Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash-NPAPI-Plugin für Linux: Zombie…

Adobe Reader (PDF) wäre mir lieber...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Adobe Reader (PDF) wäre mir lieber...

    Autor: querschlaeger 08.09.16 - 16:21

    Klar kann man auch andere PDF-Viewer nehmen (notfalls auch die in Chrome oder Firefox), aber trotzdem haben wir immer mal wieder problematische Dateien, welche nur der Adobe Reader/Acrobat richtig darstellen/interpretieren kann. Aber der wurde ja bei Version 9.irgendwas eingestellt...

  2. Re: Adobe Reader (PDF) wäre mir lieber...

    Autor: nicoledos 08.09.16 - 16:37

    Mir würde schon ausreichen, wenn PDF-Reader mit signierten PDFs umgehen können. Bisher nicht fündig geworden.

  3. Re: Adobe Reader (PDF) wäre mir lieber...

    Autor: kaymvoit 08.09.16 - 19:09

    In okular sehe ich auch keine offensichtliche Unterscheidung zwischen den berüchtigten Druckeinstellungen "Originalgröße", "Auf Seite anpassen" usw. Und ersteres scheint nicht standard zu sein.

  4. Re: Adobe Reader (PDF) wäre mir lieber...

    Autor: FreiGeistler 08.09.16 - 20:25

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir würde schon ausreichen, wenn PDF-Reader mit signierten PDFs umgehen
    > können. Bisher nicht fündig geworden.

    Funktioniert die Signatur denn mittels offener Verschlüsselung oder mittels Adobe-DRM?
    Weil, DRM und Open Source beissen sich.

  5. Re: Adobe Reader (PDF) wäre mir lieber...

    Autor: querschlaeger 08.09.16 - 21:00

    Ich verstehe die Prioritäten bei Adobe nicht. In den halbtoten Gaul Flash (Player) stecken sie Resourcen, aber in Acrobat nicht, obwohl mit PDF bestimmt nicht weniger in Kontakt kommen (ich würde vermuten sogar mehr Leute).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  4. über vietenplus, Großraum Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)
  2. (heute u. a. reduzierte PS4-Bundles, Videospiele und Fernseher. Weitere Aktionen u. a. Echo Plus...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  2. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

  3. Übernahme: Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

    Konkurrenz für AMD und Intel: Der Chiphersteller Marvell übernimmt Cavium und hat künftig Zugiff auf die ThunderX2 genannten ARM-Server-CPUs. Zudem sollen Synergien unter anderem bei Netzwerk- und Storage-Lösungen entstehen.


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50