1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook überall - ob der Nutzer will…

Facebook überall - ob der Nutzer will oder nicht?

Facebook-Nutzer werden über den Open Graph künftig auch auf beliebigen Webseiten und über die unterschiedlichsten Webdienste vernetzt sein. Allerdings ist der Graph gar nicht so offen, wie sein Name suggeriert. Wer ihn und die anderen Vernetzungsmöglichkeiten aus Sorge um die Privatsphäre nicht will, bekommt einige Steine in den Weg gelegt.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Facebook gelöscht! 3

    Goerge | 05.05.10 19:17 13.05.10 08:01

  2. FB bald ebenso blockiert wie Google Analytics? 1

    mmm123 | 27.04.10 22:10 27.04.10 22:10

  3. facebook und co. 7

    agree | 23.04.10 14:20 26.04.10 12:40

  4. Private Daten bei Facebook - was tun? 13

    Utz vom Sacker | 23.04.10 15:57 26.04.10 12:38

  5. /etc/hosts 1

    hosts | 26.04.10 12:02 26.04.10 12:02

  6. Wenn man im Glashaus sitzt 1

    Ma | 26.04.10 07:58 26.04.10 07:58

  7. Facebook Apps = SPAM 1

    FoxC0re | 25.04.10 21:31 25.04.10 21:31

  8. Like-Plugin blockieren 1

    Abhilfe | 25.04.10 12:50 25.04.10 12:50

  9. Alle schimpfen auf Google, aber was Facedreck da macht ist 1000 schlimmer... k.T. 7

    Autor | 23.04.10 15:20 25.04.10 12:07

  10. Fehler im Artikel 2

    carsten.wawer | 24.04.10 19:56 25.04.10 08:57

  11. Profil wurde verstuemmelt 8

    Anonymer Nutzer | 23.04.10 15:47 24.04.10 21:30

  12. Von mir aus, kostenlose Werbung für mich 17

    Ritter von NI | 23.04.10 13:21 24.04.10 21:27

  13. ich empfehle suicidemachine.org 3

    suicidemachine.org | 23.04.10 22:25 24.04.10 11:00

  14. Meine Lösung 4

    Peter Enis | 23.04.10 18:32 24.04.10 08:06

  15. ALS DEVELOPER an facebook project 1

    ddsdsd | 23.04.10 21:48 23.04.10 21:48

  16. Bei mir war der Haken schon raus 2

    zilti | 23.04.10 17:02 23.04.10 17:38

  17. Ich freu mich schon... 2

    12 Tage 10 Nächte | 23.04.10 15:09 23.04.10 17:00

  18. hatte nie Facebook... 15

    Darkster | 23.04.10 13:27 23.04.10 16:56

  19. Facebook wird bald uninteressant! 6

    Syl | 23.04.10 14:26 23.04.10 16:24

  20. Abhilfe ist ganz einfach.... 3

    Wissard | 23.04.10 14:11 23.04.10 16:00

  21. Problem auch noch aus dieser Richtung 2

    Alternativ Kostet... | 23.04.10 14:40 23.04.10 15:42

  22. So das Wars...oder auch nicht 1

    Ex FB User | 23.04.10 15:41 23.04.10 15:41

  23. Ich bin raus 3

    Log off | 23.04.10 15:03 23.04.10 15:40

  24. Diese Renitenz gegenüber Konsumenteninteressen nimmt überhand. 4

    Jurastudent | 23.04.10 12:56 23.04.10 15:33

  25. "ob der Nutzer will oder nicht?" 1

    Zeitreisender | 23.04.10 15:06 23.04.10 15:06

  26. Abschalten 1

    ratzzfatzz | 23.04.10 15:01 23.04.10 15:01

  27. Konsumvieh 5

    Blork | 23.04.10 12:40 23.04.10 14:45

  28. Etwas übertrieben 1

    d2 | 23.04.10 14:33 23.04.10 14:33

  29. Schön und gut. 4

    erwzw | 23.04.10 13:56 23.04.10 14:31

  30. mir gefällts 2

    ichherzfb | 23.04.10 14:05 23.04.10 14:23

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Gegen Youtube: ARD und ZDF verbinden ihre Mediatheken
    Gegen Youtube
    ARD und ZDF verbinden ihre Mediatheken

    ARD und ZDF machen Schritte um ihre Mediatheken enger zu verbinden. Die ersten Maßnahmen wie eine Weiterleitung bei der Suche und ein gemeinsames Login sind nur der Anfang.

  2. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    Gigafactory
    Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

    Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.

  3. Windows 10 on ARM: Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten
    Windows 10 on ARM
    Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten

    Bisher können die Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM nur native ARM64/ARM32-Apps ausführen und x86-Code mit 32 Bit, aber nicht mit 64 Bit emulieren. Das will Microsoft nun offenbar doch ändern.


  1. 18:34

  2. 16:45

  3. 16:26

  4. 16:28

  5. 15:32

  6. 15:27

  7. 14:32

  8. 14:09