1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foto-Morphing: Regierung verteidigt…

Über das eigentliche Thema redet niemand!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: whitbread 08.01.20 - 22:40

    Die Gebühren sind doch wohl völlig egal - es geht darum, uns in aller Genauigkeit zu scannen und zuzuordnen, damit der BundesHorst uns durch seine Kameras überwachen kann. Das ist der Aufreger, den es zu bekämpfen gilt, oder sollen wir bald alle in der Öffentlichkeit nur noch mit Maske o.ä. herumlaufen?!?

  2. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: genab.de 08.01.20 - 22:56

    er ein Foto,
    dann ein 3d Foto,
    dann ein 3d foto mit iris Scann

    dann ein 3d Foto mit iris scann, und DNA Test

    wäre doch ne logische Entwicklung

  3. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: E-Narr 09.01.20 - 02:05

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gebühren sind doch wohl völlig egal - es geht darum, uns in aller
    > Genauigkeit zu scannen und zuzuordnen, damit der BundesHorst uns durch
    > seine Kameras überwachen kann. Das ist der Aufreger, den es zu bekämpfen
    > gilt, oder sollen wir bald alle in der Öffentlichkeit nur noch mit Maske
    > o.ä. herumlaufen?!?

    THIS!

  4. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: Megusta 09.01.20 - 08:58

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gebühren sind doch wohl völlig egal - es geht darum, uns in aller
    > Genauigkeit zu scannen und zuzuordnen, damit der BundesHorst uns durch
    > seine Kameras überwachen kann. Das ist der Aufreger, den es zu bekämpfen
    > gilt, oder sollen wir bald alle in der Öffentlichkeit nur noch mit Maske
    > o.ä. herumlaufen?!?


    die Leute haben kein Problem, die Hose runter zu ziehen, sonst kann ich mir das nicht erklären. Wieso so viele bei Facebook und co. sind.
    Aber sonst stimm ich dir vollkommen zu, Söder plant massenhaft automatische Videoüberwachung mit Gesichtserkennung wie in China. Und keinen interessiert es

  5. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: D0m1R 09.01.20 - 09:28

    Wenn dafür jeder Typ der Amok läuft,mit 100 durch die Stadt fährt,illegal Müll entsorgt.. innerhalb von 1 min von 10 Polizisten umringt ist, lasse ich gerne die Hosen runter ;)

  6. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: The Insaint 09.01.20 - 09:39

    Das ist genau die Naivität, die diese gesellschaftlichen Probleme bringt ...

  7. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: Megusta 09.01.20 - 09:47

    D0m1R schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dafür jeder Typ der Amok läuft,mit 100 durch die Stadt fährt,illegal
    > Müll entsorgt.. innerhalb von 1 min von 10 Polizisten umringt ist, lasse
    > ich gerne die Hosen runter ;)


    Was hat die Kamera dem toten Feuerwehrmann aus Augsburg geholfen?
    Oder dem totem Kind, dass vor die Bahn gestoßen worden ist.
    Überwachung schützt nicht vor Straftaten

  8. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: trinkhorn 09.01.20 - 09:58

    Denen hat auch die Klassifizierung als Straftat nicht geholfen. Also hilft unser Rechtssystem nichts, und wir sollten es gleich sein lassen, Mord und Totschlag zu verbieten. Nur weil etwas in machen Fällen nicht hilft, heißt es nicht, dass es nicht hilft.

  9. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: User_x 09.01.20 - 10:09

    Naja, Strafe ist emotionale Genugtuung und bringt bis auf die "Hoffnung" der Resozialisierung nicht wirklich sachliches.

  10. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: heinzi13 09.01.20 - 10:22

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist genau die Naivität, die diese gesellschaftlichen Probleme bringt

    Ach so, Videoüberwachung führt zu mehr Straftaten.

    Toll, was man hier alles lernen kann.

  11. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: MFGSparka 09.01.20 - 10:29

    D0m1R schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dafür jeder Typ der Amok läuft,mit 100 durch die Stadt fährt,illegal
    > Müll entsorgt.. innerhalb von 1 min von 10 Polizisten umringt ist, lasse
    > ich gerne die Hosen runter ;)

    Du kannst dir die Bilder davon, in verpixelt, dann 10 Minuten später im Internet ansehen. Das da irgendwelche Polizisten auftauchen und einen Müllsünder umstellen kannst du dir mal schön abschminken.

