Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fail0verflow: PS4-Hacker knacken…

Das ist doch ein Kaufgrund für eine zweit PS4...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch ein Kaufgrund für eine zweit PS4...

    Autor: Gamma Ray Burst 12.02.18 - 16:30

    ... ich meine wenn eine wegen Bastelzwecken nicht mehr benutzbar ist...

    Allerdings arten solche Bastelprojekte gerne in vollwertige Projekte aus, man hat dann keine Zeit mehr zum Spielen...

  2. Re: Das ist doch ein Kaufgrund für eine zweit PS4...

    Autor: elgooG 12.02.18 - 17:05

    Der PS4-Hack ist leider wertlos. Die benötigte Firmware ist so alt, dass sie nicht mehr zu finden ist. Spiele kann man damit vergessen und für Linux gibt es deutlich interessantere Projekte.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Das ist doch ein Kaufgrund für eine zweit PS4...

    Autor: TrudleR 12.02.18 - 22:32

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings arten solche Bastelprojekte gerne in vollwertige Projekte aus,
    > man hat dann keine Zeit mehr zum Spielen...

    Das erinnert mich einfach an mich selbst. Ich hacke gerne Konsolen, wenn keine Updates mehr rauskommen (und das ganze problemlos und future-proof vonstatten gehen kann). In der Regel verbringe ich beinahe mehr Zeit, mich in die ganze Thematik einzulesen und die "Hacks" umzusetzen, als ich schlussendlich effektiv die Vorteile davon nutzen kann. :D

    Immerhin kann man heutzutage idR auf Softmods zurückgreifen und nicht mehr auf Lötkolben und Chip.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, Berlin
  2. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  3. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. 5 Blu-rays für 25€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Microsoft: Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen
    Microsoft
    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

    Microsoft hat die Dokumentation zu Windows on ARM veröffentlicht. Der zweite Versuch, Windows mit ARM zusammenzubringen, hat deutlich weniger Einschränkungen als Windows RT. Aber an einigen Stellen bleiben Limitierungen.

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung: Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken
    Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung
    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

    In den vergangenen Tagen ist Facebook damit aufgefallen, dass das soziale Netzwerk die Telefonnummer für die Zwei-Faktor-Authentifizierung des Nutzers für das Verschicken seiner Benachrichtigungen missbraucht. Mittlerweile bestätigt Facebook dies und gibt einem Fehler im System die Schuld.

  3. Europa-SPD: Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
    Europa-SPD
    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

    Der Ausbreitung der Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft steht eine nur schwach ausgebaute Infrastruktur gegenüber, meinen die europäischen Sozialdemokraten. Sie wollen den Aufbau über einen EU-Fonds fördern. Dafür seien 24 Milliarden Euro nötig.


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39