1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forscher: Backdoor in FPGA für…

Militärchips? JTAG? Was für deppen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Militärchips? JTAG? Was für deppen...

    Autor: rick.c 29.05.12 - 21:44

    "Militärchips" das klingt immer nach dem X1000 (oder wie der hieß) von Small Soldiers - den pflanzt man einer Puppe in den Kopf und schwupps hat man den Super Soldaten ;-)


    JTAG hat jedes FPGA und wird halt zum Programmieren und debuggen des Chips genutzt.
    OK ham die jungs halt die Sicherung vom JTAG Interface ausgeschaltet - ist bei anderen Chips auch schon gelungen und nur ein Bug sonst nix.
    Und man muss da erstmal überhaupt Zugriff drauf haben - physisch vor Ort, also nicht über Netzwerk oder so. Also "die bösen Chinesen" können da nicht mal eben per Internetz das US Milität abschalten ;-P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.12 21:44 durch rick.c.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. MÜPRO Services GmbH, Hofheim-Wallau bei Wiesbaden
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de