Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik Who Am I: Ritalin statt…
  6. Thema

Also Schrott...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Also Schrott...

    Autor: Jolla 24.09.14 - 16:40

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meiner Meinung nach ist Password: Swordfish sehr unterhaltsam.

    Er strapaziert jedenfalls die Lachmuskeln.

  2. Re: Also Schrott...

    Autor: plutoniumsulfat 24.09.14 - 16:48

    Das wie ist doch auch nicht immer zu sehen :D

    Du weißt ja aus Star Wars auch nicht, wie man ein Raumschiff fliegt...trotzdem ist es ein Weltraumfilm :D

  3. Re: Also Schrott...

    Autor: zZz 24.09.14 - 16:55

    Sobald man Ahnung von einer Materie hat, ist der Film selten etwas für einen selbst. Ein Kollege hat eine Ausbildung zum Förster gemacht, der fand Blairwitch Project komplett unglaubwürdig, in so einem Wald würde sich ja kein Mensch verlaufen können.

  4. Re: Also Schrott...

    Autor: MisterProll 24.09.14 - 17:28

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald man Ahnung von einer Materie hat, ist der Film selten etwas für
    > einen selbst. Ein Kollege hat eine Ausbildung zum Förster gemacht, der fand
    > Blairwitch Project komplett unglaubwürdig, in so einem Wald würde sich ja
    > kein Mensch verlaufen können.

    Dann kommt Dein Kollege aber selten mit anderen Menschen in Kontakt.
    So blöd wie manche sein können, da kann mal sich auch im örtlichen Sandkasten verlaufen :P

  5. Re: Also Schrott...

    Autor: körner 24.09.14 - 17:34

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ist eh nen Film für den heimischen Couchabend... ich wüsste jetzt
    > keinen "Hackerfilm" den man unbedingt im Kino gesehen haben müsste...


    Es ist ein deutscher Film. -> Schrott

  6. Re: Also Schrott...

    Autor: a user 24.09.14 - 17:49

    HG1991 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, ist eh nen Film für den heimischen Couchabend... ich wüsste jetzt
    > > keinen "Hackerfilm" den man unbedingt im Kino gesehen haben müsste...
    >
    > *Offtopic*
    >
    > Stirb Langsam 4
    > Password Swordfish

    Password Swordfisch?????????

    das ist doch nicht dein ernst!?! das istin bezug auf dieses thema das nun-plus-ultra des schwachsinns. "wie hast du die 256 bit firewall in 60secunden geknackt? ich hab ne trapdoor genutzt.., blabla" einfach sinnlos zusammengewürfelte schalgworte.

  7. Re: Also Schrott...

    Autor: Dumpfbacke 24.09.14 - 17:58

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HG1991 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > theFiend schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja, ist eh nen Film für den heimischen Couchabend... ich wüsste
    > jetzt
    > > > keinen "Hackerfilm" den man unbedingt im Kino gesehen haben müsste...
    > >
    > > *Offtopic*
    > >
    > > Stirb Langsam 4
    > > Password Swordfish
    >
    > Password Swordfisch?????????
    >
    > das ist doch nicht dein ernst!?! das istin bezug auf dieses thema das
    > nun-plus-ultra des schwachsinns. "wie hast du die 256 bit firewall in
    > 60secunden geknackt? ich hab ne trapdoor genutzt.., blabla" einfach
    > sinnlos zusammengewürfelte schalgworte.
    Stimmt. X-D
    http://filme.christmann.org/film/78/dominicsena/passwortswordfish_swordfish.html
    Verdoomt, wusste gar nicht, wo nmap alles eingesetzt wurde.
    http://nmap.org/movies/

    mfg

  8. Re: Also Schrott...

    Autor: wmayer 25.09.14 - 08:52

    Ja und bei Fast and the Furious wird 12 mal hintereinander hoch geschaltet.
    Trotzdem bleibt es ein "Autofilm" und unterhält gut. Und ob die beim Tuning der Fahrzeuge Schwachsinn erzählen macht für den Film an sich auch keinen Unterschied.
    Genauso ist es bei den ganzen "Hackerfilmen".

  9. Re: Also Schrott...

    Autor: plutoniumsulfat 25.09.14 - 08:57

    Schön, Pauschalisierung hat uns wieder weit gebracht :D

  10. Re: Also Schrott...

    Autor: NERO 25.09.14 - 09:34

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, ist eh nen Film für den heimischen Couchabend... ich wüsste jetzt
    > > keinen "Hackerfilm" den man unbedingt im Kino gesehen haben müsste...
    >
    > Es ist ein deutscher Film. -> Schrott

    Normalerweise würde ich Dir zustimmen. Es gibt kaum gute deutsche Filme, allemal rund um 2000. Aber "23" ist wirklich empfehlenswert und auch deutlich besser und sinnhaftiger als Hacker.

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  11. Re: Also Schrott...

