1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3.5.5 bringt…

wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: FF hat Nachteile 06.11.09 - 11:37

    Gleich vornweg: Ich bin kein FF-Basher und will den Browser auch sonst nicht verteufeln, also bitte nicht falsch verstehen.

    Ich frage mich jedoch nun schon seit einiger Zeit, wann denn der Browser endlich so gebaut wird, dass man ihn in Unternehmen sinnvoll einsetzen kann.

    Bedingt durch den Einsatz von Proxys und ähnlichen Mechanismen funktioniert Auto-Update der Software nicht. Das ist auch gewünscht, da sonst allerlei Anwender unterschiedliche Stände der Software haben, was bei hunderten und tausenden von Rechnern für den Helpdesk richtig Probleme bedeutet. Ergo: es ist besser, zentral gesteuert die Updates fahren zu können.

    Ich würde mir einen Mechanismus wir beim IE wünschen (auch wenn der Browser selbst nicht so toll ist): Patchen via MSI- oder MSP-Dateien. Ich habe es mir nun eine Weile nicht im Detail angeschaut aber mein letzter Stand war, dass man den FF mit nem Update immer komplett neu installiert. Das finde ich ziemlich schlecht.

    In einem größeren Unternehmen dauert es mitunter Monate, bis eine Software flächendeckend ausgerollt wird. Was nun passiert, wenn eine Software sich im Wochentakt ändert, sollte klar sein: Es kann nicht auf dem neusten und sichersten Stand gehalten werden.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich hoffe, die Updatemechanismen werden so verbessert, dass man in Unternehmen mit wenig Aufwand den FF patchen kann.

  2. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: micha6270 06.11.09 - 11:59

    Also, in unserem Unternehmen macht der Admin einmal die Woche ein "apt-get upgrade" für alle und gut ist... ,-)

  3. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: DonnaR 06.11.09 - 12:12

    Hmm Firefox meldet leecht updates doch selbst runter und installiert sie nachdem alle instanzen von Firefox beendet wurden beim nächsten neustart selbst.

    Klingt Unternehmenstauglich für mich.

  4. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: FF hat Nachteile 06.11.09 - 12:44

    @DonnaR: FF wird hier aber nie zu dem Schluss kommen, dass es Updates gibt, weil die Updatefunktion (wie schon geschrieben) dank Proxy und co. nicht funktioniert.

    @Micha6270: Bei mir geht es aber um ein Win32-Umfeld. Dein Smiley lässt aber vermuten, dass dir das klar ist ;)

  5. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: dsfdsfd 06.11.09 - 12:52

    > Bedingt durch den Einsatz von Proxys und ähnlichen Mechanismen
    > funktioniert Auto-Update der Software nicht.

    Wenn man Surfen kann geht auch das Updaten. Und ein normaler Proxy hat auch sowas wie Cache ;-)

  6. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: Spyro69 06.11.09 - 12:57

    Man kann auch FF via MSI updaten !!!

    http://www.gruppenrichtlinien.de/MSI/Eigenbau_MSI_Snapshot_und_Differenz.htm

    2Sek. Googlen und schon findet man auch Antworten.

  7. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: Autoupdate 06.11.09 - 13:10

    Ich habe bis vor kurzem für ein knapp 900-Mann starkes Forschungsinstitut gearbeitet. Ich weiß zwar nicht wie die IT das bei uns hinbekommen hat, aber trotz der Verwendung eines Proxys und fehlender Adminrechte für die Mitarbeiter hat das Autoupdate die letzten 2 Jahre immer problemlos funktioniert, so wie ich es von zu Hause aus auch kannte.

    Zumindest die Frage, wie es ohne Adminrechte geht, wäre auch für mich interessant, da meine Freundin an ihrem XP-Notebook dank SuRun ohne Adminrechte arbeitet, was dann bei anstehenden Firefox-Updates immer meinem Zutun Bedarf, damit es auch tatsächlich klappt. Aber naja, da es sich in meinem Fall nur um einen Rechner handelt, hab ich mich auch nie ernsthaft um eine Lösung für diese kleine Unannehmlichtkeit bemüht.

