Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fehlalarm: Falsche Raketenwarnung…

User Experience?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. User Experience?

    Autor: DragonHunter 14.01.18 - 14:37

    Bedingt durch mein Studium frage ich mich:
    Was isn das für ne UX, bei der eine so folgenreiche Meldung nicht mindestens doppelt abgesichert wird? Wieso fragt man nicht ausdrücklich nach "Wollen sie die Meldung über einen drohenden Raketenangriff wirklich abschicken? Tippen sie "JA" ein!"

    Jedes kleine Drecksprogramm fragt heute zwei mal nach bevor etwas gelöscht wird, aber der Katastrophenschutz kriegt es nicht hin, so eine Rundmeldung abzusichern?
    Welcher Praktikant programmiert so ein System?

  2. Re: User Experience?

    Autor: Anonymouse 14.01.18 - 15:44

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedingt durch mein Studium frage ich mich:
    > Was isn das für ne UX, bei der eine so folgenreiche Meldung nicht
    > mindestens doppelt abgesichert wird? Wieso fragt man nicht ausdrücklich
    > nach "Wollen sie die Meldung über einen drohenden Raketenangriff wirklich
    > abschicken? Tippen sie "JA" ein!"
    >
    > Jedes kleine Drecksprogramm fragt heute zwei mal nach bevor etwas gelöscht
    > wird, aber der Katastrophenschutz kriegt es nicht hin, so eine Rundmeldung
    > abzusichern?
    > Welcher Praktikant programmiert so ein System?

    Erfahrungsgemäß können die Warnmeldungen manchmal noch so groß sein...
    Selbst wenn man zur Aktivierung einen Blutstropfen abgeben sowie seinen Erstgeborerenen opfern müsste... irgendwelche Verwirrten schaffen es dann trotzdem :)

  3. Re: User Experience?

    Autor: reinz 14.01.18 - 16:34

    vllt hat die anwendung sogar eine solche abfrage bevor das system die meldungen raus gibt. im artikel steht jedoch, dass es beim schichtwechsel passiert ist.
    ich nehme mal an, dass das system beim schichtwechsel geprüft wird. wie bei vielen solcher systeme wird dann die verbindung nach außen bzw. das finale absenden unterbrochen. dann wird ein szenario durchgespielt in dem u. a. eine solche warnmeldung abgeschickt wird.

    also selbst wenn das system noch drei mal nachfragt klicken die jungs auf bestätigen, ist ja auch gewollt so. doof nur wenn man die testmeldung dann nicht blockiert sondern raus gibt.

  4. Re: User Experience?

    Autor: Flyns 14.01.18 - 18:16

    Und im Ernstfall muss es halt manchmal auch einfach nur schnell gehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. Auto: Jeder zweite Volvo soll ab 2025 reinen Elektroantrieb haben
    Auto
    Jeder zweite Volvo soll ab 2025 reinen Elektroantrieb haben

    Volvo will schon im Jahr 2025 die Hälfte aller Fahrzeuge mit einem rein elektrischen Antrieb verkaufen. Ab 2019 soll in jeder neu vorgestellten Baureihe ein Mildhybrid, ein Plugin-Hybrid oder ein rein batterieelektrisches Fahrzeug angeboten werden.

  2. Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
    Blue Byte
    Auf dem Weg in schöner generierte Welten

    Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  3. e-NV200: Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
    e-NV200
    Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van

    Nissans neue Version seines Elektro-Vans e-NV200 ist mit einem 40 kWh starken Akkupack ausgerüstet, der für eine erweiterte Reichweite sorgen soll. Das Fahrzeug kann auch als Notstromaggregat arbeiten.


  1. 08:48

  2. 08:32

  3. 08:15

  4. 07:53

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 16:57

  8. 16:34