1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freedom Act: IT-Konzerne mosern über…

Freedom Act.... Geile Namen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freedom Act.... Geile Namen....

    Autor: floggrr 06.06.14 - 15:39

    "So wird unter anderem bemängelt, dass der USA Freedom Act weiterhin die anlasslose Speicherung der Verbindungsdaten erlaubt. "

    Unsere Amerikanischen Freunde geben deren Ermächtigungsgesetzen immer so knuffige Namen.
    Freedom Act zur Überwachung, Patriot Act zur Einschränkung der Bürgerrechte...

    Man könnte meinen die hätten vom ehemaligen deutschen Propagandaminister Joseph Göbbels gelernt oder zumindest sein psychologisches Meisterwerk mit dem Titel "Kraft der Propaganda" bei Amazon bestellt.

    http://www.amazon.com/Goebbels-Power-Propaganda-Joseph-ebook/dp/B002BNLR0G/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1402062220&sr=8-1&keywords=joseph+goebbels



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.14 15:46 durch floggrr.

  2. Re: Freedom Act.... Geile Namen....

    Autor: xUser 06.06.14 - 16:36

    floggrr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "So wird unter anderem bemängelt, dass der USA Freedom Act weiterhin die
    > anlasslose Speicherung der Verbindungsdaten erlaubt. "
    >
    > Unsere Amerikanischen Freunde geben deren Ermächtigungsgesetzen immer so
    > knuffige Namen.
    > Freedom Act zur Überwachung, Patriot Act zur Einschränkung der
    > Bürgerrechte...

    Alle Gesetzesinitiativen müssen aussprechbare Namen haben. Manchmal gibt es halt nicht so viel Auswahl, sodass die Namen unfreiwillig komisch wirken.

  3. Re: Freedom Act.... Geile Namen....

    Autor: Moe479 06.06.14 - 16:41

    das schönigen von ansich unschönen maßnahmen mit blumigen worten war und ist nie nur eine disziplin von politikern bestimmter strömmungen gewesen, sondern eine maßgebliche vorrausetzung für alle erfolgreichen politiker, schon ceasar verstand es die wahrheit mit einfachen worten zu verdrehen, er schrieb allein dafür ein buch in form eines reiseberichtes um seinen auführungen mehr glaubhaftigkeit zu verleihen.

    zum begründung des angriffes auf gallien stellte gaius julius caesar die gallier in ihrer gesammtheit als besonders schwach, ungehobelt und uneinig dar, es sollte fürs römische volk und den senat einfach aussehen, damit sein vorhaben eine möglichst breite zustimmung fand. als er dann mit ihnen fertig war, waren es plötzlich die stärksten männer überhaupt angeführt von den verschlagensten stammesfüherern der bekannten welt ... doch allein er stand über ihnen, und nur dank seines geschickes gelang der sieg roms, durch die verdrehung der wahrheit wurde er consul und dann diktator, dies war sein größtes kunststück ... die tatsächliche wahrheit liegt immer zwischen solchen behauptungen ... wer allein behauptungen und fadenscheinge begründungen ernst nimmt, hat schon verlohren und gehört, auf die eine oder andere weise, zu den lämmern die zur sachlachtbank geführt werden wollen.

    aber die unstrittigste aller tatsachen bleibt, dass man macht was man kann, oder?

    insofern ist das buch von göbbels genauso lesenswert, es ist genauso ein exempel wie politiker die macht der genehmen worte nutzen können, sonst steckt genauso wenig tatsächliche wahrheit drinn wie in "de bello gallico", und zeigt im vergleich wie wenig sich die menscheit in knapp 2000 jahren 'fortentwickelt' hat, den göbbels hat dieses buch geschrieben, allein weil er es schreiben konnte.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.14 16:51 durch Moe479.

  4. Re: Freedom Act.... Geile Namen....

    Autor: nille02 06.06.14 - 16:47

    xUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Gesetzesinitiativen müssen aussprechbare Namen haben.

    Oder mit Themen Verbunden werden gegen die niemand sein kann. Kinderpornografie/Jugendschutz und Umweltschutz sind da beliebte Themen.

    Jede Opposition wäre ja dann automatisch für Kinderpornografie und gegen Jugend- und Umweltschutz.

  5. Re: Freedom Act.... Geile Namen....

    Autor: Moe479 06.06.14 - 16:54

    +1 es sind genehme worte für ungenehmes themen, denn welcher amerikaner möchte schon unpatriotisch oder nicht freiheitsliebend sein? obwohl der inhalt der gesetzgebung zuvor bestandene freiheiten einschränkt und die usa in den augen der welt zum polizei- und überwachungsstaat diskreditiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.14 16:55 durch Moe479.

  6. Re: Freedom Act.... Geile Namen....

    Autor: dermamuschka 06.06.14 - 23:17

    die spinnen die amis. vorallem der schwarze mann im weißen haus.

    die us-amerikanische öffentlichkeit moniert sich über die anlasslose speicherung mancher ihrer daten durch die NSA, und als konsequenz daraus werden nun die daten aller us-bürger gespeichert, allerdings bei privaten unternehmen mit zugriff für die nsa.

    ist es denn so einfach das volk zu verarschen? einen schönen namen und schon wird noch mehr anlasslose überwachung gesetzlich legitimiert? in den händen von privatunternehmen? rly?

    was ist das eigentlich für ein unrechtsstaat geworden dort drüben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München
  3. Hays AG, Düsseldorf
  4. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 4,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    1. Nutzerdaten: Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?
      Nutzerdaten
      Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?

      Auch wenn es weitgehend unbekannt ist: Facebook und Google dürfen schon jetzt direkt und schnell Daten an deutsche Behörden aushändigen. In Zukunft könnte das verpflichtend werden - auch in die umgekehrte Richtung. Das hilft Ermittlern, ist aber gefährlich.

    2. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
      Musikstreaming
      Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

      Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.

    3. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
      Spin
      Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

      Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.


    1. 09:00

    2. 08:33

    3. 08:00

    4. 07:39

    5. 07:00

    6. 22:00

    7. 19:41

    8. 18:47