    Kameras verhindern gar nichts! Sie dokumentieren, Sachverhalte. Und das, für gewöhnlich, so schlecht, dass du das Material gleich löschen kannst.
    Was Kameras allerdings sehr gut können - Ein unangenehmes Gefühl der Beobachtung erzeugen und das betrifft jeden. Auch dich.

  12. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: trinkhorn 09.01.20 - 10:33

    Warum fühlst du dich durch Kameras, deren Qualität so schlecht ist, dass man den Inhalt auch löschen könnte beobachtet? Man erkennt doch eh nichts darauf.

  13. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: Dullahan 09.01.20 - 11:22

    Sagt mal, tut ihr grade absichtlich fast alle so als würdet ihr nicht verstehen, was der vorher geschrieben hat?

    * Die "gesellschaftlichen Problem" sind nicht Straftaten, sondern der Zustand, in dem sich eine Gesellschaft befindet, die das Gefühl hat, die Regierung arbeitet gegen sie - Unzufriedenheit, ein Gefühl von Unterdrückung, und eine Tendenz zu politischen Akteuren, die "Alternativen" anbieten.

    * Strafen sind genau das was die Bezeichnung sagt: Eine Konsequenz für erfolgte Taten. Sie verhindern nichts, sie grenzen nichts ein, sie sorgen nicht für bessere Aufklärung. Sie haben bestenfalls ein abschreckendes Element, und das hat keinen Einfluss auf Müllsünder (keine Strafe, weil sie eh nicht erwischt werden - siehe nächster Punkt), Amokläufer (irrationale Aktionen lassen sich i.d.R. nicht von rationalen Argumenten wie Strafen stoppen), Verkehrssünder (Der weiß doch jetzt schon, dass er geblitzt wird. Scheint ihn nicht zu jucken)

    * Überwachung löst keine Probleme, und kann sie i.d.R. nicht vorzeitig erkennbar machen. Sie kann bestenfalls die Aufklärung erleichtern. Damit eine solche Aufklärung erfolgen kann muss genug Personal vorhanden sein, und die Aufklärung muss in wirtschaftlicher Relation zur Tat stehen. Was interessiert es den Staat, wenn da jemand illegal seine Waschmaschine in den Wald wirft, wenn das Geld, das er investieren muss um rauszufinden, wer das ist, die Einnahmen durch die Strafe übersteigt? Und wenn man demjenigen alle Kosten aufbrummt hat man einen mittellosen Bürger mehr und trotzdem Verlust gemacht.

  14. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: Psy2063 09.01.20 - 11:24

    heinzi13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach so, Videoüberwachung führt zu mehr Straftaten.
    >
    > Toll, was man hier alles lernen kann.

    sie verhindert aber auch keine, sondern verlagert lediglich die kriminellen Schwerpunkte in nicht überwachte Bereiche.

  15. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: heinzi13 09.01.20 - 11:26

    Wie hieß es schon im "Leben des Bryan":

    "...und es gab mal eine Zeit der Verwirrung, und die Verwirrung..."

  16. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: ufo70 09.01.20 - 11:31

    The Insaint schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist genau die Naivität, die diese gesellschaftlichen Probleme bringt
    > ...

    Das Menschen bereit sind sich wegen Müllsündern vollkommen überwachen zu lassen, ist unser eigentliches gesellschaftliches Problem.

    Die DDR ist gerade mal 30 Jahre her und man scheint nichts aus der Geschichte gelernt zu haben...

  17. Re: Über das eigentliche Thema redet niemand!

    Autor: User_x 10.01.20 - 23:08

    > Die DDR ist gerade mal 30 Jahre her und man scheint nichts aus der Geschichte gelernt zu haben...

    Man könnte auch meinen, dass mit dem Zusammenschluss die schädliche Moral in den Westen indoktiniert wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Netze BW GmbH, Biberach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de