1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 3.6.2 korrigiert zahlreiche…

keine werbefrei alternative in Sicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine werbefrei alternative in Sicht

    Autor: asdasd 24.03.10 - 18:23

    So heute beginn ich mal mit dem Krieg.

    Schade ist ja, dass ich den FF immer noch nutzen muss um einfach fast werbefrei durchs Internet zu kommen (via adblock+). Das Ding ist eigentlich so ein lahmer Speicherfresser (gestern wieder mal bei unschlagbaren 1,38 GB) aber Werbung nervt einfach noch mehr. Fand ich jedenfalls als ich danach kurzzeitig mit dem Chrome unterwegs war der sogar adblock (leider nix +) drauf hatte. Schade zumal mir das Interface au besser gefällt, hat einfach mehr Platz für die eigentliche Seite über.....

  2. Re: keine werbefrei alternative in Sicht

    Autor: Bart 24.03.10 - 18:45

    Chromium (Open Source Variante von Google Chrome) mit Adblock gibt es schon, ok man braucht halt Linux dazu.

  3. Re: keine werbefrei alternative in Sicht

    Autor: LMAO 24.03.10 - 19:31

    Wie kommst Du mit deinem Firefox auf über 1 GByte Speicherbedarf? Bei mir steigt der Bedarf auf höchstens ~450 MiByte, und das obwohl der Browser den ganzen Tag läuft, ich viele Videos schaue, intensiv Tabs nutze und neben AdBlock+ noch einige Addons mehr am laufen habe.

    Sachen gibts.

  4. Re: keine werbefrei alternative in Sicht

    Autor: asdad 24.03.10 - 20:20

    Wasn das für ne Frage?! Keine Ahnung. Bestimmt net freiwillig. 2 Fenster, je 8 Tabs, ein Flash, ca 15 Stunden Laufzeit. Man sollte sich auch nicht immer auf den Taskmanager verlassen. Da waren es nur 800 MB (obwohl insgesamt die Rechnung net aufging, insgesamt 80% RAM belegt), der Process Hacker hat dann den Verdacht bestätigt. knapp 1,4 GB.

  5. Re: keine werbefrei alternative in Sicht

    Autor: asdasd 24.03.10 - 20:22

    Der Win Chrome hat au die Adblock Extension. Aber halt net AdBlock PLUS. Kleiner aber riiiiieeeeeeesiger Unterschied ;-).

  6. Re: keine werbefrei alternative in Sicht

    Autor: Eagle 24.03.10 - 20:37

    asdasd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So heute beginn ich mal mit dem Krieg.
    >
    > Schade ist ja, dass ich den FF immer noch nutzen muss um einfach fast
    > werbefrei durchs Internet zu kommen (via adblock+). Das Ding ist eigentlich
    > so ein lahmer Speicherfresser (gestern wieder mal bei unschlagbaren 1,38
    > GB) aber Werbung nervt einfach noch mehr. Fand ich jedenfalls als ich
    > danach kurzzeitig mit dem Chrome unterwegs war der sogar adblock (leider
    > nix +) drauf hatte. Schade zumal mir das Interface au besser gefällt, hat
    > einfach mehr Platz für die eigentliche Seite über.....

    Check mal ob du Firebug nutzt und ob der aktuell ist. Der hatte in einigen älteren Versionen nen Speicherleck. Ich war letztens auch mal bei über 1GB Ram und seit dem Update nicht mehr.

  7. Re: keine werbefrei alternative in Sicht

    Autor: andreasm 24.03.10 - 20:47

    Dass der FF gerne mal Speicher frisst, kenne ich zu gut. Man muss ihn nur lange genug anlassen und nichts besonderes öffnen - Irgendwann steigt der Speicherbedarf immer mehr und mehr an. Und der FF wird auch noch langsamer.... Es ist also keinesfalls so, wie viele behaupten, dass der FF nur viel Speicher nimmt, damit er viel zwischenspeichert und dadurch schneller wird.

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  8. Re: keine werbefrei alternative in Sicht

    Autor: PeterPender 25.03.10 - 00:21

    Bin ich der Einzige den sein Firefox nicht nervt? Keine Abstürze, 130MB nach dem ganzen Tag, keine ADs, Downloadhelper,e tc... Naja gut ich hab auch nur 1MBit hier, da ist NIE was "schnell" egal was man macht. (Habt mal 1MBit, dann wisst ihr dass Bandbreite und Latenz gefühlt zusammenhängen!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  2. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  3. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern