1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash Player Update: 23…

Betrifft ja nur ein paar Milliarden Computer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betrifft ja nur ein paar Milliarden Computer

    Autor: tookarf 22.09.15 - 12:19

    "Nutzer des Flash Players" klingt irgendwie nach einer niedlichen eingeschworenen Gemeinde, das es aber tatsächlich 99,98% der Menschen im Internet betrifft, führt einem die Dimension des Versagens von Adobe erst recht vor Augen.
    Flash muss verboten werden! (Sagt einer der selbst Flash nutzt, wenn auch nur in der Click-to-Play-Variante)

  2. Re: Betrifft ja nur ein paar Milliarden Computer

    Autor: deadeye 22.09.15 - 14:10

    Verbieten kann man sowas nicht. Man kann nur anfangen Dienste nicht mehr zu nutzen, die z.B. immer noch Flash einsetzen. Würde ich selbst daraus Konsequenzen ziehen, müsste ich normal sofort mein Deezer-Abo kündigen. Netflix wäre dann auch nicht mehr drin.

  3. Re: Betrifft ja nur ein paar Milliarden Computer

    Autor: AssKickA 22.09.15 - 14:14

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netflix wäre dann auch nicht mehr drin.

    Netflix benutzt kein Flash. Entweder HTML5 oder Silverlight.

    https://help.netflix.com/de/node/23742

  4. Re: Betrifft ja nur ein paar Milliarden Computer

    Autor: katze_sonne 22.09.15 - 15:11

    Ich finde es vor allem zusätzlich unverantwortlich, dass Adobe hier kein (zuverlässiges, automatisch im Hintergrund ausgeführtes) Autoupdate anbietet. Aber gut, den Grund kann ich mir schon denken: Sonst hätte man ja nicht jedes Mal die Chance, zu vergessen, den "McAffe mitinstallieren"-Button beim Download wegzudrücken.

  5. Re: Betrifft ja nur ein paar Milliarden Computer

    Autor: DeaD_EyE 22.09.15 - 18:49

    Tja, dann ist mein Iceweasel nicht aktuell genug für Netflix. Ich vermute, dass mir dieser Codec fehlt.

    Mit dem Chrome funktioniert es aber.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.15 19:01 durch DeaD_EyE.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. SCOOP Software GmbH, Köln, Hamburg, Wiesbaden, Bonn
  3. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  4. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,42€ (mit Rabattcode "GESCHENK5" - Bestpreis!)
  2. 10,99€
  3. (u. a. Worms: Armageddon für 2,99€, Worms W.M.D für 7,50€, Worms Ultimate Mayhem für 2...
  4. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

  1. ÖPNV-Apps: Bahn übernimmt Geschäftskundensparte von Moovel
    ÖPNV-Apps
    Bahn übernimmt Geschäftskundensparte von Moovel

    Die Autokonzerne Daimler und BMW wollen sich nach dem Verkauf auf das Endkundengeschäft bei Mobilitätsdiensten konzentrieren.

  2. Freebuds Studio: Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC
    Freebuds Studio
    Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC

    Nach einigen In-Ear-Modellen bringt Huawei mit dem Freebuds Studio seinen ersten Kopfhörer, der auf den Ohren getragen wird. Eine Geräuschunterdrückung ist eingebaut, die Laufzeit soll bei 20 Stunden liegen.

  3. Huawei: Mate 40 Pro kostet 1.200 Euro
    Huawei
    Mate 40 Pro kostet 1.200 Euro

    Mit dem Mate 40 Pro bringt Huawei dieses Jahr nur eines seiner neuen Topmodelle nach Deutschland. Mit an Bord ist das in 5-nm-Fertigung gebaute Kirin 9000.


  1. 14:57

  2. 14:30

  3. 14:30

  4. 13:41

  5. 13:26

  6. 12:46

  7. 12:15

  8. 12:00