1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flughafen München…

Ich hoffe der Drucker wurde entsorgt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe der Drucker wurde entsorgt.

    Autor: Kein Kostverächter 31.07.18 - 12:50

    Wenn selbst ein Administratorzugriff samt Firmwareupdate moeglich war, muss der Drucker als kompromittiert angesehen werden. Nur der Hersteller koennte jetzt noch aufwaendig sicher stellen, dass dem Drucker wieder vertraut werden kann (wenn man dem Hersteller vertraut).
    Da ist es aber wesentlich guenstiger, einfach einen neuen Drucker zu kaufen und den alten zu entsorgen.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  2. Re: Ich hoffe der Drucker wurde entsorgt.

    Autor: schulz_me 31.07.18 - 13:17

    Kein Kostverächter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn selbst ein Administratorzugriff samt Firmwareupdate moeglich war, muss
    > der Drucker als kompromittiert angesehen werden. Nur der Hersteller koennte
    > jetzt noch aufwaendig sicher stellen, dass dem Drucker wieder vertraut
    > werden kann (wenn man dem Hersteller vertraut).
    > Da ist es aber wesentlich guenstiger, einfach einen neuen Drucker zu kaufen
    > und den alten zu entsorgen.

    es steht ja nicht im artikel von welchem hersteller der drucker war, aber bei den bekannteren kann man die firmware komplett entfernen und neu aufspielen...

  3. Re: Ich hoffe der Drucker wurde entsorgt.

    Autor: firebird02 31.07.18 - 16:52

    Na KM/DV schon mal nicht, da geht's fast nur über den lokalen USB Port, oder IWS server, aber das macht keiner.
    Wie sich zeit anscheinend auch sicherer so :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. AKKA Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 0,99€
  3. (-11%) 7,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. Telekom: T-Mobile US setzt seinen Starmanager John Legere ab
    Telekom
    T-Mobile US setzt seinen Starmanager John Legere ab

    Der Mann in der Lederjacke, der T-Mobile US ein neues erfolgreiches Image gegeben hat, verlässt das Unternehmen. Doch John Legere setzt sich nicht zur Ruhe.

  2. DSGVO: Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein
    DSGVO
    Deutsche Wohnen legt Widerspruch gegen Millionen-Bußgeld ein

    Die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen will das kürzlich verhängte DSGVO-Bußgeld nicht akzeptieren. Nun müssen die Datenschutzbehörde und gegebenenfalls ein Gericht den Sachverhalt klären.

  3. Microsoft: Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS
    Microsoft
    Windows bekommt native Unterstützung für DNS über HTTPS

    Der DNS-Client in Windows bekommt Unterstützung für das verschlüsselte DNS über HTTPS (DoH). Nutzer sollen dabei ähnlich wie im Chrome-Browser auf den DOH-Server ihres bisherigen DNS-Server migriert werden, falls verfügbar.


  1. 17:38

  2. 17:29

  3. 16:55

  4. 16:43

  5. 16:30

  6. 16:15

  7. 15:18

  8. 13:19