Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fintech: Die geschwätzige API von N26

Mein Lieblings Startup ist "Mymetzger69" aus Berlin-Dünnschitt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Lieblings Startup ist "Mymetzger69" aus Berlin-Dünnschitt

    Autor: Mopsmelder500 27.12.16 - 20:47

    die wollen jetzt statt mit Speiseeis aus dem Aldi doch auf einen Kühlschrank wechseln. Und damit zu einem echten Meisterbetrieb aufsteigen. Die haben extra ne Flasche Waldmeisten gekauft um die Meisterprüfung zu umgehen.

    Da würde keiner Hackfleisch kaufen, aber Geld bei einem Startup anlegen das einen Fehler nach dem anderen macht. Gut das es eine Einlagensicherung der Banken gibt, aber ob die Zahlt wenn Buchungen verschwinden, Gelder abgehoben werden oder einfach alle Datensätze falsch sind.

    N26, war ein netter Versuch, aber ne Bankle(e)re alleine reicht eben nicht

  2. Re: Mein Lieblings Startup ist "Mymetzger69" aus Berlin-Dünnschitt

    Autor: NobodZ 27.12.16 - 22:29

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die wollen jetzt statt mit Speiseeis aus dem Aldi doch auf einen
    > Kühlschrank wechseln. Und damit zu einem echten Meisterbetrieb aufsteigen.
    > Die haben extra ne Flasche Waldmeisten gekauft um die Meisterprüfung zu
    > umgehen.
    >
    > Da würde keiner Hackfleisch kaufen, aber Geld bei einem Startup anlegen das
    > einen Fehler nach dem anderen macht. Gut das es eine Einlagensicherung der
    > Banken gibt, aber ob die Zahlt wenn Buchungen verschwinden, Gelder
    > abgehoben werden oder einfach alle Datensätze falsch sind.
    >
    > N26, war ein netter Versuch, aber ne Bankle(e)re alleine reicht eben nicht

    Heute vermehrt Dinosaurier der alteingessesen Institute unterwegs? Mal sehen wer als letzter lacht, der Einschlag des Asterioiden ist nah, was mit Dinos passiert Geschichte...

  3. Re: Mein Lieblings Startup ist "Mymetzger69" aus Berlin-Dünnschitt

    Autor: MK899 27.12.16 - 22:35

    Bei so einer sensiblen Sache, wie einem Girokonto, was evtl. als Gehaltskonto genutzt werden soll, schadet etwas "Dinosauriersein" nicht. Ich habe sogar ewig gebraucht, um vom einer sehr teuren Sparkasse zur DKB zu wechseln.

  4. Re: Mein Lieblings Startup ist "Mymetzger69" aus Berlin-Dünnschitt

    Autor: jak 27.12.16 - 23:56

    MK899 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei so einer sensiblen Sache, wie einem Girokonto, was evtl. als
    > Gehaltskonto genutzt werden soll, schadet etwas "Dinosauriersein" nicht.
    > Ich habe sogar ewig gebraucht, um vom einer sehr teuren Sparkasse zur DKB
    > zu wechseln.


    Meine Tagesgeldkonten wär mich da wichtiger, als das Girokonto - auf dem Giro versuche ich ja grundsätzlich, so wenig Geld wie möglich zu haben - das Ausfallrisiko ist somit schon relativ überschaubar.

  5. Re: Mein Lieblings Startup ist "Mymetzger69" aus Berlin-Dünnschitt

    Autor: MK899 28.12.16 - 00:01

    Natürlich. Tagesgeldkonto, Depot und andere Sparformen sind am Ende "wichtiger". Das Girokonto stellt halt den Eingangspunkt dar und da möchte ich schon, dass es ordentlich abläuft, da die anderen Punkte am Ende davon abhängen.

    ich habe auch nur wenig auf dem Girokonto;)

  6. Re: Mein Lieblings Startup ist "Mymetzger69" aus Berlin-Dünnschitt

    Autor: x00x 28.12.16 - 18:23

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute vermehrt Dinosaurier der alteingessesen Institute unterwegs? Mal
    > sehen wer als letzter lacht, der Einschlag des Asterioiden ist nah, was mit
    > Dinos passiert Geschichte...
    Ich lasse mein Geld lieber von einem Dinosaurier bewachen als von einem Hipster.

  7. Re: Mein Lieblings Startup ist "Mymetzger69" aus Berlin-Dünnschitt

    Autor: NobodZ 29.12.16 - 10:09

    x00x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NobodZ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heute vermehrt Dinosaurier der alteingessesen Institute unterwegs? Mal
    > > sehen wer als letzter lacht, der Einschlag des Asterioiden ist nah, was
    > mit
    > > Dinos passiert Geschichte...
    > Ich lasse mein Geld lieber von einem Dinosaurier bewachen als von einem
    > Hipster.

    Klar, ein toter Wachhund ist auch Abschreckung. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim, Mannheim
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,99€
  2. 2,49€
  3. 20,99€
  4. (-84%) 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Prepaid-Tarife: Congstar erhöht das Datenvolumen
    Prepaid-Tarife
    Congstar erhöht das Datenvolumen

    In seinen Tarifen Prepaid wie ich will sowie Allnet M und L erhöht Congstar das Datenvolumen bei gleichbleibenden Preisen. Auch die Prepaid-Tarife der Rewe-Gruppe ja! mobil und Penny Mobil werden aufgewertet.

  2. Killerwhale Games: Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
    Killerwhale Games
    Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw

    Action in einer offenen Welt mit Elementen aus GTA, Arma Life und Rust - von einem Ministudio? Das wirkt unseriös, trotzdem hat das unbekannte deutsche Unternehmen Killerwhale Games für Raw auf Kickstarter fast 70.000 Euro gesammelt.

  3. BVG: Berlins neue E-Busse sind teuer
    BVG
    Berlins neue E-Busse sind teuer

    Einem Medienbericht zufolge gibt das Land Berlin rund 18 Millionen Euro für die Beschaffung neuer Busse mit Elektroantrieb aus, die von zwei Herstellern kommen. Die Kosten sind damit noch immer sehr hoch. Kritisiert wird zudem die Umweltbilanz.


  1. 12:43

  2. 12:35

  3. 12:22

  4. 12:00

  5. 11:50

  6. 11:41

  7. 11:34

  8. 11:25