Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Folgenschwerer PSN-Hack: Persönliche…

schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schade

    Autor: Xstream 27.04.11 - 00:10

    war wohl doch nur ein gewöhnlicher einbruch

  2. Re: schade

    Autor: Quizzler 27.04.11 - 00:18

    hm...

    War ja nicht so schwer zu erfahren das und wann PSN geDosed wird. Das wird vielleicht auch einfach jemand ausgenutzt haben.

    Aber hoffentlich lernt der ein oder andere Konzern da mal draus!

  3. Re: schade

    Autor: iJones 27.04.11 - 00:47

    Quizzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm...
    >
    > War ja nicht so schwer zu erfahren das und wann PSN geDosed wird. Das wird
    > vielleicht auch einfach jemand ausgenutzt haben.
    >
    > Aber hoffentlich lernt der ein oder andere Konzern da mal draus!


    Jo, und hoffentlich lernen Nahrungsmittelkonzerne mal etwas daraus, dass sie sich nicht ständig von Leuten erpressen lassen, die Gift, Glas, Nägel oder was auch immer in die Produkte legen wollen, um die Unternehmen zu erpressen.
    Niemand von uns weiß, wie hoch die Sicherheitsmechanismen von Sony sind. Aber was wir alle ganz genau wissen, dass es Verbrecher sind, die sich illegal in das Netzwerk einegeklinkt haben. In was für einer Welt leben wir, in der Verbrechen toleriert werden? Naja, aus deiner Sicht können die Rebellen in Lybien hoffentlich auch mal draus lernen, was es bedeutet, wenn sich sich mit Verbrechern anlegen. Diese Logik soll mal einer verstehen.

  4. Re: schade

    Autor: Xstream 27.04.11 - 01:11

    iJones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In was für einer Welt leben
    > wir, in der Verbrechen toleriert werden?

    verbrechen sind eben definitionssache

  5. Re: schade

    Autor: flasher395 27.04.11 - 01:29

    Ich denke du weißt ganz genau was gemeint ist und verstehst es bewusst falsch, ansonsten hast du einfach nicht wirklich nachgedacht bevor du deinen Post gemacht hast. Denn es ist doch eigentlich folgendermaßen:

    Natürlich findet es niemand gut das es solche Hacker gibt, und natürlich tolerieren wir nicht einfach Verbrechen oder dergleichen, aber Sony als ein Konzern von globalen Ausmaßen und der Verantwortung mehrere Millionen Datensätze von Kunden zu betreuen muss sich der Gefahr von Hackerangriffen bewusst sein und sich entsprechend dagegen schützen. Falls das nicht möglich ist muss Sony zumindest die von Kunden anvertrauten Daten schützen bzw. verschlüsseln.

    Falls Sony das nicht tut bzw. dazu nicht in der Lage ist dann ist jegliche Kritik angebracht und der Vergleich mit den Lebensmittleerpressern hinkt enorm, weil die Lebensmittelhersteller im Gegensatz zu Sony sich nicht gegen solche Dinge schützen können, zumindest nicht im Vorraus, während Sony alle Zeit der Welt hat um sich vor einem solchen Szenario und seinen Konsequenzen zu schützen.

  6. Re: schade

    Autor: Active 27.04.11 - 08:45

    Naja der Vergleich hinkt nicht so stark, denn sowie Sony haben Auch Lebensmittelunternehmen Sciherheitsmethoden um die Lebensmittel zu schützen. Und es weiß keiner wie gut die Daten geschützt waren ode rauch noch sind.
    Sony wird auch vorsichtig geworden seien mit seinen Aussagen, also lieber erstmal zuviel sagen, als hinterher was verschwiegen zu haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Modis GmbH, Berlin
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29