Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fail0verflow: Code von Linux-Port auf…

XBox Media Center = Kodi jetzt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. XBox Media Center = Kodi jetzt!

    Autor: droektar 04.01.16 - 21:22

    Homebrew-Code auf der XBox war vor über 10 Jahren der Beginn vom XBMC (=Kodi), damit hatte man das beste MediaCenter, das man sich vorstellen konnte und meiner Meinung nach ist das bis heute unerreicht. Aus einem Menü heraus konnte man alles verwalten und starten:
    - XBox-Spiele
    - Alle Emulatoren bis zu PS1 und N64
    - Filme
    - Musik
    - Content aus dem Netz
    - NAS-Inhalte
    - DVDs
    - Audio-CDs inkl. Rippen
    Das beste war dass die Sache konsistent zu bedienen war und gut lief. Da musste man nicht lange Controller einrichten und overclocken wie jetzt mit dem Raspberry oder einem selbst gebauten HTPC und die XBox-Spiele konnte man zusätzlich von der Festplatte starten. Bis jetzt hab' ich noch keine so integrierte und gut funkionierende Lösung gesehen. Und das Ding war billig! Nur mit manchen HD-Filmen war das Ding letztendlich leicht überfordert.

    Ich hab' versucht, mir sowas in modern aufzubauen und habe wegen des großen Zeitaufwands und Frickelfrustes aufgegeben.

  2. Re: XBox Media Center = Kodi jetzt!

    Autor: Kunze 04.01.16 - 22:37

    droektar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Homebrew-Code auf der XBox war vor über 10 Jahren der Beginn vom XBMC
    > (=Kodi), damit hatte man das beste MediaCenter, das man sich vorstellen
    > konnte und meiner Meinung nach ist das bis heute unerreicht. Aus einem Menü
    > heraus konnte man alles verwalten und starten:
    > - XBox-Spiele
    > - Alle Emulatoren bis zu PS1 und N64
    > - Filme
    > - Musik
    > - Content aus dem Netz
    > - NAS-Inhalte
    > - DVDs
    > - Audio-CDs inkl. Rippen
    > Das beste war dass die Sache konsistent zu bedienen war und gut lief. Da
    > musste man nicht lange Controller einrichten und overclocken wie jetzt mit
    > dem Raspberry oder einem selbst gebauten HTPC und die XBox-Spiele konnte
    > man zusätzlich von der Festplatte starten. Bis jetzt hab' ich noch keine so
    > integrierte und gut funkionierende Lösung gesehen. Und das Ding war billig!
    > Nur mit manchen HD-Filmen war das Ding letztendlich leicht überfordert.
    >
    > Ich hab' versucht, mir sowas in modern aufzubauen und habe wegen des großen
    > Zeitaufwands und Frickelfrustes aufgegeben.

    Kann ich so unterschreiben. Habe damals xbmc in der Release Version auf der ersten xbox gehabt und Jahrelang gepflegt. Lief bis zum Aufkeimen von HD Streaming Clients von PopcornHour und co.

    Und wo bin ich heute: Yupp, bei Kodi 16 Beta4 auf nvidia Shield....also es gibt schlicht kein besseres MediaCenter als Kodi!!

  3. Re: XBox Media Center = Kodi jetzt!

    Autor: Geistesgegenwart 04.01.16 - 22:59

    droektar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab' versucht, mir sowas in modern aufzubauen und habe wegen des großen
    > Zeitaufwands und Frickelfrustes aufgegeben.

    Naja damals wie heute ist XBMC/Kodi eine feine Sache. Aber in Zeiten von 40¤ RaspberryPis mit fix und fertigem OpenELEC SD Image, oder Amazon Fire TV für 89¤ der dann neben Kodi auch Netflix und Co. kann braucht man keine 400¤ Konsole mehr dafür kaufen.

