Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Folgenschwerer PSN-Hack: Persönliche…

Kopierschutz vs. Datenschutz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kopierschutz vs. Datenschutz

    Autor: Free Mind 27.04.11 - 08:06

    Hätte Sony nur ansatzweise so viel Energie in den Schutz der Kundendaten investiert wie in die Verfolgung von Raubmordkopierern... was soll man da noch sagen. Ich persönlich empfinde sehr befriedigende Schadenfreude, selber schuld, wer so einen Konzern wie Sony jeden Fehltritt verzeiht...

  2. Re: Kopierschutz vs. Datenschutz

    Autor: Mister Tengu 27.04.11 - 08:16

    Soso, Schadenfreude weil die Kunden den Schaden haben. Sehr schön...

    Woher weisst du denn wieviel Energie Sony in welche Bereiche steckt?

  3. Re: Kopierschutz vs. Datenschutz

    Autor: Active 27.04.11 - 08:38

    Mir tuts leid für die Kunden, aber Sony gönne ich es, ein nicht so gevierender Ausgang hätte es zwar auch getan aber daran kann man nun leider nichts mehr ändern. Ich hoffe für Sony das die Relevanten zumindest verschlüsselt hat.

  4. Re: Kopierschutz vs. Datenschutz

    Autor: Anonymouse 27.04.11 - 10:15

    Was regt ihr euch so auf?
    Eure Daten waren doch nur virtuell.
    Euch wurde ja nichts richtiges, handfestes entwnednet und euch fehlt doch dadurch nichts :)

    Mhh..irgendwo hab ich das schonmal gehört...

  5. Re: Kopierschutz vs. Datenschutz

    Autor: HierIch 27.04.11 - 10:32

    Hehe, sehr gut!

  6. Re: Kopierschutz vs. Datenschutz

    Autor: fool 27.04.11 - 10:42

    Sie schützen die Daten ja offenbar besser, Spiele findet man als torrent aber die Kundendaten kriegt wohl nur einmal in Jahren einer raus. ;)

  7. Hacker kommen in Foren gut weg

    Autor: book 27.04.11 - 11:03

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte Sony nur ansatzweise so viel Energie in den Schutz der Kundendaten

    Jetzt ist Sony schon wieder schuld.

    Sony ist doch eigentlich immer schuld.

    Die Hacker haben in den Augen vieler aber eine blütenweiße Weste. Jedenfalls kommen sie im Forum immer recht gut weg, während auf Sony eingeschlagen wird, wie es nur möglich ist. Und das nur, weil sie ihre Spiele-Plattform vor Raubkopierern schützen wollen.

    > Ich persönlich empfinde sehr befriedigende Schadenfreude

    Das glaube ich Dir gern. Ich finde das aber nicht fair.

  8. Re: Hacker kommen in Foren gut weg

    Autor: Trollfeeder 27.04.11 - 11:33

    Frag dich mal was dem Verantwortlichen bei Sony als erstes durch dne Kopf gegangen ist als das Ganze auffiel:

    1.) Mist, die armen User.
    2.) Mist, das gibt ganz schlechte Presse.

    Und dann frag dich mal warum das so ist und du wirst verstehen warum die Hacker in Foren besser wegkommen als Sony.

    P.S. Der einzige Grund warum sich Sony um seine Nutzer Sorgen macht, ist die Tatsache das sie Geld das ihnen geklaut wurde nicht mehr ausgeben können. Oder sie könnten Sony auf Schadenersatz verklagen. Ansonsten sind ihnen ihre Kunden zeimlich egal.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  9. Re: Hacker kommen in Foren gut weg

    Autor: Thomas S. 27.04.11 - 11:58

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt ist Sony schon wieder schuld.

    Sicher ist das Sonys schuld. Du alter Paragraphenbasher meinst doch immer, derjenige der seine Daten nicht schützt ist Schuld. (WLAN Verschlüsselung etc.)

    Wahrscheinlich hat book einen Schrein mit Gesetzestexten und auf CD gebrannten Sony Rootkits und trinkt das Blut von Rapidshare Downloadern aus einem Grahl.

  10. Re: Kopierschutz vs. Datenschutz

    Autor: zuvielinternet 27.04.11 - 12:22

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte Sony nur ansatzweise so viel Energie in den Schutz der Kundendaten
    > investiert wie in die Verfolgung von Raubmordkopierern...

