Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash Player Update: 23…

Wenn nur html5 auf YT nicht so eine Katastrophe waere

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn nur html5 auf YT nicht so eine Katastrophe waere

    Autor: miauwww 22.09.15 - 12:32

    Linux, etwas aeltere HArdware... HTML5 auf YT ist noch deutlich lahmer als FLash, und die Videos starten immer selbst, obwohl ich autostart ausgemacht habe...

  2. Re: Wenn nur html5 auf YT nicht so eine Katastrophe waere

    Autor: Wahrheitssager 22.09.15 - 12:40

    Hmm... keine vaapi unterstützung für deine Graka ?
    Dann ist es natürlich mit CPU Rendering etwas blöd.

  3. Re: Wenn nur html5 auf YT nicht so eine Katastrophe waere

    Autor: andy01123 22.09.15 - 13:37

    Wenn es nur kleine/kurze Clips sind, dann ist es natürlich unkomfortabel. Falls jedoch längere Videos geschaut werden, so kann man meist das Videos mit einem MediaPlayer starten. MPV und VLC beherrschen das. Einfach "vlc «URL»" in die Shell eintippen und es läuft. Zappen ist damit natürlich weiterhin unbequem.

  4. Re: Wenn nur html5 auf YT nicht so eine Katastrophe waere

    Autor: zwergberg 22.09.15 - 14:00

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Videos starten immer selbst, obwohl ich autostart ausgemacht habe...

    Youtube (auto)startet das Video per JavaScript quasi "am Browser vorbei". Firefox kann das aber ab Version 41 (momentan Beta, also nächster Release) dennoch im Zaum halten. »media.autoplay.enabled == false« funktioniert dann also auch auf youtube.

    https://www.soeren-hentzschel.at/mozilla/firefox/2015/06/12/firefox-41-autoplay-auf-youtube-kann-deaktiviert-werden/

  5. Re: Wenn nur html5 auf YT nicht so eine Katastrophe waere

    Autor: miauwww 22.09.15 - 14:35

    zwergberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die Videos starten immer selbst, obwohl ich autostart ausgemacht habe...
    >
    > Youtube (auto)startet das Video per JavaScript quasi "am Browser vorbei".
    > Firefox kann das aber ab Version 41 (momentan Beta, also nächster Release)
    > dennoch im Zaum halten. »media.autoplay.enabled == false« funktioniert dann
    > also auch auf youtube.
    >
    > www.soeren-hentzschel.at

    Danke. Hatte in FF40 auf false gesetzt, aber das half nicht...

  6. Re: Wenn nur html5 auf YT nicht so eine Katastrophe waere

    Autor: katze_sonne 22.09.15 - 15:08

    Hast du in den Einstellungen die Hardwarebeschleunigung aktiviert? Das war mal mein Fehler. Eine Zeit lang stürzte Firefox bei AMD-Grafikkarten und aktivierter Hardwarebeschleunigung gerne mal auf bahn.de ab (fragt mich nicht, wie die das geschafft haben, auf anderen Seiten ist mir das eigentlich nie passiert). Deswegen hatte ich die deaktiviert, aber mit der zunehmenden Verbreitung von HTML5-Videos ging das dann leider nach hinten los und ich hatte eine wahre Ruckelorgie auf meinem PC am laufen. Hardwarebeschleunigung wieder aktiviert -> keine Probleme mehr (weder Abstürze noch schlechte Performance).

  7. Re: Wenn nur html5 auf YT nicht so eine Katastrophe waere

    Autor: Vanger 22.09.15 - 17:21

    Bei mir führt die Hardwarebeschleunigung auch heute noch zu Problemen... Firefox stürzt mal ab, RAM-/CPU-Usage explodieren, einige HTML5-Videos laggen (YT bspw. aber nicht)... Das gilt interessanterweise auch für Flash. Hardwarebeschleunigung ausschalten und es tauchen Probleme an anderer Stelle auf - insgesamt ist die CPU aber nicht merklich mehr beschäftigt.

    Mit deaktivierter Hardwarebeschleunigung darf ich bspw. auf heute.de nicht versuchen ein HTML5-Video anzusehen - die CPU springt auf 100% und blockiert jegliche weitere Interaktion. Mit Flash funktioniert es. Gehe ich in die Mediathek kann ich Videos mit Flash aber nicht im Vollbild ansehen - es laggt. Ohne Flash funktioniert es dann wieder einwandfrei. Insgesamt sehr kurios... Die wenigsten Probleme habe ich wenn sowohl Flash als auch die Hardwarebeschleunigung ausgeschaltet sind...

    Ich vermute ja, dass das mit der Hybridgrafik zusammenhängt - ich habe da generell Probleme (Debian Jessie auf Intel i5 + AMD). Die Interaktion beider GPUs verwendet wohl auch einen Technologie die sich so nicht durchgesetzt hat (also eher etwas außergewöhnliches, verstehe davon aber nicht genug). Außerdem verwende ich nur freie Treiber, die dedizierte Grafik benötige ich unter Linux sowieso nicht, die ist fürs Dual-Boot-Windows.

    Hybridgrafik hat sich für mich damit auch erledigt... Zu viele Scherereien. Wenn das Notebook kaputt geht kaufe ich mir wieder einen Desktop-Tower und ein Notebook das nur noch Intel-Grafik hat...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  2. 1WorldSync GmbH, Köln
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. (-75%) 8,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00