    Gruß,

    Timo

  8. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: Spyro69 06.11.09 - 13:36

    @ Autoupdate
    Wenn die Verzeichnisse unter Sicherheit "freigegeben" werden und über die Group Policy, sowie über die Registry. Dies ist für den Die Admin/Admins dann auch egal ob das 50 User oder 500 sind.

  9. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: Spyro69 06.11.09 - 13:51

    Schreibrechte auf den FF Pfad sollten auch reichen ;-)

  10. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: FF hat Nachteile 06.11.09 - 14:47

    Der Ansatz ist sicher gut. Wir bringen den FF hier nicht via Grouppolicy aus sondern über ein anderes Tool. Den Aufwand, erst eine Spy-Aufzeichnung zu machen und anschließend dies als MSI auszubringen, ist zu viel. Ich erinnere da gern an die Microsoft-Lösung. Dort werden die Updates in Form Knowledgebase-Paketen (KBxxxxxx) ausgebracht. Diese erhalte ich direkt vom Hersteller und kann sie silent mit Standard-Parametern des MS-Installers ausbringen. Wobei es sogar reicht, dass ich die KBs einfach in unser Deployment-Tool packe und der Client selbst erkennt, welchen KB er noch nicht hat und sich zieht.

    Sowas wäre toll weil schnell und einfach machbar.

    Spyro69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann auch FF via MSI updaten !!!
    >
    > www.gruppenrichtlinien.de
    >
    > 2Sek. Googlen und schon findet man auch Antworten.

  11. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: FF hat Nachteile 06.11.09 - 14:50

    An den Adminrechten würde es nicht scheitern. Die User haben zwar keine aber unser Deploymenttool kann mit Adminrechten Pakete ausbringen.

    Die Stelle wo es hängt ist wie gesagt die, dass der FF seine Updatefunktion nicht nutzen kann weil er damit nicht rauskommt. Evtl. ist das sogar per Einstellung deaktiviert, weiß ich grad nicht genau. Bevor jemand nun meint: Dann schau zu dass es aktiviert wird. Klar, wäre toll. Die Entscheidung steht aber und ich muss damit zurecht kommen. Autoupdate ist in vielen Firmen bei jeglicher Software deaktiviert weil man Patche usw. kontrolliert ausbringen möchte.

    Autoupdate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe bis vor kurzem für ein knapp 900-Mann starkes Forschungsinstitut
    > gearbeitet. Ich weiß zwar nicht wie die IT das bei uns hinbekommen hat,
    > aber trotz der Verwendung eines Proxys und fehlender Adminrechte für die
    > Mitarbeiter hat das Autoupdate die letzten 2 Jahre immer problemlos
    > funktioniert, so wie ich es von zu Hause aus auch kannte.
    >
    > Zumindest die Frage, wie es ohne Adminrechte geht, wäre auch für mich
    > interessant, da meine Freundin an ihrem XP-Notebook dank SuRun ohne
    > Adminrechte arbeitet, was dann bei anstehenden Firefox-Updates immer meinem
    > Zutun Bedarf, damit es auch tatsächlich klappt. Aber naja, da es sich in
    > meinem Fall nur um einen Rechner handelt, hab ich mich auch nie ernsthaft
    > um eine Lösung für diese kleine Unannehmlichtkeit bemüht.
    >
    > Gruß,
    >
    > Timo

  12. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: Spyro69 06.11.09 - 15:00

    Dann lassen wir doch mal die Rechte eines jeden aussen vor.

    Es wäre auch möglich das ganze per batch auf den aktuellen Stand zu bringen.
    - Installation auf einem Client (das macht dan der Admin) alle Inhalte per xcopy auf die Clients verteilen. Welche Clients das sind lässt sich invertieren. Natürlich müssen die Clients auch an sein. Aber das sollte ja über WOL ja auch kein Thema sein.

  13. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: FF hat Nachteile 06.11.09 - 15:11

    Ich habe alle Möglichkeiten, auf allen Clients Software zu installieren oder zu deinstallieren. Das ist nicht das Problem. Ich brauche dazu auch kein xcopy oder Ähnliches, das sind Details über die ich mir keine Gedanken machen muss.

