Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox-Schwachstelle: Tor bestätigt…

NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: Hanmac 06.08.13 - 09:15

    (kt)

  2. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: Schattenwerk 06.08.13 - 09:54

    Im Falle von Kinderpornographie darf sowas gerne gemacht werden (persönliche Meinung).

  3. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: Johnny Cache 06.08.13 - 09:59

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Falle von Kinderpornographie darf sowas gerne gemacht werden
    > (persönliche Meinung).

    Genau. Kinder sind die Terroristen von heute...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: hum4n0id3 06.08.13 - 10:12

    Da man aber nicht weiß, wer im Netz alles Kinderpornos bezieht, bist auch du automatisch mit drin. Stellt erstmal kein Problem dar, aber bei Suchen von Kinderpornografie bleibt es ja aber nicht.

  5. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: Hanmac 06.08.13 - 10:58

    wenn du wirklich glaubst dabei ginge es um Kipo dann hat ja die Beeinflussung funktioniert

  6. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: Ben23 06.08.13 - 11:06

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Falle von Kinderpornographie darf sowas gerne gemacht werden
    > (persönliche Meinung).

    Solche Leuet sind verachtenswert, aber trotzdem dürfen Geheimdienste und Sicherheitsbehörden nicht gegen das Gesetz verstoßen. Der Zweck rechtfertigt nicht die Mittel

  7. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: Cyber1999 06.08.13 - 11:40

    Ben23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Leuet sind verachtenswert, aber trotzdem dürfen Geheimdienste und
    > Sicherheitsbehörden nicht gegen das Gesetz verstoßen. Der Zweck
    > rechtfertigt nicht die Mittel

    Darin liegt doch genau der Sinn, wenn die Dir sagen, man kann euer tägliches Netzleben analysieren und dokumentieren, euer Kaufverhalten steuern und manipulieren usw., wird doch keiner sagen "Yay, shut up and take my money".

    Sagt man aber, heute wir jagen Kinderschänder und Kipo-Sites, wird doch keiner allen ernstes dagegen seit. Ich habe mal einer Unterhaltung beigewohnt, wo jemand sich gegen die Vorratsdatenspeicherung aussprach, der wurde gleich in die Kipo Ecke gedrückt. Und selbst nach einigen Erklärungsversuchen kam nicht mehr raus als "Ich bin gegen Kipo, mehr sag ich nicht".
    Das zeigt doch, das bei diesem Thema eigentlich keine aufgeklärte Unterhaltung möglich ist, das mag Politisch auch so Motiviert sein, denn Menschen lieben einfach Antworten/Lösungen.

  8. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: Johnny Cache 06.08.13 - 11:53

    Cyber1999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt man aber, heute wir jagen Kinderschänder und Kipo-Sites, wird doch
    > keiner allen ernstes dagegen seit. Ich habe mal einer Unterhaltung
    > beigewohnt, wo jemand sich gegen die Vorratsdatenspeicherung aussprach, der
    > wurde gleich in die Kipo Ecke gedrückt. Und selbst nach einigen
    > Erklärungsversuchen kam nicht mehr raus als "Ich bin gegen Kipo, mehr sag
    > ich nicht".

    Für diese höchst fragwürdige Argumentationskette welche in letzter Zeit ja nach den Terroristen verstärkt eingesetzt wird gibt es ein Wort: "Kindesmißbrauch".
    Kinder werden hier dazu mißbraucht um politische Ziele wie Überwachung durchzudrücken. Wenn das nicht verabscheuungswürdig ist weiß ich auch nicht.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  9. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: hw75 06.08.13 - 12:02

    blablabla Terroristen blablabla Kinderpornos blablabla.

    Diese angeblichen Gründe sind mittlerweile so ausgelutscht dass es schon langweilig wird.

  10. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: Johnny Cache 06.08.13 - 12:11

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blablabla Terroristen blablabla Kinderpornos blablabla.
    >
    > Diese angeblichen Gründe sind mittlerweile so ausgelutscht dass es schon
    > langweilig wird.

    Das tragische ist aber daß die Mehrheit so dumm ist und diesen Mist auch noch glaubt.
    Noch schlimmer ist daß diese "Menschen" auch noch wählen dürfen...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  11. Re: NSA ... Hand hoch wen das jetzt überrascht. (kt)

    Autor: User_x 06.08.13 - 22:45

    Kinderpornos, Terroristen...

    seht es doch mal aus einer anderen (sehr harten) perspektive:

    "Ihr seid alle deutsch... also auch aufgrund der geschichte schon mal alle vorbelastet, dass man da nicht überwacht, wäre ein sehr großer fehler..."

    Na, auch wenn jetzt an den haarspitzen herbeigezogen, seid ihr hoffentlich mal WACH geworden, dass die wörter Kinderporno, Terrorist oder sonst was immer negativ gegen bestimmtes genutzt weden kann, solange man nicht alles auf richtigkeit hinterfragt.

    Herdenverhalten sollte in unserer zeit eigentlich nicht mehr vorkommen...?!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SULO Digital GmbH, Herford
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  4. Scheer GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44