1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Falscher Elon Musk: Kölner verliert…

Darwin

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darwin

    Autor: DevSec 16.03.21 - 13:16

    Manchmal muss Dummheit aber auch bestraft werden. Warum ist so etwas eine News wert? Scam gibts doch überall, ist doch wirklich nichts Neues.

  2. Re: Darwin

    Autor: sigii 16.03.21 - 13:28

    Weil jeder Mensch jeden Scam kennt?

    Nein tun sie nicht und tue nicht so als waerst du ein Experte darin.


    Wenn keiner ueber Kaffeefahrten berichtet, wird es irgendwann immer mehr davon geben, nur mal so als Beispiel.

  3. Re: Darwin

    Autor: Spiritogre 16.03.21 - 13:33

    In diesem Fall hat bei Sebastian aber eindeutig die Gier das Gehirn ausgeschaltet. Ich meine, da muss man wirklich schon ein wenig dämlich sein um darauf reinzufallen. Aber genug Geld hat er ja scheinbar, also alles halb so wild.

  4. Re: Darwin

    Autor: DevSec 16.03.21 - 13:35

    Schick mir Geld und ich geb dir danach das doppelte zurück, ganz neue Masche...

    Man muss nicht jeden Scam kennen, um ihn zu erkennen. Wer wirklich so unfassbar dumm ist, so eine Geldmenge in so eine offensichtliche Verarsche zu versenken, der hat es auch nichts anders verdient :D

  5. Re: Darwin

    Autor: Waldmeisda030 16.03.21 - 13:42

    Wie war das, 1% der Leute die das mitbekommen fallen drauf rein, is doch überall das Gleiche. Wenn es nicht funktionieren würde hätten wir solche Scams eben nicht.

  6. Gier frisst Hirn - kommt täglich vor - man muss nur jeden Tag auf den richtigen warten

    Autor: jo-1 16.03.21 - 13:43

    DevSec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schick mir Geld und ich geb dir danach das doppelte zurück, ganz neue
    > Masche...
    >
    > Man muss nicht jeden Scam kennen, um ihn zu erkennen. Wer wirklich so
    > unfassbar dumm ist, so eine Geldmenge in so eine offensichtliche Verarsche
    > zu versenken, der hat es auch nichts anders verdient :D

    Bei Bitcoin kann man nur verlieren wenn man nicht rechtzeitig verkauft ;-)

  7. Re: Darwin

    Autor: AssassinNr1 16.03.21 - 13:44

    Ein gesunder Menschenverstand wirkt wunder...
    Gerade bei solch einer Summe überprüft man doch alles doppelt und dreifach.

  8. Re: Darwin

    Autor: theFiend 16.03.21 - 13:50

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil jeder Mensch jeden Scam kennt?

    Also sorry, das ist doch der älteste "Mein Onkel aus Zamunda verschenkt eine zillion, wenn du mir vorher ne million schickst" Scam der Welt...

    Ich find es irgendwie ja noch interessanter was Leute dem Musk so alles zutrauen... dämliche Gewinnspiele bei denen er mal ganz flott ne Million in Bitcoins verschenkt?

    Und da überweist man dann mal ganz flott 10 Bitcoins nach irgendwo? Oh mann... wirklich...

  9. Re: Darwin

    Autor: Michael H. 16.03.21 - 14:04

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil jeder Mensch jeden Scam kennt?
    >
    > Nein tun sie nicht und tue nicht so als waerst du ein Experte darin.
    >
    > Wenn keiner ueber Kaffeefahrten berichtet, wird es irgendwann immer mehr
    > davon geben, nur mal so als Beispiel.

    Die Frage die ich mir Stelle ist, sollten Menschen, mit so wenig von was auch immer im Schädel über derartige Geldbeträge verfügen dürfen? :D

    Ne mal Spaß bei Seite... klar kennt nicht jeder jeden Scam. Aber Dummheit schützt vor Strafe nicht. Da muss man nicht mal die hellste Kerze auf der Torte sein damit man merkt... hey momentchen mal, warum will mir jemand, das Geld, dass ich über Jahrzehnte verdient hab evtl. ohne einen ersichtlichen Grund verdoppeln. Und wenn, warum gibt er mir nicht einfach gleich das Geld, warum muss ich ihm erst meins geben... und dann als einzige mögliche Antwort auf "ahjo, klingt gut, all in" kommen.

    So sketchy kann doch niemand sein... als ob auf der Straße einer einem seinen gesamten Geldbeutel geben würde, nur weil er ihm sagt, pass auf, ich verdopple deinen Inhalt.. du musst mir nur deinen Geldbeutel geben und dich da an die Wand stellen, umdrehen, die Augen zumachen und bis 100 zählen... geh aber am besten noch vorher zur Bank und heb so viel ab wie möglich... du kriegst dann ganz sicher das doppelte wieder. UND DAS DANN AUCH NOCH MACHEN!

    Ab und zu weiss ich nicht, obs so gut ist, dass Atmen ein natürlicher Reflex ist und keine Intelligenzleistung...

  10. Re: Darwin

    Autor: theFiend 16.03.21 - 14:07

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ab und zu weiss ich nicht, obs so gut ist, dass Atmen ein natürlicher
    > Reflex ist und keine Intelligenzleistung...

    Sehr schöner Spruch! YMMD ;)

  11. Re: Darwin

    Autor: Dakkaron 16.03.21 - 14:08

    Allerdings funktioniert auch der Trick leider viel zu oft. Stichwort Enkeltrick. Und sowas funktionert selbst bei sehr wohlhabenden Leuten (siehe z.B. Nunzio La Vecchia).

    Da muss man wohl auch aufhören, Intelligenz als Grund für hohes Vermögen zu verorten. Scheinbar braucht es doch nur viel Glück um an Geld zu kommen.

  12. Re: Darwin

    Autor: theFiend 16.03.21 - 14:20

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da muss man wohl auch aufhören, Intelligenz als Grund für hohes Vermögen zu
    > verorten. Scheinbar braucht es doch nur viel Glück um an Geld zu kommen.

    Naja, wie schon vor vielen Jahren ein Prof für Wirtschaftswissenschaften zu mir sagte:
    Die primären Ursachen für Reichtum sind: Familie, Herkunft, Glück und erst ganz am unteren Ende findet sich harte Arbeit...

  13. Re: Darwin

    Autor: Akaruso 16.03.21 - 14:27

    Da ist ganz sicher was dran.
    Das Problem ist, dass immer nur die Erfolgreichen nach Ihrem Erfolgsrezept gefragt werden, und deren Antwort ist halt eher "Viel Arbeit" als "Viel Glück".

    Aber von den 99.9% die genausoviel und hart für Ihre Unternehmung gearbeitet und gekämpft haben und bei denen es nicht zum Reichtung gekommen ist, die kommen nicht zu Wort, die bekommt man einfach gar nicht mit.

    Aber im Prinzip ist immer beides Nötig:
    Viel Arbeit + Glück



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.21 14:28 durch Akaruso.

  14. Re: Darwin

    Autor: ClausWARE 16.03.21 - 14:31

    Nun ja, zum Erben braucht es keine Arbeit, zumindest keine eigene.

  15. Re: Darwin

    Autor: wurstdings 16.03.21 - 15:09

    ClausWARE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ja, zum Erben braucht es keine Arbeit, zumindest keine eigene.
    Und den Tot der Familienmitglieder würde ich auch nicht unbedingt als Glück bezeichnen, kommt wohl auf die Verhältnisse an.
    In dem Falle braucht man hauptsächlich Geduld.

  16. Re: Darwin

    Autor: sigii 16.03.21 - 15:36

    Die Bestrafung hat er doch?

    Ich finds trotzdem gut, dass das public gemacht wird und bin grundsaetzlich dafuer bestimmte Geschaefte auch rueckgaengig machen zu duerfen oder auch zu koennen.

    Ich haette gerne weniger Gelaechter und mehr positiven Fortschritt.

  17. Re: Darwin

    Autor: radnerd 16.03.21 - 15:51

    Ich hab vor ein paar Wochen eine Erpresser-Email à la "Wir haben Webcambilder von Dir beim Besuch auf P****seiten. Überweise 1.200$ in Bitcoin an Wallet xyz und wir löschen alles ..."