    Wenns dann unbedingt DVD Laufwerk und NAS sein muss baust nen günstigen HTPC, GPU brauchst ja quasi keine Hochwertige da Emus bis N64/PS1 heute alles mit CPU Softrendering können. Das wirste für die Hälfte der PS4 kosten hinbekommen. Und Kodi läuft ja auf Linux genauso wie auf Windows, ist also auch keine Raketenwissenschaft mehr.

  4. Re: XBox Media Center = Kodi jetzt!

    Autor: matok 05.01.16 - 13:06

    droektar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da
    > musste man nicht lange Controller einrichten und overclocken wie jetzt mit
    > dem Raspberry

    Was muss man denn da groß einrichten? Du nimmst das passende OpenElec Image und installierst es auf eine SD Karte. Dann geht's schon los. Bedienen tust du das über eine angeschlossene Tastatur, out-of-the-box über die Fernbedienung des Fernsehers, sofern er HDMI-CEC unterstützt oder eine App wie z.B. Kore. Den RasPi 2 muss man dafür auf keinen Fall übertakten. Selbst den ersten nicht, auch wenn es mit leichter Übertaktung schon noch etwas flüssiger läuft.

  5. Re: XBox Media Center = Kodi jetzt!

    Autor: teleborian 05.01.16 - 13:35

    Der RetroPi geht in etwa in diese Richtung.

  6. Re: XBox Media Center = Kodi jetzt!

    Autor: nille02 05.01.16 - 13:38

    Wenn es dir nur um das mediacenter geht, bekommst du für 89¤ auch schon fertige Hardware mit Fernbedienung und DVB Tuner.

    Als OS gibt es Android und OpenElec. Du kannst laut Support auch einfach das OS deiner Wahl flashen, du musst dich also nicht festlegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.16 13:39 durch nille02.

  7. Re: XBox Media Center = Kodi jetzt!

    Autor: Hotohori 05.01.16 - 17:18

    Nicht schlecht, wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Der Preis ist auch mehr als ok, zumal free shipping.

  8. Re: XBox Media Center = Kodi jetzt!

    Autor: droektar 08.01.16 - 22:29

    Aber zocken klappt mit dem raspberry bei weitem nicht so gut in Kombination mit Kodi. Ich habs probiert: recalboxos soll zwar genau das sein aber das harmloseste waren die lags der Bluetootb-Controller, die nach Monaten irgendwann auch einigermaßen liefen (nicht in allen Emulatoren).
    Irgendwann war wieder kernel-panic und das Di g startete nicht mehr.

    Frickelscheiß.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 4,99€
  3. 49,99€
  4. 4,34€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

  1. IT-Standorte: Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
    IT-Standorte
    Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

    Leipzig hat es geschafft, sich nach der Wende von einer wirtschaftlich schwachen Stadt zu einem IT-Standort zu entwickeln. Dabei kommen der Stadt ihre gute Lage, Infrastruktur und erträgliche Lebenshaltungskosten zugute. Allerdings sollte sie sich nicht zu sehr darauf ausruhen.

  2. Soundbars: Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette
    Soundbars
    Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Teufel setzt nicht mehr nur auf Direktvertrieb, sondern will eigene Ladengeschäfte eröffnen. Die Investitionen in Höhe von 400.000 Euro würden innerhalb eines Jahres wieder eingenommen, sagte Co-Geschäftsführer Mallah.

  3. Deutsche Umwelthilfe: Händler verweigern Annahme von Elektroschrott
    Deutsche Umwelthilfe
    Händler verweigern Annahme von Elektroschrott

    55 Händler hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) überprüft: Jeder zweite verstößt gegen die gesetzliche Verpflichtung zur Rücknahme von alten Elektrogeräten. Kontrollen gebe es keine, die DUH will die Verbraucherrechte zur Not mit Klagen durchsetzen.


  1. 12:07

  2. 12:02

  3. 11:55

  4. 11:50

  5. 11:43

  6. 11:28

  7. 10:15

  8. 10:02