    Ich kann mit meiner Software auch die weiter oben geschilderte Differenzaufzeichnung (Spy) machen. Ist super easy. ABER: Mir ist für den FF nichts bekannt, was das Update so einfach macht wie beim IE. Ich habe ein KBxxxxxx, dieses wird auf den Rechner gezogen, braucht evtl. einen Reboot um zu greifen und dann war es das. So etwas vermisse ich für den FF. Eine kleine .exe, die ich mit einem silent-Schalter auf das System spielen kann. ODER (was mir auch gerade einfällt) ein zip-Archiv mit allen Dateien, die sich aktualisiert haben und die Angaben wohin diese genau müssen (das ist im Prinzip das Ergebnis der Differenzbildung). Besser wäre jedoch die erste Lösung.

    Die bisher geschilderten Ansätze sind mir schon alle bekannt und mir ist klar, dass diese im Prinzip funktionieren. Wir haben hier aber weit mehr als 400 Anwendungen, die wir verwalten und man hat einfach nicht die Zeit, sich Bastellösungen zu überlegen.

    Nochmal das Szenario IE: KB wird von MS veröffentlich -> wir laden es runter -> pflegen es in unsere Patch-DB ein -> testen es in der Testumgebung -> wenn er ok ist, geht er in die Produktiv-DB und die Clients ziehen sich das Teil.

    Diesen Weg finde ich super und erspart eine Menge Arbeit. Bei komplexen IT-Landschaften bzgl. Software-Deployment finde ich so etwas wichtig und ich wollte mit meinem ursprünglichen Post nur klar machen, dass es da aus meiner Sicht Verbesserungspotential gibt.

    Ich danke dir aber jedenfalls, dass du dir Gedanken zu dem Thema machst :)

    Spyro69 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lassen wir doch mal die Rechte eines jeden aussen vor.
    >
    > Es wäre auch möglich das ganze per batch auf den aktuellen Stand zu
    > bringen.
    > - Installation auf einem Client (das macht dan der Admin) alle Inhalte per
    > xcopy auf die Clients verteilen. Welche Clients das sind lässt sich
    > invertieren. Natürlich müssen die Clients auch an sein. Aber das sollte ja
    > über WOL ja auch kein Thema sein.

  14. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: Spyro69 06.11.09 - 15:20

    Ok !
    Soweit stimme ich Dir dann auch zu....
    Du meinst wohl die Updates von Mozilla sollten in die Ms-Patches mit eingepflegt werden. Würde ich generell auch gut finden. Sollte mal überdacht werden.

  15. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: gesichtspalme 06.11.09 - 16:30

    dsfdsfd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Wenn man Surfen kann geht auch das Updaten. Und ein normaler Proxy hat auch

    ohne admin-rechte?*kopfkratz*

  16. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: agggggaschiedkloete 06.11.09 - 18:44

    sollte hiermit funktionieren?? http://www.mozilla.org/projects/cck/firefox/

  17. Re: wann wird Firefox "richtig" unternehmenstauglich?

    Autor: lkjhgf 08.11.09 - 21:26

    Was mir so auf Anhieb einfällt, warum nicht:
    Update-Adresse am Proxy sperren, Update in der Testumgebung testen, Update-Adresse am Proxy freigeben
    ?
    für Mods wäre es im Notfall sogar auf eine andere Adresse mit eigenem FF Update-Server umleitbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABAP-Entwickler/SAP-Speziali- st (m/w/d)
    Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Geschäftsprozesskoordinator- *in IP-Management
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. Software-Entwickler (m/w/d)
    Isochem & Datenverarbeitung GmbH, Bodenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Norton 360 Deluxe 5 Geräte 1 Jahr für 18,99€
  2. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...
  3. (u. a. Sony XR-55X92J 55 Zoll LED 100Hz Dolby Vision/Atmos für 908,90€ inkl. Direktabzug)
  4. (u. a. Samsung Galaxy Tab S7 FE 12,4 Zoll 64GB für 449€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de