Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fraunhofer SIT: Metaminer soll…

Man darf gespannt sein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man darf gespannt sein...

    Autor: Diggo 22.11.17 - 18:07

    ... ob das Frauenhofer seine Versprechungen einlösen kann und man etwas Sinnvolles mit den erhaltenen Informationen anfangen kann. Metatracking ohne Rootrechte und zwischengeschaltetes Sniffing/PseudoETHDevice stelle ich mir als nicht so einfach vor, wie es in der Pressemitteilung rüberkommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.17 18:08 durch Diggo.

  2. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: derdiedas 22.11.17 - 18:23

    Na ja ich kann mir vorstellen das Sie bekannte Libraries die Sensitive Informationen bereitstellen (GPS Daten, IMEI, Telefonbuch etc) kapern und nur Müll übermitteln. Denn schließlich sind diese Schnittstellen ja vom Userspace für die App Zugreifbar.

  3. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: v2nc 22.11.17 - 19:11

    Also ich denke sie nutzen die gleiche api wie vpn und sniffer apps, diese können auf Android schon länger nach dieser Berechtigung fragen. Da braucht man kein root und könnte sogar noch mehr machen und den Inhalt der Packet analysieren, allerdings steht im Artikel ja dass nur Meta Daten ausgewertet werden. Sehe ich als den einzigen Schutz vor ungewolltem Traffic, kann man natürlich auch manuell machen.

  4. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: moepmoep 22.11.17 - 19:50

    https://github.com/M66B/NetGuard

    Firewall auf dem Handy, erstmal blockieren, App öffnen, anschauen wohin etwas durch will und dann nachdenken.

  5. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: sidekick1 22.11.17 - 20:50

    moepmoep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > github.com
    >
    > Firewall auf dem Handy, erstmal blockieren, App öffnen, anschauen wohin
    > etwas durch will und dann nachdenken.

    Hier sollte man noch erwähnen, dass es von NetGuard unterschiedliche Versionen gibt:

    - PlayStore-Version (AdMob-Version)
    - GitHub-Version

    Hier sollte man ausschließlich die GitHub-Version nehmen und über eine Spende die Pro-Funktionen freischalten.

  6. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: moepmoep 22.11.17 - 21:48

    sidekick1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier sollte man ausschließlich die GitHub-Version nehmen und über eine
    > Spende die Pro-Funktionen freischalten.

    Ja genau, ich vergesse immer das zu erwähnen. Gewisse Funktionen fehlen in der Playstore-Version und man unterstützt auch den Entwickler sehr gut, wenn er das Geld direkt erhält.
    Danke für die Ergänzung.

  7. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: mbirth 23.11.17 - 12:16

    sidekick1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier sollte man ausschließlich die GitHub-Version nehmen und über eine
    > Spende die Pro-Funktionen freischalten.

    Das heißt, um sein Phone "sicherer" zu machen, muss man das "Installieren aus unsicheren Quellen" aktivieren und eine App von irgendeinem GitHub-Account installieren. Ganz großartig!

    Wie verhält es sich da eigentlich mit Updates?

    Und warum gibt's da nur die aktuelle Version, keine älteren?

  8. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: Schleicher 23.11.17 - 14:08

    Bei Netguard habe ich bemerkt, als ich den Playstore und die Play-Dienste beendet und deaktiviert habe, dass Netguard nicht mehr arbeitet. Ud sobald ich auf Netguard klicke die Play-Dienste wieder gestartet werden.

    Es erscheint die Fehlermeldung:
    "Google Play-Dienste aktivieren
    com.google.android.apps.messaging.BugleApplication funktioniert erst nach der Aktivierung der Google-Play-Dienste."

    Außerdem erhielt ich mal folgende Fehlermeldung:
    "NetGuard .
    Unerwarteter Fehler ist aufgetreten
    .eu.faircode.netguard.ServiceSinkhole$CommandHandler$StartFaildExeption:Android verhindert den Start des VPN-Dienstes. Der Grund ist wahrscheinlich ein Fehler in de raktuellen Android-Version."

    Nach den neusten Updates kann man nun auch nicht mehr Netguard die Berechtigung für das Internet entziehen. Vor zwei Versionen war das noch möglich.

    Setzt auch die Netguard Version von Github die Google-Dienste voraus?
    Nur was gibt es für eine alternative ohne das Gerät zu rooten?

  9. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: Peace Ð 23.11.17 - 14:39

    Viel spannender ist doch die Frage, ob die App auch Daten anzeigt, die das Fraunhofer evtl selbst erhebt :D

  10. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: deutscher_michel 23.11.17 - 15:33

    Danke für den Tipp - Kannte ich noch nicht

  11. Re: Man darf gespannt sein...

    Autor: moepmoep 23.11.17 - 21:34

    Das ist mMn eine gute Anleitung, wenn man Netguard einrichten will.

    https://www.kuketz-blog.de/netguard-firewall-android-unter-kontrolle-teil4/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Dresden
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt