Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FBI, CIA und NSA: US-Dienste warnen…

FBI, CIA und NSA: US-Dienste warnen vor Huawei- und ZTE-Smartphones

Vertreter der US-Geheimdienste und vom FBI meinen, dass US-Verbraucher keine Smartphones von Huawei oder ZTE verwenden sollten. Dies würde das Risiko für Spionage und Datenmanipulation erhöhen und China in die Lage versetzen, eine "Machtbasis im Netzwerk" aufzubauen. Huawei widerspricht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Samsung, Apple und Konsorten sind aber clean? 4

    Schattenwerk | 14.02.18 23:14 18.02.18 22:43

  2. Kauft nichts von US-Firmen, spielt möglichst Open Source-Software auf! (Seiten: 1 2 ) 27

    Vögelchen | 14.02.18 19:11 16.02.18 15:52

  3. Europäer kauft nicht bei Apple 12

    schap23 | 14.02.18 17:57 16.02.18 14:09

  4. Huawei widerspricht? 6

    longthinker | 14.02.18 17:59 16.02.18 11:50

  5. Da warnen ja genau die Richtigen... 1

    Vogel22 | 15.02.18 23:47 15.02.18 23:47

  6. Aufrecht erhaltung des Imperialismus im Netz 1

    quakerIO | 15.02.18 17:20 15.02.18 17:20

  7. Ab wann ist es Journalismus? 3

    Horsty | 15.02.18 12:53 15.02.18 15:47

  8. Wenn die NSA warnt ist das ein Kaufargument. 5

    PocketIsland | 14.02.18 18:59 15.02.18 14:30

  9. Einfach mal vor der WTO klagen 1

    JTR | 15.02.18 12:45 15.02.18 12:45

  10. Lieber von den Chinesen ausspionieren lassen...

    ww | 15.02.18 09:43 Das Thema wurde verschoben.

  11. Smartphones sind nur sicher mit Spyware von FBI, CIA und NSA. 3

    Sinnfrei | 14.02.18 17:52 15.02.18 09:16

  12. der Trouble zwischen FBI und Apple ...

    tearcatcher | 15.02.18 08:07 Das Thema wurde verschoben.

  13. Don`t Steal, US-Government hates Competition 1

    DY | 15.02.18 06:51 15.02.18 06:51

  14. USA ist doch wesentlich gefährlicher mit ihren kleinen Führer Donald 1

    skuethe82 | 14.02.18 22:57 14.02.18 22:57

  15. Vertreter der CHINA-Geheimdienste und vom MSS gehen davon aus... 10

    Tommy8420 | 14.02.18 17:39 14.02.18 22:17

  16. Kauft nicht bei Chinesen!

    AntonZietz | 14.02.18 19:46 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  3. BWI GmbH, Bonn, München
  4. speisekarte.de, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

  1. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung (FTTB/H) schlimm aus. Das belegen aktuelle Angaben der Bundesregierung. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.

  2. Buglas: Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze
    Buglas
    Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze

    Kommunale Netzbetreiber haben eigene Pläne für lokale Mobilfunknetze. Anderen Netzbetreibern will man Open-Access-Zugang gewähren.

  3. Förderung: Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro
    Förderung
    Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro

    Das Upgrade von Vectoring auf Glasfaser für die Kommunen kostet einige hundert Millionen Euro. Doch auch andere Kosten steigen stark an.


  1. 22:01

  2. 21:24

  3. 20:49

  4. 20:12

  5. 18:52

  6. 18:05

  7. 17:57

  8. 17:27