inhalt.
    Das Problem ist die Tatsache, dass zunehmend der Mensch nicht mehr am aktuellen "Profil" beurteilt wird, sondern anhand eines Ballermann-Fotos vor 10 Jahren oder einem politisch kritischen Zweizeiler während einem Abstimmungsjahr...

    Ich habe viele Dummheiten begangen und man findet sicher hie und da Ergüsse aus 1998 wo ich mit meinen 16 Jahren einiges anders gesehen habe. Schlimm wird es nur, wenn mich mein Gegenüber anhand dieser Aussagen bewertet und nicht anhand meiner heutigen Person und hier sind wir wieder beim Thema:
    Ich kenne Vermieter die Facebook-Profile der Bewerber ansehen und bei Personalleitern/Vermittlern ist es ja schon lange Gang und Gäbe die Person zu "googlen".

    Es geht also in die Richtung: Wer kann seine Wäsche weisser waschen, als die anderen.
    Das ist, was der Threadsteller anmerken wollte.

  6. Re: Toll!

    Autor: TheUnichi 01.06.15 - 13:23

    somedudeatwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die angesprochene Problematik in deinem Post wird schon durch die
    > automatische zeit basierte Löschung von Posts gelöst, oder nicht?
    >
    > Warum braucht man also eine Software die entscheidet ob das was du gerade
    > schreibst auch "ok" ist? Politisch Inkorrekt ist ein sehr eindeutiger
    > Begriff.

    Es geht eher darum, dass man z.B. manchmal aus Frust, Hass oder Aggression z.B. Leute beleidigt und dies manchmal auch öffentlich und dann vergisst, dass man es getan hat.

    Schimpfwörter z.B. werden von entsprechender Software gefiltert.

    Weiterhin schlägt sie ja auch nur zur Löschung vor, automatisiert tut sie es nur auf Wunsch.

  7. Re: Toll!

    Autor: TheUnichi 01.06.15 - 13:26

    Noverus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast also immer genau so gedacht wie heute? Warst schon immer eine
    > > Leuchte der Evolution und alle deine Aussagen im Leben, egal ob als
    > Kind,
    > > Jugendlicher, Erwachsener oder alter Mann, waren jederzeit korrekt?
    >
    > Jeder Mensch hat eine Meinung. Diese Meinung bildet sich aufgrund diverser
    > Faktoren (und sei es nur der Alkoholpegel) und ist zum Zeitpunkt eine
    > legitime Meinung. Ob und inwiefern die Meinung zu einem späteren Zeitpunkt
    > noch "korrekt" oder "vertretbar" ist, steht auf einem anderen Blatt.
    >
    > Das Problem ist nicht die Postings und deren Inhalt.
    > Das Problem ist die Tatsache, dass zunehmend der Mensch nicht mehr am
    > aktuellen "Profil" beurteilt wird, sondern anhand eines Ballermann-Fotos
    > vor 10 Jahren oder einem politisch kritischen Zweizeiler während einem
    > Abstimmungsjahr...
    >
    > Ich habe viele Dummheiten begangen und man findet sicher hie und da Ergüsse
    > aus 1998 wo ich mit meinen 16 Jahren einiges anders gesehen habe. Schlimm
    > wird es nur, wenn mich mein Gegenüber anhand dieser Aussagen bewertet und
    > nicht anhand meiner heutigen Person und hier sind wir wieder beim Thema:
    > Ich kenne Vermieter die Facebook-Profile der Bewerber ansehen und bei
    > Personalleitern/Vermittlern ist es ja schon lange Gang und Gäbe die Person
    > zu "googlen".
    >
    > Es geht also in die Richtung: Wer kann seine Wäsche weisser waschen, als
    > die anderen.
    > Das ist, was der Threadsteller anmerken wollte.

    Ich denke kaum, denn wie genau willst du das ändern?
    Diese Art, so zu denken, ist menschlich.
    Also was bitte gibt es daran zu ändern?

    Wenn eine Frau die du attraktiv findest dir erzählt hat, dass sie vor wenigen Jahren noch jeden Tag Gangbang-Parties gefeiert hat aber heute nicht mehr drauf steht, zeckt sie dich dann immer noch exakt genau so an?
    Wenn nicht, dann ist dein Post Schall und Rauch.

    Wenn jeder Mensch so handelt, weil es einfach menschlich ist, ist es nichts, was wir anpassen müssten (geschweige denn könnten).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.15 13:37 durch TheUnichi.

  8. Re: Toll!

    Autor: Bill Carson 02.06.15 - 14:30

    https://www.youtube.com/watch?v=TGj7TIEMijA&feature=youtu.be&t=11 ;)

    #nurmeinemeinung

  9. Re: Toll!

    Autor: Strassenflirt 02.06.15 - 20:35

    Noverus schrieb:
    > Das Problem ist nicht die Postings und deren Inhalt.
    > Das Problem ist die Tatsache, dass zunehmend der Mensch nicht mehr am
    > aktuellen "Profil" beurteilt wird, sondern anhand eines Ballermann-Fotos
    > vor 10 Jahren oder einem politisch kritischen Zweizeiler während einem
    > Abstimmungsjahr...

    Das war vor 10 Jahren und auch vor 20 Jahren schon genauso, jedenfalls in unserem Land. Mir wurde und wird immer noch bei Bewerbungen vorgehalten, wieso ich mit Mitte 20 mehrere Studiengänge abgebrochen habe. Ich war jung, ungeduldig und mir gefielen die altmodischen Lehrer nicht. Heute bin ich ein völlig anderer Mensch (mit 50), aber ich werde immer noch an meinem alten Lebenslauf gemessen. Ich komme mir jedesmal vor wie ein Teenager, der seine Fehler von vorgestern erklären muss.

    So eine Vergangenheit kann Dir das ganze Leben versauen, und wenn ich die Möglichkeit hätte, meinen Lebenslauf zu ändern, ich würde es sofort tun. Deshalb kann ich die Leute verstehen, die ihre Fehltritte löschen wollen.

    Viele Grüße
    Thomas

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  3. Studierendenwerk Stuttgart, Stuttgart
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
    Geothermie
    Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

    Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.

  2. Abgaswerte: Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten
    Abgaswerte
    Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten

    Das erste Elektroauto von Mazda soll ein SUV mit eigenständigem Design sein. Der japanische Hersteller hatte sich bisher in diesem Segment stark zurückgehalten, muss aufgrund der Abgasvorschrifren der EU nun aber reagieren.

  3. Fire TV, Echo und Kindle: Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen
    Fire TV, Echo und Kindle
    Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen

    Profitabilität vor Relevanz - nach diesem Muster soll Amazon seine Suchergebnisse dem Kunden präsentiert haben. Dabei soll es darum gegangen sein, die eigenen Marken zu bevorzugen. Amazon bestreitet das.


  1. 09:06

  2. 09:03

  3. 08:37

  4. 07:43

  5. 07:16

  6. 19:09

  7. 17:40

  8. 16:08