Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fraunhofer SIT: Volksverschlüsselung…

Seriosität und Vertrauen gehen anders.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seriosität und Vertrauen gehen anders.

    Autor: UMK 04.07.16 - 23:59

    Welche Rolle spielt die Telekom bei dieser Software? Dass die Ihre Finger im Spiel haben macht die Software schon wieder uninteressant. Umso mehr als dass die Zugangsvoraussetzungen ohne Telekom-Login doch einen ziemlichen Striptease voraussetzen. Seriosität und Vertrauen gehen anders.

    Liebe Fraunhofer-Mitarbeiter, technisch mag Ihre Lösung geeignet sein, die Partnerwahl war aber schon mal ein totaler Fehlgriff. Zudem wirkt die Umsetzung etwas verkopft. Mein eBay-Konto zum Beispiel ist Postident verifiziert, ebenso mein PayPal-Konto. Warum geht die Identifizierung nicht darüber. Meine Ausweisdaten bekommen Sie auf keinen Fall (siehe erster Absatz), den für die Verwendung desselben gibt es auch Sicherheitsregeln.

  2. Re: Seriosität und Vertrauen gehen anders.

    Autor: led02 06.07.16 - 14:44

    Irgenwo hab ich gelesen, dass die Telekom die Infrasturktur betreibt... was auch immer das für eine sein soll. (Key-server etc. nehme ich mal an.) Da der private Schlüssel den Computer (angeblich) nicht verlässt, sollte das kein Problem darstellen. Wer doch Zweifel hat, kann das ja (angeblich) im Quelltext überprüfen...

    Aber ich gebe dir komplett Recht: Auch wenn die Software noch so einfach zu nutzen und vielleicht auch wirklich sicher ist, durch den Identifizierungsprozess wird es eher sowas wie eine "Anti-Volksverschlüsselung" oder auch eine "Volksteilverschlüsselung". Aber das Wort "Todgeburt" ist in diesem Zusammenhang und auf verschiedenen Plattformen ja schon oft genug gefallen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Universität Hamburg, Hamburg
  3. Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  4. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,90€
  2. (u. a. Bohrhammer für 114,99€, Schraubendreher-Set für 27,99€, Ortungsgerät für 193,99€)
  3. (u. a. Multi Schleifmaschine für 62,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Akku Staubsauger für...
  4. (aktuell u. a. SilentiumPC Stella HP Gehäuselüfter für 10,99€, SilentiumPC Regnum RG4 Frosty...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  2. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Datenleck: Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz
    Datenleck
    Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz

    Detaillierte persönliche Informationen von Ecuadors Bürgern waren offen zugänglich im Internet. Insgesamt umfasste die Datenbank 20 Millionen Einträge, darunter auch der 2017 eingebürgerte Julian Assange.

  2. Wegen Cloudflare: OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser
    Wegen Cloudflare
    OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser

    Wegen der Kooperation von Mozilla und Cloudflare für DNS über HTTPS (DoH) deaktiviert das Team von OpenBSD die Nutzung des Protokolls für alle Firefox-Nutzer des freien Betriebssystems. Interessierte können die Technik aber weiterhin einsetzen.

  3. Medion Akoya E4272: Aldi Süd bringt Neuauflage immer noch mit wenig Speicher
    Medion Akoya E4272
    Aldi Süd bringt Neuauflage immer noch mit wenig Speicher

    Medion bringt über die Aldi-Süd-Filialen ab dem 26. September 2019 erneut ein recht großes Convertible-Notebook auf den Markt, das gerade einmal 350 Euro kosten wird. Dem Preis entsprechend ist die Ausstattung aber sehr knapp. Interessanterweise gibt es eine bessere Ausstattung zum gleichen Preis.


  1. 15:27

  2. 13:40

  3. 13:24

  4. 13:17

  5. 12:34

  6. 12:02

  7. 11:15

  8. 10:58