Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fraunhofer SIT: Metaminer soll…

Man darf gespannt sein...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man darf gespannt sein...

    Autor: Diggo 22.11.17 - 18:07

    ... ob das Frauenhofer seine Versprechungen einlösen kann und man etwas Sinnvolles mit den erhaltenen Informationen anfangen kann. Metatracking ohne Rootrechte und zwischengeschaltetes Sniffing/PseudoETHDevice stelle ich mir als nicht so einfach vor, wie es in der Pressemitteilung rüberkommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.17 18:08 durch Diggo.

  2. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: derdiedas 22.11.17 - 18:23

    Na ja ich kann mir vorstellen das Sie bekannte Libraries die Sensitive Informationen bereitstellen (GPS Daten, IMEI, Telefonbuch etc) kapern und nur Müll übermitteln. Denn schließlich sind diese Schnittstellen ja vom Userspace für die App Zugreifbar.

  3. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: v2nc 22.11.17 - 19:11

    Also ich denke sie nutzen die gleiche api wie vpn und sniffer apps, diese können auf Android schon länger nach dieser Berechtigung fragen. Da braucht man kein root und könnte sogar noch mehr machen und den Inhalt der Packet analysieren, allerdings steht im Artikel ja dass nur Meta Daten ausgewertet werden. Sehe ich als den einzigen Schutz vor ungewolltem Traffic, kann man natürlich auch manuell machen.

  4. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: moepmoep 22.11.17 - 19:50

    https://github.com/M66B/NetGuard

    Firewall auf dem Handy, erstmal blockieren, App öffnen, anschauen wohin etwas durch will und dann nachdenken.

  5. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: sidekick1 22.11.17 - 20:50

    moepmoep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > github.com
    >
    > Firewall auf dem Handy, erstmal blockieren, App öffnen, anschauen wohin
    > etwas durch will und dann nachdenken.

    Hier sollte man noch erwähnen, dass es von NetGuard unterschiedliche Versionen gibt:

    - PlayStore-Version (AdMob-Version)
    - GitHub-Version

    Hier sollte man ausschließlich die GitHub-Version nehmen und über eine Spende die Pro-Funktionen freischalten.

  6. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: moepmoep 22.11.17 - 21:48

    sidekick1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier sollte man ausschließlich die GitHub-Version nehmen und über eine
    > Spende die Pro-Funktionen freischalten.

    Ja genau, ich vergesse immer das zu erwähnen. Gewisse Funktionen fehlen in der Playstore-Version und man unterstützt auch den Entwickler sehr gut, wenn er das Geld direkt erhält.
    Danke für die Ergänzung.

  7. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: mbirth 23.11.17 - 12:16

    sidekick1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier sollte man ausschließlich die GitHub-Version nehmen und über eine
    > Spende die Pro-Funktionen freischalten.

    Das heißt, um sein Phone "sicherer" zu machen, muss man das "Installieren aus unsicheren Quellen" aktivieren und eine App von irgendeinem GitHub-Account installieren. Ganz großartig!

    Wie verhält es sich da eigentlich mit Updates?

    Und warum gibt's da nur die aktuelle Version, keine älteren?

  8. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: Schleicher 23.11.17 - 14:08

    Bei Netguard habe ich bemerkt, als ich den Playstore und die Play-Dienste beendet und deaktiviert habe, dass Netguard nicht mehr arbeitet. Ud sobald ich auf Netguard klicke die Play-Dienste wieder gestartet werden.

    Es erscheint die Fehlermeldung:
    "Google Play-Dienste aktivieren
    com.google.android.apps.messaging.BugleApplication funktioniert erst nach der Aktivierung der Google-Play-Dienste."

    Außerdem erhielt ich mal folgende Fehlermeldung:
    "NetGuard .
    Unerwarteter Fehler ist aufgetreten
    .eu.faircode.netguard.ServiceSinkhole$CommandHandler$StartFaildExeption:Android verhindert den Start des VPN-Dienstes. Der Grund ist wahrscheinlich ein Fehler in de raktuellen Android-Version."

    Nach den neusten Updates kann man nun auch nicht mehr Netguard die Berechtigung für das Internet entziehen. Vor zwei Versionen war das noch möglich.

    Setzt auch die Netguard Version von Github die Google-Dienste voraus?
    Nur was gibt es für eine alternative ohne das Gerät zu rooten?

  9. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: Peace Ð 23.11.17 - 14:39

    Viel spannender ist doch die Frage, ob die App auch Daten anzeigt, die das Fraunhofer evtl selbst erhebt :D

  10. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: deutscher_michel 23.11.17 - 15:33

    Danke für den Tipp - Kannte ich noch nicht

  11. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: moepmoep 23.11.17 - 21:34

    Das ist mMn eine gute Anleitung, wenn man Netguard einrichten will.

    https://www.kuketz-blog.de/netguard-firewall-android-unter-kontrolle-teil4/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS, Dresden
  2. AKDB, Regensburg
  3. AMEOS Holding AG, Ueckermünde
  4. ETAS GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. MobileCoin: Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike
    MobileCoin
    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

    Mit der Messenger-App Signal und dem auch von Whatsapp eingesetzten Signal-Protokoll ist Moxie Marlinspike ein großer Coup gelungen. Den will er nun mit einer Bitcoin-Alternative wiederholen.

  2. Soziales Netzwerk: Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor
    Soziales Netzwerk
    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

    Manche Facebook-Seiten versuchen über vermeintliche Interaktionen wie Abstimmungen und Like-Aufrufe Reichweite zu generieren - für viele Nutzer sind derartige Beiträge aber lästig. Facebook will künftig Seiten bestrafen, die auf diese Weise Klicks generieren.

  3. Call of Duty: Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen
    Call of Duty
    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

    Kalifornien und Krakau: Das sind künftig die Standorte von Infinity Ward, einem der Studios hinter Call of Duty. Die polnische Niederlassung ist vor allem für die Forschung und Entwicklung neuer Technologien zuständig.


  1. 17:36

  2. 17:05

  3. 16:01

  4. 15:42

  5. 15:08

  6. 13:35

  7. 12:49

  8. 12:32