1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash Player: Adobe reagiert mit…

Hier der Link zu den Komplettpaketen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hier der Link zu den Komplettpaketen

    Autor: Hassashin 06.03.12 - 12:02

    Wer keine Lust auf den Online-Installer hat, wird hier fündig:
    http://www.adobe.com/products/flashplayer/distribution3.html

    Gruß
    Hassashin

    --
    Lebenslanges Arbeitsverbot für alle bei vollem Lohnausgleich!

  2. Re: Hier der Link zu den Komplettpaketen

    Autor: mandruu 06.03.12 - 12:53

    Oder besser gleich alles in einem Paket:

    http://kb2.adobe.com/cps/142/tn_14266.html

    DDL v11.1.102.63:
    http://fpdownload.macromedia.com/get/flashplayer/installers/archive/fp_11.1.102.63_archive.zip

    DL für portable Browser:
    http://rapidshare.com/files/3893984521/Plugin_Portable_Flash_11.1.102.63.paf.exe



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.12 12:56 durch mandruu.

  3. Re: Hier der Link zu den Komplettpaketen

    Autor: madmaxzwo 06.03.12 - 13:52

    Hassashin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer keine Lust auf den Online-Installer hat, wird hier fündig:
    > www.adobe.com

    Die verweisen immer noch auf die alten 62er Versionen! Grade getestet.

  4. Re: Hier der Link zu den Komplettpaketen

    Autor: Sammie 06.03.12 - 14:20

    > "Alternativ hat Adobe den Flash Player 10.3.183.16 veröffentlicht, falls kein Update auf Flash Player 11 möglich ist."

    Kann mir kurz mal jemand sagen, auf welchen Geräten man keine 11er Version installieren kann?

  5. Re: Hier der Link zu den Komplettpaketen

    Autor: madmaxzwo 06.03.12 - 14:56

    Vielleicht liegt das an der Übersetzung. Soweit ich weiss werden grade die beiden Versionen parallel gepflegt. Die 11er hat Support für 3D GPUs, h264, usw. Alles toll für Heimanwender, aber der Coporate Customer sieht hier meist noch keine Dringlichkeit wegen den Features zu einem Update. Die Systemstabilität und die Verträglichkeit mit dem Clientumfeld geht hier vor. Und um der Zögerlichkeit zu begegnen werden 2 Versionen aktuell noch unterstützt. Vielleicht sollte das dann eher heissen "wer noch nicht upgraden möchte, der erhält auch für die alte Version ein Update".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15