Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festplatten zerstören: Wie man in 60…

EMP ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EMP ?

    Autor: bonum 27.03.17 - 12:54

    Wäre ein EMP im Serverrraum sinnvoll ?

  2. Re: EMP ?

    Autor: Kondratieff 27.03.17 - 13:02

    Ich kenne mich nicht gut mit dem Thema aus, aber aus meiner laienhaften Sicht heraus gehe ich davon aus, dass EMP sämtliche Chips, d.h. auch andere Geräte (also nicht nur Festplatten) zerstören würde.

    Bitte korrigiert mich, sollte ich daneben liegen...

  3. Re: EMP ?

    Autor: bonum 27.03.17 - 13:19

    Ach so,ja....Aber in dem beschriebenen Fall (Kontrolle durch die Executive) wäre dass das kleinere Problen. Denn die HW lässt sich dann doch komplett ersetzen (Das teuerste sind ohnehin die Hdd's) wenn es schon darum gehen sollte brisante/gefährliche/illegale Daten zu vernichten...

    (Manche verbrennen Autos um DNA Spuren zu vernichten...)

    Jerry Fletcher (Fletcher’s Visionen)hat auch das Ganze Haus abgefackelt...und die "Bösen" gleich mit zu entsorgen...

  4. Re: EMP ?

    Autor: OneMore 27.03.17 - 13:35

    > Jerry Fletcher (Fletcher’s Visionen)hat auch das Ganze Haus abgefackelt

    Nur seine Wohnung. Der Rest war geschuetzt. ;)

    Aber bei SSD sollte man doch die in einen Kaefig ala Mikrowelle stecken koennen und die Chips mit dem Magnetron roesten. Durch den Schutz bleiben die anderen Komponenten geschuetzt und nur die Speicherchips der SSD sollten hops gehen.

    Das geht nur nicht, wenn vorher der Strom der Anlage deaktiviert wird. Aber dann gehen viele andere der Varianten ja auch nicht auszuloesen.

  5. Re: EMP ?

    Autor: heike wurst 27.03.17 - 19:31

    Das wäre zumindest sehr effektiv.
    Wenn nicht durch den EMP, dann auf die darrauffolgende termische Zerstörung oder die Druckwelle.
    Auch sollte man es recht Zeitig einsetzen können und "testen". Den die Polizei wird recht flott vor der Tür stehen wenn man die dazu notwenige "EMP Einrichtung" bei sich im Serverraum installiert :D

  6. Re: EMP ?

    Autor: ArcherV 27.03.17 - 20:42

    heike wurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre zumindest sehr effektiv.
    > Wenn nicht durch den EMP, dann auf die darrauffolgende termische Zerstörung
    > oder die Druckwelle.
    > Auch sollte man es recht Zeitig einsetzen können und "testen". Den die
    > Polizei wird recht flott vor der Tür stehen wenn man die dazu notwenige
    > "EMP Einrichtung" bei sich im Serverraum installiert :D

    Gibt doch genug Möglichkeiten um einen EMP herbei zu führen. Wenn man genug Dreck am Stecken hat, dann sollte auch eine kleine Mini-Nuke für den Serverraum machbar sein.

    Die kommt dann natürlich auch mit LAN und Webserver (Miele :D), für die Fernzündung. Mal gucken wie lange es dann zum ersten "Jihad Verschlüssungstrojanar" braucht. "Du zahlst jetzt oder ich spreng dir dein RZ" :D

  7. Re: EMP ?

    Autor: bonum 28.03.17 - 14:36

    Hi concita wurst ...weisst du wirklich nicht WIE man einen EMP erzeugen kann?
    Aber deine Unwissenheit ist mir eh vollkommen Wurst...

  8. Re: EMP ?

    Autor: Dieser Name wird bereits von einem Benut 10.06.17 - 17:56

    Man baut Teslaspulen auf jedem Server auf. Die strahlen in allen Wellenlängen und sind super laut. Das würde auf stürmende Polizisten zusätzlich sicher ziemlich abschreckend wirken, ohne wirklich gefährlich zu sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allplan Development Germany GmbH, München
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Flensburg
  3. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. ABB AG, Ladenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

  1. Telefonieren mit Echo-Lautsprechern: Weiterhin kein Echo Connect für Deutschland
    Telefonieren mit Echo-Lautsprechern
    Weiterhin kein Echo Connect für Deutschland

    Die Markteinführung des Echo Connect lässt weiter auf sich warten. Mit dem Zubehör wird ein Echo-Lautsprecher zu einem Freisprechtelefon, mit dem über die normale Festnetzleitung telefoniert wird. Auch mit der Vorstellung neuer Alexa-Geräte gibt es dazu keine Neuigkeiten.

  2. Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    Amazon Alexa
    Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

    Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  3. Autonomes Fahren: ÖPNV-Anbieter will mit autonom fahrendem Bus auf die Straße
    Autonomes Fahren
    ÖPNV-Anbieter will mit autonom fahrendem Bus auf die Straße

    Fließender Verkehr, Kreuzungen, Kreisverkehre: Es ist schon einiges, was das französische ÖPNV-Unternehmen Transdev dem autonom fahrenden Bus I-Cristal zumuten will. Aber damit nicht genug: Er soll mit normaler Geschwindigkeit durch eine französische Großstadt kurven.


  1. 20:12

  2. 20:09

  3. 19:11

  4. 18:50

  5. 18:06

  6. 17:40

  7. 17:18

  8. 16:47