Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3.6: Exploit für…

Sicherheitsexperten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicherheitsexperten

    Autor: bittenahmeeinführen 21.02.10 - 12:50

    Warum nennt man sowas Sicherheitsexperten? Das sind einfach Kriminelle, jetzt, wo sie den gefundenen Fehler zu Geld machen.

  2. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: NoobBuster 21.02.10 - 13:22

    Dir ist schon die ursprüngliche Bedeutung des Wortes "Hacker" bekannt, bzw. du kennst den Unterschied zwischen Hacker und Cracker?

  3. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: Argh 21.02.10 - 13:26

    > bzw. du kennst den Unterschied zwischen Hacker und Cracker?
    Ach du scheiße, jetzt geht das schon wieder los...

  4. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: gambit 21.02.10 - 13:32

    NoobBuster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon die ursprüngliche Bedeutung des Wortes "Hacker" bekannt, bzw.
    > du kennst den Unterschied zwischen Hacker und Cracker?


    einen "Cracker" :ja das ist englich für knuspriges Gebäck

  5. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: Argh 21.02.10 - 13:37

    Und hier zur Ergänzung -

    eine Hacker-Crew:

  6. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: Holzmichel 21.02.10 - 13:52

    Argh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hier zur Ergänzung -
    >
    > eine Hacker-Crew:
    >
    > www.alpenwelt-karwendel.de

    Ist das die neueste Choreo der Jumpstyle Crews aus Bayern (früher bekannt als Schuhplattler)? ;)

  7. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: bittenahmeeinführen 21.02.10 - 14:22

    NoobBuster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon die ursprüngliche Bedeutung des Wortes "Hacker" bekannt, bzw.
    > du kennst den Unterschied zwischen Hacker und Cracker?


    Ich habe keins von beiden Worten verwendet??

  8. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: Treadmill 21.02.10 - 14:24

    Verstoßen sie damit denn nicht gegen die Hacker-Ehre und sind deshalb Cracker?

  9. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: aswdsdfadfas 21.02.10 - 14:29

    also werdet Hacker und esst Cracker!

  10. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: Renitent 21.02.10 - 19:01

    Und RuckZuck ist 'ne Flunke ab.

    Ihr könnt nörgeln wie Ihr wollt, ich liebe den Deppenhaken.

  11. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: unnu 22.02.10 - 08:05

    bittenahmeeinführen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nennt man sowas Sicherheitsexperten?

    Weil sie sich, im Gegensatz zu ~105,43% aller Internetforumsexperten, wirklich auch auskennen?

    > Das sind einfach Kriminelle, jetzt, wo sie den gefundenen
    > Fehler zu Geld machen.

    Nö, die machen ein Werkzeug zu Geld das einem das Testen erlaubt. Ist mir lieber als die Leute die den Fehler evtl. schon länger kennen und nun damit mein Geld zu ihrem Geld machen.

    Ja und das FF Team macht ja immer wahnsinnig viel Tamtam darum wie sicher und dolle der FF wäre und dann müssen sie sich halt auch dran messen lassen.

    Oder man verwendet, wo immer möglich, einfach Opera in Kombination mit Vorsicht in Kombination mit strikter Trennung von Nutzer/Administration in Kombination mit dem sich bewusst machen das es totale Sicherheit im Leben nirgendwo gibt und im Tod kann es einem auch noch passieren das man geklaut wird und einem durchgeknalltem Schweizer als Bastelkit dient und mit zwei Schrauben im Hals wieder aufwacht.

  12. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: bittenahmeeinführen 22.02.10 - 08:18

    @unnu
    Das ist doch Schönrederei.
    Kein "Kunde" eines "Sicherheitsexperten" kauft Exploits aus Menschenliebe. Das wird nur benutzt werden um Schaden anzurichten, Malware bei Nutzern in Stellung zu bringen, Passwörter/Logins abzugreifen, etc etc...

    Um mal einen rl-Vergleich zu bemühen: Wenn ich eine Lücke in Auto-Schließsystemen herausfinde, die es mir ermöglicht, mit ner Packung Kaugummi jedes Auto einer Marke aufzubrechen, ist es mir auch verboten, dieses Wissen zu verkaufen!

  13. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: 65465 22.02.10 - 08:33

    Merke: Russen waren böse und sind böse geblieben.

  14. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: svvc 22.02.10 - 10:31

    Beispiel für Cracker:
    http://www.patandfran.com/2004/04/28/animal-cracker-love&usg=__ET2Yl5BYaG9c3vFb4e9z9TGOuoE=&h=329&w=340&sz=16&hl=de&start=5&sig2=GBSMz_KjHVe7uH88Qz0viA&um=1&itbs=1&tbnid=MrvtvfnptQ-S4M:&tbnh=115&tbnw=119&prev=/images%3Fq%3Dcracker%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dfirefox-a%26sa%3DX%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26tbs%3Disch:1&ei=pk6CS6D6BZDq-QatwsDGBA

  15. Re: Sicherheitsexperten

    Autor: unnu 22.02.10 - 13:19

    bittenahmeeinführen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @unnu
    > Das ist doch Schönrederei.
    > Kein "Kunde" eines "Sicherheitsexperten" kauft Exploits aus Menschenliebe.
    > Das wird nur benutzt werden um Schaden anzurichten, Malware bei Nutzern in
    > Stellung zu bringen, Passwörter/Logins abzugreifen, etc etc...

    Falsch. Definitiv falsch meine ich damit und die Leute die im Firewall-Segment eines etwas grösseren Betriebes arbeiten nehmen was ihnen die Arbeit erleichtert. Die wollen nämlich auch irgendwann nach Hause.

    Tja und da ich kein Schlippsträger bin damit auch ein ganz undiplomatisches 'Ende der Diskussion'.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Gamomat Development GmbH, Berlin
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  4. LDB Gruppe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
    2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

    1. Giax: Vodafone Deutschland kauft 30-GBit/s-Technik ein
      Giax
      Vodafone Deutschland kauft 30-GBit/s-Technik ein

      Vodafone machte lange aus den Versuchen mit dem HelEOS-System von Giax ein großes Geheimnis. Jetzt endlich ist klar: Das Ethernet-Overlay-System wird im Kabelnetz für Endkunden eingesetzt.

    2. Süwex: WLAN im Regionalzug wird gut angenommen
      Süwex
      WLAN im Regionalzug wird gut angenommen

      Westlich von Mannheim und Frankfurt am Main setzt die Deutsche Bahn seit fast einem Jahr WLAN-Züge ein. Die erste Bilanz ist gut, nutzen doch recht viele Fahrgäste das Angebot jeden Tag. Die Kosten für den Betrieb liegen bei rund 30 Euro pro Tag und Zug.

    3. Arduino SIM: Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar
      Arduino SIM
      Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar

      Arduino SIM verbindet externe Sensoren per 3G oder sogar 2G mit der eigenen Cloud-Infrastruktur - ab 1,50 US-Dollar im Monat. Eine zukunftskompatiblere LTE-Variante soll folgen, genau wie die Kooperation mit größeren Mobilfunkanbietern.


    1. 15:25

    2. 14:55

    3. 14:39

    4. 14:25

    5. 14:12

    6. 13:43

    7. 13:30

    8. 13:15