    Du siehst das falsch! Gäbe es nicht so viel Raubkopiermörder, hätte Sony mehr in die Sicherheit investieren können. Sowohl aufgrund entgangenen Gewinns, als auch bezüglich Arbeitskapazität.

  11. Re: Hacker kommen in Foren gut weg

    Autor: book 27.04.11 - 13:11

    Trollfeeder schrieb:

    > P.S. Der einzige Grund warum sich Sony um seine Nutzer Sorgen macht, ist
    > die Tatsache das sie Geld das ihnen geklaut wurde nicht mehr ausgeben
    > können.

    Sony ist auch ein Wirtschaftsunternehmen und nicht nur die Wohlfahrt!

    Oh welch Überraschung! Da will jemand Geld verdienen. Das ist ja echt unter aller Sau.

  12. Re: Hacker kommen in Foren gut weg

    Autor: book 27.04.11 - 13:13

    Thomas S. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jetzt ist Sony schon wieder schuld.
    >
    > Sicher ist das Sonys schuld. Du alter Paragraphenbasher meinst doch immer,
    > derjenige der seine Daten nicht schützt ist Schuld. (WLAN Verschlüsselung
    > etc.)

    Meine Güte. Da hat jemand die Mitstörerhaftung aber so gar nicht begriffen.

  13. Re: Kopierschutz vs. Datenschutz

    Autor: M.Kessel 27.04.11 - 15:09

    Weißt du, das Eine, die angeblich sichere Hardware, ist die Ursache für das Andere, die Klartextpasswörter.

    Das ist logisch. Da man der Ansicht war, das die Hardware sowieso nicht geknackt werden kann, und somit niemand wirklich reinsehen wird, ist man auf der anderen Seite mit der kostengünstigeren einfachen Speicherung an die Sache herangegangen. :D Niemand macht mehr als er beza ..., äh, ich meine muß!

    Und anstatt in Panik zu geraten, und die Datenbank sicher zu machen, war es erst mal wichtiger dieses Arsc ..., äh , den Cracker zu verklagen, der die Hardwaresicherung überlistet hat. Nachdem man den "Schurken" im Gericht medienwirksam durchgeschüttelt hat, ist man wieder zum Tagesgeschäft zurückgekehrt, dabei offenbar völlig ignorierend das "die Zahnppasta aus der Tube" oder "die Katze aus dem Sack" ist.

    Nun sind anscheinend Menschen die im Gegensatz zum Cracker tatsächlich ein gerüttelt Maß an krimineller Energie besitzen auf eine gute Idee gekommen, den sich grade entspannenden Konzern So-Nie auszurauben.

    So-Nie hilft den Hackern nun auch noch, indem sie ihnen EINE WOCHE Vorsprung lassen, mit den Daten etwas anzufangen. Inwieweit das als Beihilfe zum Raub gewertet werden kann, sollte wirklich mal ein Gericht entscheiden.

    Ansonsten kann ich So-Nie nur noch viel Vergnügen mit den zu Recht aufgebrachten und geprellten Kunden wünschen.

  14. Re: Hacker kommen in Foren gut weg

    Autor: M.Kessel 27.04.11 - 15:14

    Quatsch, der ist bestimmt nur ein bezahlter Schreibscherge. :D Den nehme ich schon lange nicht mehr für voll.

    Und was ist der Unterschied Rapidshare und der "Cloud"?

    Ganz einfach. Rapidshare gab es schon vor dem Modebegriff "Cloud". Ansonsten gibt es nur marginale Unterschiede ....

  15. Re: Hacker kommen in Foren gut weg

    Autor: Thomas S. 27.04.11 - 17:37

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meine Güte. Da hat jemand die Mitstörerhaftung aber so gar nicht begriffen.

    Mitstörerhaftung ist auf jeden Fall dein Lieblingswort ^^

    Jeder WLAN User soll doch immer deiner Meinung nach wissen, wie man ein WLAN verschlüsselt, das könne man voraussetzen, sonst ist er selbst schuld, dass er Mithaftung trägt. Genauso kann man aber auch voraussetzen, dass Sony weiß wie man Passwörter ordentlich ablegt und schützt, aber das willst du sicher nicht hören ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel (Home-Office möglich)
  2. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Etribes Connect GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€ statt 19,99€
  2. 4,99€
  3. 47,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
    2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
    3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

    Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    Mordhau angespielt
    Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

    Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

    3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
      Vodafone
      Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

      Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


    1. 12:12

    2. 11:53

    3. 11:35

    4. 14:56

    5. 13:54

    6. 12:41

    7. 16:15

    8. 15:45