    Autor: Endwickler 25.09.14 - 09:37

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, ist eh nen Film für den heimischen Couchabend... ich wüsste jetzt
    > > keinen "Hackerfilm" den man unbedingt im Kino gesehen haben müsste...
    >
    > Es ist ein deutscher Film. -> Schrott

    Ist das das Argument oder verstecken die sich, weil sie sonst zu offensichtlich wären?
    Mit den richtigen Schauspielern wird auch ein deutscher Film etwas Gutes. Ich fand zum Beispiel, dass Heinz Hoenig so ziemlich jeden Film aufwertete, in dem er spielte und einige waren sogar richtig gut, wobei ich nur noch weiß, dass der eine von denen ein Agentenfilm war.

  12. Re: Also Schrott...

    Autor: Prypjat 25.09.14 - 10:51

    Er hat ein Deepthroat genutzt. ;)

  13. Re: Also Schrott...

    Autor: Prypjat 25.09.14 - 10:57

    Na was meinst Du, warum die meistens ohne Beifahrer unterwegs sind?
    Die haben für Ihre 26 Gänge eine Riesen Schaltkonsole. Da ist kein Platz für einen Beifahrer.

  14. Re: Also Schrott...

    Autor: Thiesi 26.09.14 - 12:41

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald man Ahnung von einer Materie hat, ist der Film selten etwas für
    > einen selbst. Ein Kollege hat eine Ausbildung zum Förster gemacht, der fand
    > Blairwitch Project komplett unglaubwürdig, in so einem Wald würde sich ja
    > kein Mensch verlaufen können.

    Ich denke, man muss kein Förster sein, um BWP unglaubwürdig zu finden. Damit meine ich jetzt natürlich nicht den übersinnlichen Teil. Ich habe mich zum Beispiel immer gefragt, warum die Teenies in dem Film nicht einfach dem gottverd... Flusslauf gefolgt sind. Aber vermutlich funktionieren amerikanische Flüsse einfach anders als deutsche.

  15. Re: Also Schrott...

    Autor: hanswurst12 28.09.14 - 11:01

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie weniger realistisch?
    > Läuft das gar nicht so ab?
    >
    > www.youtube.com

    Nein, das läuft eher so ab: https://www.youtube.com/watch?v=zfy5dFhw3ik

  16. Re: Also Schrott...

    Autor: blaub4r 28.09.14 - 12:33

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und bei Fast and the Furious wird 12 mal hintereinander hoch
    > geschaltet.
    > Trotzdem bleibt es ein "Autofilm" und unterhält gut. Und ob die beim Tuning
    > der Fahrzeuge Schwachsinn erzählen macht für den Film an sich auch keinen
    > Unterschied.
    > Genauso ist es bei den ganzen "Hackerfilmen".


    mal abgesehen davon das im letzten teil die landebahn von afrika bis russland geht :D

  17. Re: Also Schrott...

    Autor: katzenpisse 29.09.14 - 12:20

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > George99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HG1991 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > theFiend schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Naja, ist eh nen Film für den heimischen Couchabend... ich wüsste
    > > jetzt
    > > > > keinen "Hackerfilm" den man unbedingt im Kino gesehen haben
    > müsste...
    > > >
    > > > *Offtopic*
    > > >
    > > > Stirb Langsam 4
    > >
    > > Von Stirb Langsam reicht es völlig, Teil 1 und 2 gesehen zu haben.
    > Danach
    > > war es einfach ausgelutscht.
    >
    > Dabei war Teil 3 der beste ;)

    Stimmt :)

  18. Re: Ja, leider schade dass...

    Autor: katzenpisse 29.09.14 - 12:21

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...es bei so einer deutschen Produktion wohl nicht so schnell einen
    > Telesync mit LD-Tonspur geben wird. Im Zweifel muss bis zur
    > DVD-Veroeffentlichung auf den Rip warten.

    Wo ist das Problem auf einen Film noch zwei Monate zu warten?

  19. Re: Also Schrott...

    Autor: Trollversteher 29.09.14 - 14:01

    >Es ist ein deutscher Film. -> Schrott

    Das war ein pauschalisierender deutscher Vorurteil-Mecker-Beitrag -> Schrott.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.14 14:01 durch Trollversteher.

  20. Re: Also Schrott...

    Autor: der_Volker 05.10.14 - 14:23

    Der ist sogar ziemlich gut! Die Darstellung der Chaträume als U-Bahn und der Teilnehmer als maskierte war sogar so gut, dass meine Freundin diese Allegorie mit großer Begeisterung aufgenommen hat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt
  2. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  3. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  4. etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

  1. Raptor 27: Razers erstes Display erscheint im November
    Raptor 27
    Razers erstes Display erscheint im November

    Ungewöhnliche Optik und Eigenschaften für 700 US-Dollar: Das Raptor 27 ist ein 1440p-144-Hz-Display von Razer, es lässt sich in die Horizontale hochklappen und hat RGB-Lichteffekte im Standfuß.

  2. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  3. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.


  1. 07:13

  2. 19:37

  3. 16:42

  4. 16:00

  5. 15:01

  6. 14:55

  7. 14:53

  8. 14:30