    Die extrem schlechte Übersetzung war noch das kleinste Problem an der Mail ... Aus Neugier wollte ich mal wissen ob es Leute gibt die doof genug sind das zu machen und hab die Wallet bei blockchain.info aufgerufen.

    Da hab ich aber nicht schlecht geguckt. Innerhalb einer Woche flatterten pro Tag 3-5 Transaktionen rein - immer im Wert von ~1.200$ je Kurs.
    Irre!

  18. Re: Darwin

    Autor: gaym0r 16.03.21 - 16:01

    DevSec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal muss Dummheit aber auch bestraft werden. Warum ist so etwas eine
    > News wert? Scam gibts doch überall, ist doch wirklich nichts Neues.

    Kein Darwin Award.
    Er wird seit 1994 dazu verwendet, um über Menschen zu berichten, die sich versehentlich selbst töten, tödlich verunfallen oder selbst unfruchtbar machen und dabei laut Organisatoren des Preises ein besonderes Maß an Dummheit zeigen.

  19. Re: Darwin

    Autor: interlingueX 16.03.21 - 16:20

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] das Geld, dass ich über Jahrzehnte verdient hab [...]

    Stimmt, damals, das waren Zeiten. Da sind wir morgens um 6 unter muffligem "Glück auf" in die Grube eingefahren mit schwachem Geleucht und stumpfem Gezäh und haben unter ständigem Antrieb durch unsere Fahrhauer (den einen nannten wir immer "Bösewetter", höhö) die Bitcoinzehntel und -hundertstel mühsam einzeln aus dem Fels gelöst. Und wehe, die Wasser...haltung ist ausgefallen, da ging der Schacht aber schneller zu Sumpfe als du kucken konntest.

    :p

    Mein Standpunkt ist: Wenn du mal eben 10 Bitcoin übrig hast, damit "Elon Musk" (oder sonst jemand aus dem Internet) sie dir verdoppelt, dann zahlst du für die Erfahrung halt 10 Bitcoin Lehrgeld. Und der Verlust ist immer noch der (meinetwegen inflationsbereinigte) Anschaffungspreis. Die 500000.- sind nicht einmal der verlorene Gewinn, sondern lediglich der entgangene Erlös. Ist natürlich nicht weniger ärgerlich, aber man muss die Dinge schon beim Namen nennen.

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Also, ich bin Generation A. Trends muss man setzen, bevor es zu spät ist.

  20. Re: Darwin

    Autor: Michael H. 16.03.21 - 16:20

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist ganz sicher was dran.
    > Das Problem ist, dass immer nur die Erfolgreichen nach Ihrem Erfolgsrezept
    > gefragt werden, und deren Antwort ist halt eher "Viel Arbeit" als "Viel
    > Glück".

    Natürlich. Ich mein wer würde schon zugeben, dass er nur da steht und von "viel Arbeit" reden kann, da er auf Grund seiner Familie mit einem enorm hohen Eigenkapital, was andere in nem normalen 9-to-5 Job im ganzen Arbeitsleben nicht verdienen, sein Unternehmen gründen konnte nach dem Studium und ihm jedes Kreditinstitut Kredite nachgeschmissen hat, weil seine Familie das locker zurückzahlen kann auch wenn er komplett bankrott geht.
    Und selbst wenn er mit diesen Startoptionen alles vermasselt, würde er einfach nicht gefragt werden, weil er nicht erfolgreich war.
    Dazu kommt noch, dass Leute aus der reichen Oberschicht oft sehr leicht Kontakte durch Vitamin B machen, während der 0815 Unternehmer sich alle Kontakte mühsam erarbeiten und sich beweisen muss.

    Viel bringt auch nicht immer viel. Viel Arbeit hat auch irgendwo seine Grenzen.
    Natürlich muss man schon was für tun. Aber würde "viel" etwas bringen, würden Alleinerziehende Mütter mit 3 Jobs auch gut leben können.

    Glück ist hierbei immer die Komponente, die wie ein Multiplikator alles erhöht. Und zwar eher exponentiell.
    Und wie viel Glück man hat, kann man nie sagen.
    Was man aber sagen kann ist, dass die Herkunft allein schon einen satten Batzen Glück mitbringt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München
  3. P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden
  4. Basler Versicherungen, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 29,99€
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7,99€, A Way Out für 5,99€)
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme