Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fehlalarm: Falsche Raketenwarnung…

User Experience?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. User Experience?

    Autor: DragonHunter 14.01.18 - 14:37

    Bedingt durch mein Studium frage ich mich:
    Was isn das für ne UX, bei der eine so folgenreiche Meldung nicht mindestens doppelt abgesichert wird? Wieso fragt man nicht ausdrücklich nach "Wollen sie die Meldung über einen drohenden Raketenangriff wirklich abschicken? Tippen sie "JA" ein!"

    Jedes kleine Drecksprogramm fragt heute zwei mal nach bevor etwas gelöscht wird, aber der Katastrophenschutz kriegt es nicht hin, so eine Rundmeldung abzusichern?
    Welcher Praktikant programmiert so ein System?

  2. Re: User Experience?

    Autor: Anonymouse 14.01.18 - 15:44

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedingt durch mein Studium frage ich mich:
    > Was isn das für ne UX, bei der eine so folgenreiche Meldung nicht
    > mindestens doppelt abgesichert wird? Wieso fragt man nicht ausdrücklich
    > nach "Wollen sie die Meldung über einen drohenden Raketenangriff wirklich
    > abschicken? Tippen sie "JA" ein!"
    >
    > Jedes kleine Drecksprogramm fragt heute zwei mal nach bevor etwas gelöscht
    > wird, aber der Katastrophenschutz kriegt es nicht hin, so eine Rundmeldung
    > abzusichern?
    > Welcher Praktikant programmiert so ein System?

    Erfahrungsgemäß können die Warnmeldungen manchmal noch so groß sein...
    Selbst wenn man zur Aktivierung einen Blutstropfen abgeben sowie seinen Erstgeborerenen opfern müsste... irgendwelche Verwirrten schaffen es dann trotzdem :)

  3. Re: User Experience?

    Autor: reinz 14.01.18 - 16:34

    vllt hat die anwendung sogar eine solche abfrage bevor das system die meldungen raus gibt. im artikel steht jedoch, dass es beim schichtwechsel passiert ist.
    ich nehme mal an, dass das system beim schichtwechsel geprüft wird. wie bei vielen solcher systeme wird dann die verbindung nach außen bzw. das finale absenden unterbrochen. dann wird ein szenario durchgespielt in dem u. a. eine solche warnmeldung abgeschickt wird.

    also selbst wenn das system noch drei mal nachfragt klicken die jungs auf bestätigen, ist ja auch gewollt so. doof nur wenn man die testmeldung dann nicht blockiert sondern raus gibt.

  4. Re: User Experience?

    Autor: Flyns 14.01.18 - 18:16

    Und im Ernstfall muss es halt manchmal auch einfach nur schnell gehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg
  2. Dataport, Bremen
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. MVB Beteiligungen AG, Plettenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 915€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
MacOS Mojave im Test
Mehr als nur dunkel

Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
Ein Test von Andreas Donath

  1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
  2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
  3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00